DigitalPHOTO prüft Objektive (10/2012): „Kampf der Makro-Giganten“

DigitalPHOTO: Kampf der Makro-Giganten (Ausgabe: 11) zurück Seite 1 /von 4 weiter

Inhalt

In unserem Vergleichstest nehmen wir für Sie vier Makroobjektive mit Tele-Brennweite genau ‚unter die Lupe‘ - im wahrsten Sinne des Wortes. Dabei interessiert uns besonders, wie sich die Original-Objektive gegen die Optiken der Fremdhersteller schlagen.

Was wurde getestet?

DigitalPHOTO verglich vier Objektive und bewertete Sie mit 90 bis 93 Prozent. Als Testkriterien dienten Auflösung, Verzeichnung, Vignettierung und Haptik.

  • Tamron SP AF 180mm F/3,5 Di LD[IF] MACRO 1:1 (für Nikon)

    • Objektivtyp: Makroobjektiv, Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 180mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    93%; 5 von 5 Sternen – super

    „Pro: Mit maximal 1.240 Linienpaaren (Blende F/4,0) kann sich das Tamron deutlich von der Konkurrenz absetzen. Lichtausbeute bis in die Ecken und das sogar bei Offenblende.
    Kontra: Der Autofokus ist nicht nur laut, er arbeitet zudem extrem langsam. Kein AF bei Nikon D40, D40X und D60.“

    SP AF 180mm F/3,5 Di LD[IF] MACRO 1:1 (für Nikon)

    1

  • Sigma 180mm F2.8 EX DG OS HSM Makro (für Canon)

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Canon EF;
    • Brennweite: 180mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    91%; 4,5 von 5 Sternen – sehr gut

    „Pro: Mit geringen Abbildungsfehlern und einer guten Auflösung vergeben wir sehr gute 91%. Das Sigma 180mm Makro überzeugt mit seiner soliden Verarbeitung und den gut erreichbaren Bedienelementen.
    Kontra: Der AF sitzt bei feinen Details nicht immer richtig. Stellen Sie Ihr Motiv besser über die Live View-Funktion manuell scharf.“

    180mm F2.8 EX DG OS HSM Makro (für Canon)

    2

  • Canon EF 180mm f/3.5L Macro USM

    • Objektivtyp: Festbrennweite, Makroobjektiv, Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 180mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    90%; 4,5 von 5 Sternen – sehr gut

    „Pro: Canons Tele-Makro erzielt zwischen Blende F/5,6-F/8 mit 1.333 Linienpaaren eine maximale Schärfeleistung von gut 77%. Die Aufnahmen bleiben trotz der großen Brennweite frei von Verzeichnungen.
    Kontra: Die Funktionsschalter fallen sehr schmal aus, wodurch schnelle Wechsel zwischen den Fokusmodi erschwert werden.“

    EF 180mm f/3.5L Macro USM

    3

  • Sigma 150mm F2.8 EX DG OS HSM Makro (für Canon)

    • Objektivtyp: Festbrennweite, Makroobjektiv, Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Canon EF;
    • Brennweite: 150mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    90%; 4,5 von 5 Sternen – sehr gut

    „Pro: Mit knackigen 1.358 Linienpaaren zeigt sich das Sigma 150mm minimal auflösefreudiger als die 180mm-Makro-Schwester. Dank des äußerst leisen Autofokus lassen sich schreckhafte Tiere in Ruhe ablichten.
    Kontra: Um das Objektiv zu befestigen, muss die Stativschelle bei einigen Kameramodellen vorher abgenommen werden.“

    150mm F2.8 EX DG OS HSM Makro (für Canon)

    3

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Objektive