Stative im Vergleich: Stative

CHIP FOTO VIDEO

Inhalt

Ob groß oder klein, schwer oder leicht – wir haben für Sie 20 Dreibeinstative bis 250 Euro (mit Kopf) auf ihre Praxistauglichkeit getestet.

Was wurde getestet?

Auf dem Prüfstand befanden sich 20 Stative, von denen 9 mit „sehr gut“ und 11 mit „gut“ bewertet wurden. Als Testkriterien dienten Stabilität, Ausstattung und Ergonomie.

  • Stativ-Kopf-Set (Flexpod C2970F + B2)

    Benro Stativ-Kopf-Set (Flexpod C2970F + B2)

    • Typ: Dreibeinstativ;
    • Maximale Arbeitshöhe: 180,7 cm;
    • Gewicht: 2140 g;
    • Traglast: 12 kg

    „sehr gut“ (94,2%)

    Stärken: sehr stabil; umfangreiche Ausstattung und angenehmes Handling.
    Schwächen: -. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • Stativ-Kopf-Set (CT114 + BHD1)

    Induro Stativ-Kopf-Set (CT114 + BHD1)

    • Typ: Dreibeinstativ;
    • Maximale Arbeitshöhe: 150,5 cm;
    • Gewicht: 1760 g;
    • Traglast: 8 kg

    „sehr gut“ (91,7%)

    Stärken: sehr stabil.
    Schwächen: nur mittelmäßige Ausstattung.  - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • Geo N643D

    Velbon Geo N643D

    • Typ: Dreibeinstativ;
    • Maximale Arbeitshöhe: 169 cm;
    • Gewicht: 1960 g;
    • Traglast: 6 kg

    „gut“ (89,7%)

    Stärken: sehr stabil.
    Schwächen: Handling und Ausstattung nur Mittelmaß. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Stative