Arri Amira Test

(Filmkamera)
Amira Produktbild
  • Sehr gut (1,2)
  • 3 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
  • Typ: Profi-Camcorder, 35-mm-Kamera
  • Touchscreen: Nein
  • Live Streaming: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Tests (3) zu Arri Amira

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: 5/2014
    • Erschienen: 07/2014
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (82 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Plus: bislang erster Schulter-Großsensorcamcorder; Farbdarstellung; guter Workflow.
    Minus: Gewicht.“

    • zoom

    • Ausgabe: 4/2014
    • Erschienen: 06/2014
    • Seiten: 7
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Mit der Amira ist ARRI eine Kamera gelungen, die mit ihrem Konzept auf ganzer Linie überzeugt. Die hervorragende Bildqualität und der hohe Dynamikumfang machen Freude und Lust am Bild. Das neue Sucherkonzept ist durchdacht und schenkt auch in schwierigen Situationen Vertrauen. Zwar finden sich Verbesserungswünsche, doch die beziehen sich ausschließlich auf die Software. ...“

    • slashCAM

    • Erschienen: 08/2016
    • Mehr Details

    ohne Endnote

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Arri Amira

3D-Konverter fehlt
Abmessungen / B x T x H 139 x 309 x 149 mm
Autofokus-Verfolgung fehlt
Bewegungserkennung fehlt
Bildstabilisator fehlt
Bluetooth vorhanden
Direktupload fehlt
Features Zeitraffer, Bluetooth, Mikrofoneingang, Zebra-Modus, Peaking, Zeitlupe
Full-HD vorhanden
Gesichtserkennung fehlt
Gewicht 4100 g
GPS fehlt
Hochgeschwindigkeits-Autofokus fehlt
Integrierter Beamer fehlt
Kino-/Effektfilter fehlt
Live Streaming fehlt
Loop-Recording fehlt
Mikrofon-Anschluss vorhanden
Mikrofonzoom fehlt
NFC fehlt
Peaking vorhanden
Pre-Recording fehlt
SDI-Ausgang fehlt
Sensortyp 3 CMOS
Speicherkarten-Typ CompactFlash
Speichermedien Speicherkarte
Szenenerkennung fehlt
Touchscreen fehlt
Typ 35-mm-Kamera, Profi-Camcorder
Videobearbeitungsfunktion fehlt
Videoleuchte fehlt
Wechselobjektiv fehlt
Windgeräusch-Unterdrückung fehlt
WLAN fehlt
Zebra-Modus vorhanden
Zeitlupe vorhanden
Zeitraffer vorhanden

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Für den rauen Alltag zoom 4/2014 - ‚Pick up - Shoot!‘ ARRIs Aufforderung an Kameraleute ist eine Kampfansage an die Konkurrenz. Sicher haben die Münchner den großen Erfolg um Canons C-Klasse und Sonys F-Reihe zu spüren bekommen. So war es nur eine Frage der Zeit, bis eine vollwertige Schulterkamera mit 35-mm-Sensor den Markt erblickt. BVFK-Vorstandsmitglied Jean-Baptiste Höppner hat die ARRI Amira für zoom getestet.Im Check war ein Camcorder, der nicht benotet wurde. …weiterlesen


Die Königin VIDEOAKTIV 5/2014 - Natürlich war uns zum Test das Beste gerade gut genug - auch wenn wir hauptsächlich in der üblichen ProRes-4:2:2-Variante in 10-Bit-Farbqualität aufzeichneten. Die Basisversion ergibt kaum Sinn. Wir, das sind der Kameramann Martin Gremmelspacher und ich, die wir die Amira am Bodensee bei strahlendem Wetter testen. Zuerst fällt uns die unerhört stabile Bauweise auf. Das Lüftergeräusch ist vernehmlich, kann aber gedimmt werden, dann ist Aufzeichnung mit aufgestecktem Mikrofon kein Problem. …weiterlesen


Filmertypen VIDEOAKTIV Sonderheft Camcorder Kaufberater 2/2009 - Denn wer sich mit Computern einigermaßen auskennt, ist nicht abgeneigt, es mal mit der Videonachbearbeitung zu versuchen. Das macht die Sache einfach: Hier ist ein DV-Camcorder mit Mini-DV-Kassette empfehlenswert. Der ist nicht nur günstig (ab rund 200 Euro), sondern besitzt zudem einen Firewire-Anschluss, über den sich die Videos verlustfrei in einen PC, Mac oder Casablanca mit Firewire übertragen lassen. …weiterlesen


Das Spiel mit der Zeit videofilmen 5/2011 - Beispiele dafür sind 100 Bilder/ Sekunde, 250 Bilder/Sekunde oder 500 Bilder/Sekunde. Je nach Möglichkeiten des Camcorders werden dabei unterschiedliche Bildgrößen realisiert. Zeitraffer Mit der Zeitrafferfunktion erfolgen die Aufnahmen (Einzelbilder) in Intervallen. Dabei wird zum Beispiel jede Sekunde, alle zehn Sekunden oder jede Minute ein Bild aufgenommen, und das über einen längeren Zeitraum, der in der Kamera eingestellt werden kann. Zeitraffer-Aufnahmen erfolgen automatisch. …weiterlesen


Test-Highlights 2010: Die besten Kameras des Jahres videofilmen 2/2011 - Außerdem haben nur Samsung und Sony Kameras im Programm, die sich von High Definition auf Standard Definition umschalten lassen. Aufgezeichnet werden dann gewöhnliche MPEG-2-Dateien, die man ohne Konvertierung auf eine DVD brennen kann (Sony), bzw. in MP4 576p bei Samsung. Der Nutzen dieser Funktion ist begrenzt. Die zusätzlichen Fotofunktionen sind bei allen Herstellern ausgereift und erreichen eine Spitzenauflösung von 10 bis 14 Megapixel. …weiterlesen


Zwei neue Camcorder im Test - Panasonic überholt Canon Die Zeitschrift ''Computer Video'' hat zwei ganz neue Camcorder getestet, den Canon Legria HF20 und den Panasonic HDC-SD300. Beide Camcorder gehören exakt in dieselbe Preiskategorie: Sie kosten etwa 1.100 Euro und gehören damit zur Oberklasse der Camcorder, die das Aufnahmeformat AVCHD benutzen. Die Bildqualität beider Testkandidaten war annähernd gleich, doch in den restlichen Kriterien punktete vor allem Panasonic. Canon zeigte leider keinerlei Innovationen bei seinem HF20.


DOK Referenzdesign? slashCAM 8/2016 - Getestet wurde ein Profi-Camcorder, der keine Endnote erhielt. …weiterlesen