c't prüft Scanner (11/2014): „Scannen im Netz“

c't - Heft 24/2014

Inhalt

Dokumenten-Scanner digitalisieren auf Knopfdruck die Post, Lieferscheine und Aktenberge und brauchen nicht viel Stellfläche. Geräte mit Netzwerk-Funktionen schicken Scans zu mehreren Arbeitsplätzen, zum Notebook und sogar zum Smartphone.

Was wurde getestet?

Vier Dokumentenscanner mit Netzwerk-Anbindung wurden geprüft. Eine Benotung fand nicht statt. Man beurteilte sie anhand der Kriterien Netzwerkfunktionen, Softwareausstattung, Scan-Geschwindigkeit (Netzwerk), Scanqualität (Text / Grafik / Foto) sowie OCR-Qualität.

  • Avision AV620N

    • Typ: Dokumentenscanner;
    • Scan-Bereich: DIN A4;
    • Auflösung: 600 x 600 dpi;
    • Netzwerkzugang: LAN;
    • Scan-Modus: Einzelblatt-Einzug

    ohne Endnote

    „Plus: Scannen auf USB-Stick.
    Minus: sehr langsam übers LAN; übers LAN kein TWAIN-Scan.“

    AV620N
  • Brother ADS-1100W

    • Typ: Dokumentenscanner;
    • Scan-Bereich: DIN A4;
    • Auflösung: 600 x 600;
    • Netzwerkzugang: WLAN;
    • Scan-Modus: Mehrfacheinzug

    ohne Endnote

    „Plus: gut transportabel; Scan to FTP, Mobil-App.
    Minus: Einzug maximal 20 Blatt.“

    ADS-1100W
  • Canon imageFormula DR-C225W

    • Typ: Dokumentenscanner;
    • Scan-Bereich: DIN A4;
    • Auflösung: 600 x 600 dpi;
    • Netzwerkzugang: WLAN;
    • Scan-Modus: Einzelblatt-Einzug

    ohne Endnote

    „Plus: platzsparende Papierausgabe; gute Scan-Qualität.
    Minus: kein Scannen auf Speicherstick.“

    imageFormula DR-C225W
  • Epson WorkForce DS-510N

    • Typ: Dokumentenscanner;
    • Scan-Bereich: DIN A4;
    • Auflösung: 600 x 600 dpi;
    • Netzwerkzugang: LAN;
    • Scan-Modus: Einzelblatt-Einzug

    ohne Endnote

    „Plus: schnell, auch im Netz.
    Minus: kein Scannen an Mobilgeräte; zwei externe Netzteile.“

    WorkForce DS-510N

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Scanner