Joghurts

194
Top-Filter: Typ
  • Probiotischer Joghurt Probio­ti­scher Joghurt
  • Fruchtjoghurt Frucht­jo­ghurt
  • Naturjoghurt Natur­jo­ghurt
  • Joghurt-Drink Joghurt-​Drink

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Joghurts Testsieger

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 1/2018
    • Erschienen: 12/2017
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    Zum Loslöffeln

    Testbericht über 24 Naturjoghurts

    zum Test

    • Konsument

    • Ausgabe: 2/2015
    • Erschienen: 01/2015
    • Seiten: 3
    • Mehr Details

    Getarnte Naschereien

    Testbericht über 27 Milchprodukte für Kinder

    Aufwendig gestaltete Verpackungen mit Comicfiguren, beigepacktem Spielzeug oder Naschereien machen Kindermilchprodukte für die Kleinen überaus attraktiv. Doch wie unser Test zeigt, steckt in diesen Produkten reichlich Zucker - und oft auch ganz schön viel Fett. Testumfeld: Im Vergleich befanden sich 27 Milchprodukte für Kinder, die keine Endnoten erhielten.

    zum Test

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 11/2012
    • Erschienen: 10/2012
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    Wundersüßstoff unter der Lupe

    Testbericht über 16 Lebensmittel mit Stevia

    Lebensmittel mit Stevia: Jetzt gibt es die ersten Lebensmittel mit Süßstoff aus Stevia. Wie viele Kalorien sparen sie ein? Wie schmecken sie? test hat 16 neue Produkte mit Stevia geprüft. Testumfeld: Im Schnelltest wurden exemplarisch 16 Produkte mit Auslobung von Stevia (Steviolglykosiden) geprüft. Bei sechs davon untersuchten die Tester zusätzlich ein herkömmlich

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Joghurts.

Ratgeber zu Joghurts

Sinn und Unsinn probiotischer Produkte

Probiotischen Lebensmitteln werden wahrlich Wunder nachgesagt: Sie sollen das Immunsystem stärken, fit machen und sogar Dickdarmkrebs vorbeugen oder eindämmen können. Die Werbung ist in diesem Zusammenhang insbesondere bei Joghurts sehr aktiv und präsentiert freudestrahlende und sportliche Menschen, die nur so vor Energie strotzen. Doch gibt es zunehmend Zweifel seitens der Wissenschaft an den angeblich gesundheitsfördernden Eigenschaften probiotischer Mikroorganismen.

Denn laut neuester Studien ist es extrem zweifelhaft, dass diese Mikroorganismen überhaupt in nennenswerter Zahl den Dünn- oder Dickdarm erreichen – und zwar teilungsfähig, da ansonsten keine Besiedlung des Darms möglich ist. Schuld daran ist die Magenpassage, die ganz bewusst dafür sorgt, dass Lebewesen eben nicht in den Rest des Körpers übersiedeln können. Probiotische Stämme müssten also in enormer Menge in einem Joghurt vorhanden sein, um überhaupt in größerer Zahl den Darm zu erreichen.

Wirkung umstritten

Doch auch wenn dies der Fall wäre, ist die Wirkung dieser Stämme vielfach stark umstritten. Mehrere Studien kamen zuletzt zum Schluss, dass sich weder die Häufigkeit noch die Art des Stuhles von Menschen ändern, die probiotischen Joghurt zu sich nehmen. Teils positive Ergebnisse konnten bei einigen, ganz bestimmten Stämmen hinsichtlich einer Förderung der Laktose-Verdauung und der Unterdrückung von Krankheitskeimen oder Viren im Darm beobachtet werden, die Durchfall verursachen.

Ein verbesserter, allgemeiner Infektionsschutz konnte dagegen genauso wenig nachgewiesen werden die wie Senkung des Cholesterinspiegels oder gar die Vorbeugung oder Eindämmung von Darmkrebs. Die negativen Ergebnisse der betreffenden Studien führten auch zu einem Werbeverbot bezüglich dieser Wirkungen seitens der Europäischen Union. Seit 2010 dürfen Hersteller also nur noch Wirkungen bewerben, die tatsächlich nachgewiesen sind – und deren Liste ist eben ausgesprochen klein.

Unerforscht: Negative Auswirkungen

Nun könnte man feststellen, dass auch eine kleine Wirkung hinsichtlich gesteigerter Laktose-Toleranz und Durchfallbekämpfung doch den Kauf des Produktes rechtfertige. Dabei ist jedoch zu bedenken, dass probiotische Mikroorganismen durchaus auch negative Folgen haben können. So warnen Mediziner zunehmend davor, dass die kleinen Wunderorganismen in Wirklichkeit – sollte ihnen doch eine Besiedlung des Darms gelingen – die natürliche Darmflora verdrängten und deren Arbeit übernähmen.

Da diese Organismen aber anders als die natürliche Flora nur wenigen Tage bis Wochen ohne beständigen Nachschub überleben könnten, sei der Körper in der Folge sogar viel eher anfällig für Infektionen und Krankheiten. Freilich ist auch dies bislang nicht endgültig nachgewiesen worden, und wenn ohnehin keine Besiedlung des Darms gelingt, dürften auch die negativen Effekte nicht zum Tragen kommen...

Fest steht nur: Probiotische Lebensmittel sind keinesfalls Wunderheilmittel und ihre effektive Wirkung – sofern nicht in Arzneidosen verabreicht – tendiert gegen Null, zumindest in den bisher erhältlichen Joghurts. Insofern kann hier natürlich guten Gewissens zugegriffen werden. Aber ein Naturjoghurt für den halben Preis oder noch weniger tut es eben genauso.

Zur Joghurt Bestenliste springen

Weitere Ratgeber zu Joghurts

Alle anzeigen
  • Lebensmittel-Etikette zeigen keine Realität

    Wer kennt das nicht? Das Etikett eines Joghurts lacht einen mit einer Fülle von Kirschen an, im Inhalt findet sich dann aber nur eine einzige, einsame Frucht. Enttäuschend – und leider die Regel. zum Ratgeber

    • healthy living

    • Ausgabe: 11/2009
    • Erschienen: 10/2009
    • Seiten: 3
    • Mehr Details

    Gesundheit aus dem Kühlregal?

    Probiotische Produkte sollen Immunsystem und Darmflora stärken. Dafür sind sie natürlich auch etwas teurer. Wir haben Experten befragt, was die Bakterien wirklich können. Auf diesen 3 Seiten klärt die Zeitschrift healthy living (11/2009) über probiotische Produkte und deren Wirkung auf. Außerdem werden Tipps gegeben, worauf man beim Verzehr achten sollte.

    ... zum Ratgeber