Nächster Test der Kategorie weiter

2 Schnittsysteme und 1 Schnitt-Software: Letzte Angebote aus Kronach

Videomedia - Heft Nr. 149 (Juni-August 2013)

Inhalt

Noch kurz vor Weihnachten 2012 brachte MS in Kronach die letzte Casablanca-Generation auf den Markt. Wir haben Topaz getestet und dem Spitzengerät Karat gegenübergestellt. Viel hat sich seit dem S 3000 und S 6000 nicht getan. Der gravierendste Unterschied besteht in der neu hinzugekommenen frontseitigen Klappe. Außerdem verfügt der Nachfolger des S 3000 nunmehr über einen kleinen Bildschirm.

Was wurde getestet?

Getestet wurden zwei Schnittsysteme und eine Videoschnitt-Software, die allerdings keine abschließenden Noten erhielten.

  • MacroSystem Arabesk 6

    • Typ: Videobearbeitung;
    • Freeware: Nein

    ohne Endnote

    „Arabesk 6 ist in erster Linie etwas für Anwender, die ihre Filme weiterhin auf einer DVD oder BD dekorativ unterbringen möchten. ... Der große Vorteil des Exports als ISO-Datei ist, daß man künftig keine Master-DVD/BD mehr für spätere Kopien erstellen muß. ...“

    Arabesk 6
  • MacroSystem Casablanca Karat

    ohne Endnote

    „... Das Karat punktet mit dem Dual Intel Core i3 Prozessor, der immerhin 3,3 GHz aufweist. Der Arbeitsspeicher ist doppelt so groß wie der beim Topaz, nämlich 4 GB. Die interne Platte bietet einen Speicher von 2 TB. Er hat zwei BD-Brenner, zusätzlich eine drahtlose Verbindung (WLAN) für das Heimnetzwerk. ...“

    Casablanca Karat
  • MacroSystem Casablanca Topaz

    ohne Endnote

    „... Es ist absolut begrüßenswert, daß beide Geräte einen kleinen Bildschirm erhalten haben. Weniger gut ist allerdings, daß man bei dem Topaz den Rückstell-Minischalter eingespart hat. Dadurch muss man bei einem Hänger, den Netzstecker zu ziehen. ...“

    Casablanca Topaz

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Schnittsysteme