ohne Note
1 Test
Gut (2,5)
310 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Start­hil­fe­ge­rät
Mehr Daten zum Produkt

APA Bully Power Pack im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Januar 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Stärken: gut verarbeitetes Gerät; kräftige Polzangen aus Metall (Kontakte isoliert); integriertes 230-Volt-Ladekabel; Überladeschutz; zwei 12-V-Steckdosen; LED-Ladekontrolle; Überlast-Sicherung für die 12 V-Anschlüsse.
    Schwächen: kein Verpolschutz; kein Schutz vor Kurzschluss; widersprüchliche Aussagen in der Bedienungsanleitung zur Verwendung.“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu APA Bully Power Pack

zu APA Bully Power Pack

  • APA Power Pack BULLY 1000 A

Kundenmeinungen (310) zu APA Bully Power Pack

3,5 Sterne

310 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
149 (48%)
4 Sterne
34 (11%)
3 Sterne
34 (11%)
2 Sterne
18 (6%)
1 Stern
72 (23%)

3,5 Sterne

308 Meinungen bei Amazon.de lesen

3,0 Sterne

2 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • von Oli T

    Gut, daß ich Ihn heute gekauft hatte zum Angebotspreis bei OBI

    • Vorteile: Funktioniert auch bei niedrigen Status, Sehr kompakt, internes Ladegerät
    • Nachteile: bei Kälte ist das Kabel zu steif, im Auto laden nicht möglich, Für Rollerbatterie Klemme zu dick
    • Geeignet für: Auto, Boot
    Endlich hatte ich die Gelegenheit gehabt, dieses Gerät zu erwerben. Im Auto hatte ich gleich den Spannungsstatus überprüft. Ergebnis: NIEDRIG
    Da dachte ich mir, könnte ja nach der Arbeit aufladen. Noch am Kauftag zum Feierabend war es so kalt, daß meine Batterie bei Starten nicht mehr wollte. Ein Glück, daß ich dieses Gerät vor der Arbeit gekauft hatte und trotz der niedrigen Spannungsstatus hatte ich gewagt, mal zu probieren, statt stundenlang auf ADAC zu warten, ob diese Spannung noch ausreichend ist. Tatsache ist mein 2,0 ltr Dieselwagen mit diese Starhilfe mit NIEDRIGEN STATUS angesprungen.
    Außerdem kann dieses Ding garnicht so schlecht sein, wenn ich bei Obi das letzte Gerät bekommen hatte, wie einige Nutzer das behaupten.
    Antworten
  • von 1busfahrer

    ..mit meinem, einen Winter getesteten, Gerät unzufrieden..

    Das Gerät wurde die gesamte Zeit der Nichtnutzung in der Garage an der Steckdose geladen. 24h am Tag. Mein alter Diesel 1,9L 130PS Passat konnte nach Anschluß des Gerätes an die Batterie nicht gestartet werden.
    Neuer Versuch. Gerät geladen (Grün). Autobatterie entladen.
    Gerät angeschlossen und 10 min gewartet vorm ersten starten. Ergebnis durchdrehen des Anlassers aber nicht genug um zu starten.
    Dritter Versuch Rasentraktor Honda. Dreht ohne Starthilfe so leidlich.
    Mit dem Starthilfepack stärker für einen kurzen Moment aber ein Start ist nicht möglich.
    Jetzt nach einem halben Jahr in der Garage am laden, zieht man den Netzstecker und das Gerät zeigt beim drücken der Test Taste rot an.
    Für mich, wenn ich so die anderen Kommentare lese, wohl ein Montagsgerät. 130,00 € war dafür definitiv zuviel..
    Sind aber meine Erfahrungen..
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Bully Power Pack

Start­kraft auch für grö­ßere Moto­ren

Das Starthilfeset liefert genügend Strom, um auch die Motoren größerer Fahrzeuge zum Leben zu erwecken. Der deutsche Vertrieb Eufab nennt Benziner von maximal 8 Litern Hubraum und Diesel von höchstens 3,5 Litern Hubraum als geeignet, um mit dem Gerät betrieben zu werden.

Ausreichende Kabellänge

Die Leistung genügt damit für praktisch jeden Wagen mit Ottomotor, aber auch für Kleintransporter und große Pkw mit Dieselaggregat. Der Startstrom hat eine Stärke von 1000 Ampere, die Speicherkapazität beträgt 18 Amperestunden. Mit einer Länge von 80 Zentimetern sind die Anschlusskabel mit den Polzangen in der Lage, auch etwas größere Zwischenräume zu überbrücken, ein Plus gegenüber einfacheren Sets ähnlicher Bauart. Ein Kompressor oder eine Leuchte, die bei Konkurrenzprodukten in der tragbaren Box enthalten sind, werden beim Powerpack Bully nicht mitgeliefert.

Integriertes Ladegerät

Autostaubsauger, Arbeitslampen oder Kühlboxen können ihren Strom aus zwei 12-Volt-Steckdosen ziehen. Soll das Starthilfeset aufgeladen werden, so geschieht dies über einen 230-Volt-Netzadapter oder während der Fahrt über den 12-Volt-Adapter des Zigarettenanzünders. Im Gehäuse ist auch ein Ladegerät untergebracht, das die Batterie mit einer 4-Ampere-Erhaltungsladung versorgt, um Tiefentladungen zu vermeiden. Eine LED zeigt den Ladezustand der integrierten Batterie an. Das Gerät wird im geladenen Zustand geliefert, wiegt 9,4 Kilogramm und hat die Abmessungen von 31 Zentimetern Länge, 20 Zentimetern Breite und 29 Zentimetern Höhe.

Überwiegend positiv bewertet

Nutzer bewerten das Starthilfeset überwiegend positiv, die Erfahrungen streuen aber über ein breites Spektrum. Während die Mehrheit der Käufer mitteilt, dass das Gerät sich bei ihnen bewährt habe und an verschiedenen Fahrzeugen tadellos funktionierte, berichten einige, dass ihre Startversuche mit dem Powerpack fehlschlugen. Einige zufriedene Anwender nutzten das Power Pack mehrmals täglich. Das anthrazitfarbene Plastikgehäuse erhält gute Kritiken, es wird als robust und unempfindlich gegen Kratzer gelobt. Das Starthilfeset ist bei Amazon für 120 EUR erhältlich.

Passende Bestenlisten: Starthilfe

Datenblatt zu APA Bully Power Pack

Typ Starthilfegerät

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: