MAC LIFE prüft Scanner (10/2014): „Digitalisierung leicht gemacht“

MAC LIFE: Digitalisierung leicht gemacht (Ausgabe: 11) Seite 1 /von 1

Inhalt

Die Ordner stapeln sich, der Schreibtisch quillt über vor Papierbergen. Wie praktisch wäre es da, diese ganzen Blätter einfach digital vorliegen zu haben. Doch jedes Blatt einzeln zu scannen ist ungemein mühsam.

Was wurde getestet?

Im Kurzcheck befanden sich zwei Dokumentenscanner, die keine Endnote erhielten.

  • Avision AV 280

    • Typ: Fotoscanner, Visitenkartenscanner, Dokumentenscanner;
    • Scan-Bereich: DIN A4;
    • Auflösung: 600 dpi;
    • Netzwerkzugang: LAN;
    • Scan-Modus: Mehrfacheinzug

    ohne Endnote

    „... die Geschwindigkeit ist beeindruckend. Und dabei liefern bereits die Grundeinstellungen sehr ansprechende Scanergebnisse. ... Und das Ganze funktioniert auch im Duplexbetrieb einwandfrei. Leider ist der Betrieb am Mac nur mit kleinen Einschränkungen möglich ... Der Haken des Gerätes: Der Preis von ca. 1.500 Euro. Wer aber große Mengen zu digitalisieren hat, sollte sich einen Kauf definitiv überlegen. ...“

    AV 280
  • Fujitsu ScanSnap SV600

    • Typ: Fotoscanner, Buchscanner, Visitenkartenscanner, Dokumentenscanner;
    • Scan-Bereich: DIN A3;
    • Auflösung: 600 dpi

    ohne Endnote

    „... Was man erhält ist ein ziemlich plane Seite. Gibt man sich etwas mehr Mühe und streicht die Seiten halbwegs glatt, sind die Ergebnisse noch besser. Der ScanSnap scannt bis zu Din A3 und bietet völlig ausreichende 285x218 dpi. ... Mit knapp 700 Euro ist der Fujitsu eine sehr lohnende Investition, wenn man hauptsächlich Bücher und andere gebundene Drucksachen archivieren möchte.“

    ScanSnap SV600

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Scanner