c't prüft Scanner (3/2013): „Funkarchivare“

c't - Heft 7/2013

Inhalt

Soll der Dokumentenscanner den täglichen Posteingang auch mal ohne PC-Hilfe digitalisieren, braucht es ein Gerät mit WLAN-Anschluss. Die gibt es inzwischen schon für weniger als 500 Euro. Wir waren etwas enttäuscht, wie weit bei zwei drei Kandidaten Werbeversprechen und Realität auseinanderfallen.

Was wurde getestet?

c't prüfte drei Dokumentenscanner. Endnoten wurden nicht vergeben. Getestete Kriterien waren Konfigurierbarkeit, Softwareausstattung, Geschwindigkeit, Scanqualität Text, Scanqualität Foto sowie OCR-Qualität.

  • Brother ADS-2600W

    • Typ: Dokumentenscanner;
    • Scan-Bereich: DIN A4;
    • Auflösung: 600;
    • Scan-Modus: Mehrfacheinzug

    ohne Endnote

    Konfigurierbarkeit: „zufriedenstellend“;
    Softwareausstattung: „gut“;
    Geschwindigkeit: „gut“;
    Scanqualität Text: „gut“;
    Scanqualität Foto: „zufriedenstellend“;
    OCR-Qualität: „zufriedenstellend“.

    ADS-2600W
  • Canon imageFormula DR-C125W

    • Typ: Dokumentenscanner;
    • Scan-Bereich: DIN A4;
    • Netzwerkzugang: WLAN;
    • Scan-Modus: Mehrfacheinzug

    ohne Endnote

    Konfigurierbarkeit: „gut“;
    Softwareausstattung: „gut“;
    Geschwindigkeit: „schlecht“ (per USB: „gut");
    Scanqualität Text: „gut“;
    Scanqualität Foto: „zufriedenstellend“;
    OCR-Qualität: „gut“.

    imageFormula DR-C125W
  • Fujitsu ScanSnap iX500

    • Typ: Dokumentenscanner;
    • Scan-Bereich: DIN A4;
    • Auflösung: 600 dpi;
    • Netzwerkzugang: WLAN;
    • Scan-Modus: Mehrfacheinzug

    ohne Endnote

    Konfigurierbarkeit: „zufriedenstellend“;
    Softwareausstattung: „gut“;
    Geschwindigkeit: „sehr gut“;
    Scanqualität Text: „gut“;
    Scanqualität Foto: „zufriedenstellend“;
    OCR-Qualität: „zufriedenstellend“.

    Info: Dieses Produkt wurde von c't in Ausgabe 5/2018 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    ScanSnap iX500

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Scanner