Objektive im Vergleich: Zeiss goes CSC

d-pixx - Heft 3/2013 (Juni/Juli)

Inhalt

Zur photokina 2012 zeigte Zeiss Prototypen von Objektiven für spiegellose Systemkameras. Mit den Touits sind sie in der Praxis angekommen.

Was wurde getestet?

In einem Vergleichstest befanden sich 2 Objektive, die jeweils mit „hervorragend“ bewertet wurden.

  • Touit 1.8/32 (E-mount)

    Zeiss Touit 1.8/32 (E-mount)

    • Objektivtyp: Standardobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 32mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    „hervorragend“

    „... Das 32 mm - 48 mm [@KB] - erweist sich in der Praxis als typische universell nutzbare lichtstarke Standardbrennweite. Die Leistung ist über den Blendenbereich bis 16 in der Bildmitte auf einem hervorragenden Niveau, mit einem leichten Randabfall zwischen voller Öffnung und Blende 2,8. Auch hier hat die Software der Kamera die Abbildungsfehler Verzeichnung, Vignettierung und chromatische Aberration sehr gut im Griff ...“

  • Touit 2.8/12 (E-mount)

    Zeiss Touit 2.8/12 (E-mount)

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Sony E;
    • Brennweite: 12mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    „hervorragend“

    „... In der Praxis macht das 12 mm sehr viel Spaß. Es weist ja immerhin eine Brennweite von nur 18 mm [@KB] und einen Bildwinkel von 99° über die Diagonale auf. Das heißt, dass man (Innen)Räume gut ins Bild setzen und auch mit der steilen Perspektive spielen kann. Für ein Objektiv mit so einer kurzen Brennweite zeichnet das Touit 12 mm schon bei ganz offener Blende in der Bildmitte hervorragend scharf. ...“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Objektive