AUDIO prüft Lautsprecher (8/2010): „Ansichtssache“

AUDIO

Inhalt

Vier Standlautsprecher zwischen 1200 und 1600 Euro ließen nicht nur spezielle Klangausprägungen erkennen. Sie unterscheiden sich auch durch einen mehr oder weniger gewagten modischen Auftritt.

Was wurde getestet?

Im Test waren vier Lautsprecher. Testkriterien waren Neutralität, Detailtreue, Ortbarkeit, Räumlichkeit, Feindynamik, Maximalpegel, Bassqualität sowie Basstiefe und Verarbeitung.

  • Canton Chrono SL 580

    • Typ: Standlautsprecher

    Klangurteil: 82 Punkte

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: Ausgewogene, plastische Darbietung, spritzige Spielfreude und feine Auflösung.
    Minus: Im Tiefbass dürfte sie mehr Fundament besitzen.“

    Chrono SL 580

    1

  • PSB Image T6

    • Typ: Standlautsprecher;
    • System: Stereo-System

    Klangurteil: 82 Punkte – Empfehlung: Standboxen

    Preis/Leistung: „überragend“

    „Plus: Sehr homogen und natürlich abgestimmt, klingt groß und tief, kräftig im Bass. Toll in Sachen Spielfluss und -freude.
    Minus: Abbildung wirkt etwas diffus, wenig Fokus.“

    Image T6

    1

  • Elac FS 187

    • System: Stereo-System

    Klangurteil: 79 Punkte

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: Sehr feine Hochtonauflösung, sehr gute Attacke, hohe Transparenz.
    Minus: Könnte insgesamt etwas mehr Körper und Nachdruck im Bass vertragen.“

    FS 187

    3

  • Tannoy Revolution Signature DC6T

    • Typ: Standlautsprecher;
    • System: Stereo-System

    Klangurteil: 79 Punkte

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: Sehr musikalische, vollmundige Abstimmung mit sattem Bassfundament, tolle Abbildungspräzision.
    Minus: Bass trägt mitunter zu dick auf, Stimmen etwas gequetscht.“

    Revolution Signature DC6T

    3

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Lautsprecher