FOTOTEST prüft Objektive (8/2016): „Weitwinkel 28 mm (Vollformat)“

FOTOTEST - Heft 5/2016

Was wurde getestet?

Zwei Weitwinkel-Objektive hat man in einem Vergleichstest begutachtet. Sie erhielten beide die Note „sehr gut“. Als Wertungskriterien dienten Bildqualität, Visueller Bildeindruck, Mechanik & Bedienung sowie Ausstattung & Lichtstärke.

  • Zeiss Otus 1,4/28 ZE

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 28mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Nein

    „sehr gut“ (89 von 100 Punkten) 4,5 von 5 Sternen – Testsieger

    „... Das Otus ist von der Konstruktion her ein Zeiss Apo Distagon 1,4/28 mm T ZE und liefert bereits bei offener Blende eine hohe Auflösung in der Bildmitte und am oberen/unteren Bildrand. Der linke/rechte Rand und die Ecken sind zwar messtechnisch etwas schwächer, aber die Kontrastanhebung bei den größeren Details und Strukturen lässt die Bilder knackiger wirken ...“

    Otus 1,4/28 ZE

    1

  • Sony FE 28 mm F2 (SEL28F20)

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Sony E;
    • Brennweite: 28mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    „sehr gut“ (83,7 von 100 Punkten) 4 von 5 Sternen – Highlight

    „... Die Auflösung ist bei allen drei gemessenen Blenden sehr hoch in der Mitte, aber der Leistungsabfall zu den Ecken hin lässt sich auch durch Abblenden nicht signifikant verringern. Bei Anfangsöffnung wirken die feinen Details minimal weichgezeichnet. ... Abblenden verringert die Chromatische Aberration und die Vignettierung ... Die Verzeichnung ist messbar, kann aber weitgehend vernachlässigt werden.“

    FE 28 mm F2 (SEL28F20)

    2

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Objektive