fotoMAGAZIN prüft Objektive (4/2009): „Spaßlinsen“

fotoMAGAZIN

Inhalt

Mit dem Subjektiv und dem Lensbaby sind zwei Objektive auf dem Markt, die den spielerischen Umgang mit optischen Effekten ermöglichen. Thorsten Wulff hat die beiden Spaßmacher ausprobiert.

Was wurde getestet?

Im Test waren zwei Objektive, die keine Endnoten erhielten.

  • Lensbaby Composer

    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Nikon F;
    • Brennweite: 12mm

    ohne Endnote

    „Für jeden der schon früher über die Anschaffung eines Lensbabies nachgedacht hat, hat sich das Warten gelohnt, der Composer ist das perfekte Gerät, um spielerisch Unschärfen zu erzeugen.“

    Composer
  • Monochrom Subjektiv

    • Objektivtyp: Effektobjektiv

    ohne Endnote

    „Das Subjektiv von Monochrom bietet hochqualitativen Spaß und ermöglicht Benutzern von digitalen Spiegelreflexkameras das Experimentieren mit nicht mehr alltäglichen Bildanmutungen. Unbedingt empfehlenswert für den Fotografen, der gerne Neuland betritt.“

    Subjektiv

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Objektive