Fotobücher

(435)

  • Pixum (25)
  • CeWe (21)
  • PixelNet.de (17)
  • Fujidirekt (14)
  • WhiteWall (13)
  • ifolor (13)
  • Saal-Digital (13)
  • Albelli (12)
  • mehr…

Produktwissen und weitere Tests zu Internet-Fotobuchdienste

Saal-Digital bietet Qualität zum günstigen Preis Die Redakteure der Zeitschrift „CHIP Test & Kauf“ haben sechs Anbieter von Fotobüchern getestet und dabei sehr unterschiedliche Erfahrungen gemacht: Die Bildqualität der einzelnen Exemplare unterschied sich stark, die Lieferzeiten differieren und auch die Verarbeitung der Alben fällt beileibe nicht immer gleich aus. Das schönste Buch im Test druckte saal-digital.de. Erfreulicherweise war dies einer der preiswertesten Anbieter im Test.

Fotobücher zum Bestellen Die Zeitschrift ''Computer'' hat neun Anbieter von Fotobüchern getestet. Die Bücher werden von den Kunden selbst mit Hilfe einer Software aus den eigenen Fotos erstellt, dann via Internet an den Anbieter übertragen und dieser druckt, bindet und schickt sie zurück zum Fotografen. Die Redakteure der Zeitschrift haben die Bücher mit eigenen Augen und zusätzlich im Labor geprüft und bewerten auch die Software. Ärgerlicherweise mussten sie feststellen, dass bei beinahe allen Büchern im Test die Ecken vom Transport eingedrückt waren – selbst beim Testsieger Pixum.de.

newsletter Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Fotoalben-Services. Abschicken

Fotobuch-Dienste

Viele Fotoalben-Online-Dienste bieten herabladbare Software, mit der das Buch offline selbst gestaltet und mit Texten versehen werden kann. Einige Photobook-Anbieter stellen für Kunden mit leistungsfähiger Internetverbindung auch eine Eingabemaske zur Verfügung. Das fertige Fotoalbum wird als Ringbuch, Hardcoverbuch oder Softcoverheft zugesandt - die Bindungsqualität schwankt. Geburtstagsfeier, Weihnachtsfeier, Hochzeit oder Urlaub – Erinnerungen, die nicht einfach so in der Schublade verschwinden sollen. Wer keine Zeit oder Lust hat, die Bilder mühselig in ein Fotoalbum zu kleben und mit Hand zu beschriften, dem wird mit dem Fotoalbendienst aus dem Internet geholfen. Besonders für Bilder, die mit einer Digitalkamera gemacht worden sind, eignen sich diese Online-Fotoalbendienste. Dabei werden Digitalfotos in Bücher gebunden: Die Bilder werden übers Internet oder per CD-Rom an den Fotoalbendienst geschickt, dort gedruckt, gebunden und an den Absender zurückgesandt. Viele Anbieter stellen dem Nutzer eine Maske zur Verfügung, bei der das Buch selbst gestaltet und mit Texten versehen werden kann. Diese Buchbearbeitung lohnt sich besonders bei einer DSL-Verbindung mit Flatrate, da das Hochladen und Bearbeiten der Bilder viel Zeit in Anspruch nehmen kann. Für Kunden mit langsamer Netzverbindung bieten einige Dienste Programme zum Download an, bei denen die Fotoalben offline bearbeitet und zum Schluss ins Internet geladen werden. Diese Fotoalben sind als Ringbuch, Hardcoverbuch, kartoniert oder in Heftform erhältlich. Für den Bilddruck wird meist ein Laserdrucker verwendet. Eine andere Form von Fotoalbum ist ein Fotokalender. Bei ihm wählt der Nutzer zwölf Lieblingsfotos aus, die dann zu einem Kalender gedruckt werden. Ob Fotoalbum oder Fotokalender – eine schöne Geschenkidee ist es allemal.