d-pixx prüft Objektive (10/2015): „Super Performance neu definiert“

d-pixx - Heft 5/2015

Inhalt

Viele Foto-Fans verbinden Tamron mit zwei Objektivtypen: den Makros und den Reisezooms mit riesigen Brennweitenbereichen. Das ist aber falsch. Das 150-600 mm und das 15-30 mm zeigten schon, dass die Tamron-Entwickler mehr drauf haben. Und jetzt geht es weiter. Wir haben die Neuen näher angeschaut.

Was wurde getestet?

Zwei Weitwinkel-Festbrennweiten wurden getestet und jeweils für „hervorragend plus“ befunden.

  • Tamron SP 35mm F1,8 Di VC USD (für Canon)

    • Objektivtyp: Standardobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Canon EF;
    • Brennweite: 35mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    „hervorragend plus“

    „Die Gehäuse aus Metall und Kunststoff machen einen grundsoliden Eindruck, liegen sehr gut in der Hand und lassen sich sehr gut bedienen. Die griffigen Fokusringe laufen geschmeidig, wenn man sie mal braucht. ... Was ... sehr positiv auffiel, waren die kürzesten Einstellentfernungen von 20 cm ... Damit kann man in der Praxis einiges anfangen, vor allem wenn man mit ganz offener Blende fotografiert. ...“

    SP 35mm F1,8 Di VC USD (für Canon)
  • Tamron SP 45mm F1,8 Di VC USD (für Canon)

    • Objektivtyp: Standardobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Canon EF;
    • Brennweite: 45mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    „hervorragend plus“

    „... Verzeichnung ist sehr gut auskorrigiert und tritt bei Motiven mit geraden Linien am Bildrand als sehr leichte Tonne auf. Mit Farbsäumen hatten wir keine Probleme und auch Reflexe bei Sonne am Bildrand oder im Bildfeld fielen nicht negativ auf. ... Mit dem 45er gelangen unverwackelte Freihandaufnahmen mit 1/4 Sekunden. Das und die große Anfangsöffnung sind nicht nur für Streetfotografen interessant. ...“

    SP 45mm F1,8 Di VC USD (für Canon)

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Objektive