Games im Vergleich: Wer ballert besser?

gamePRO - Heft 6/2011

Inhalt

Taktik-Shooter-Duell: Socom: Special Forces vs. Operation Flashpoint: Red River. Wir haben die Solokampagnen beider Spiele einem Direktvergleich unterzogen. Feuer frei!

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich zwei Spiele. Als Bewertungskriterien wurden Missionen, KI, Taktikmöglichkeiten, Waffen und Ausrüstung, Charakter und Story sowie Grafik und Sound herangezogen.

  • 1

    SOCOM: Special Forces (für PS3)

    SOCOM: Special Forces (für PS3)

    • Plattform: PlayStation 3;
    • Genre: Strategie- / Taktikspiel, Action;
    • Freigabe: ab 16 Jahre;
    • Spieleranzahl: Multiplayer, Singleplayer

    5 von 6 Punkten

    „Bei der Präsentation trumpft Socom: Special Forces mit abwechslungsreichen Schauplätzen auf, die vom Stadt-Level über Feindbasen bis hin zu Abschnitten auf Landstraßen ... reichen. Satte Spezialeffekte, krachende Explosionen und authentische Einheitenanimationen lassen optisch kaum Wünsche offen. Ein klasse Soundtrack, wuchtige Waffensounds, passende deutsche Sprecher und gelungene Cutscenes runden den Gesamteindruck ab.“

  • 2

    Operation Flashpoint: Red River

    Operation Flashpoint: Red River

    • Genre: Shooter;
    • Freigabe: ab 16 Jahre;
    • Spieleranzahl: Multiplayer, Singleplayer

    2 von 6 Punkten

    „Die hohe Weitsicht in den weitläufigen Landschafts-Levels ist zusammen mit den gelungenen Waffenmodellen nebst cooler Nachladeanimationen der optische Pluspunkt des Spiels. An der Technik hapert's allerdings oft: Ihr müsst plötzlich aufploppende und oft matschige Texturen sowie teilweise sogar Bildfehler und Clipping in Kauf nehmen. Die Waffengeräusche sind prima, die sich wiederholenden Kommentare ... allerdings nicht.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Games