Versanddienst Produktbild
Befriedigend (2,7)
8 Tests
Mangelhaft (4,9)
1.908 Meinungen

DPD Versanddienst im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (3,3)

    Platz 5 von 5

    Lieferqualität (40%): „befriedigend“ (2,8);
    Abwicklung (40%): „befriedigend“ (3,5);
    Website (20%): „ausreichend“ (3,9).

  • „durchschnittlich“ (59%)

    Platz 2 von 4

  • „befriedigend“ (2,5)

    Preis/Leistung: „befriedigend“ (2,9)

    Platz 3 von 5

    Service: „gut“ (1,9);
    Versanddauer: „befriedigend“ (2,9);
    Versandqualität: „gut“ (2,1);
    Preise: „befriedigend“ (2,9).

  • „befriedigend“ (3,03)

    Platz 3 von 4

    Angebot (20%): „ausreichend“ (3,55);
    Preise und Bezahlung (29%): „befriedigend“ (2,87);
    Testversand (25%): „befriedigend“ (2,73);
    Bedienungsfreundlichkeit (10%): „ausreichend“ (3,68);
    Service, Sicherheit, Recht (16%): „befriedigend“ (2,71).

  • „gut“ (72,3 von 100 Punkten)

    5 Produkte im Test

    „... Den dritten Rang nimmt DPD ein, ebenfalls mit einem guten Gesamtergebnis. Der Paketdienst schneidet bei der Preisanalyse insgesamt am besten ab. Gute Ergebnisse erzielt DPD im Versandtest und in puncto Internetauftritt; Schwächen am Telefon und vor allem per E-Mail verhindern ein besseres Abschneiden. ...“

  • „gut“ (62%)

    Platz 2 von 4

    Versanddauer (20%): „gut“;
    Zustand der Pakete (20%): „sehr gut“;
    Paketaufgabe (20%): „gut“;
    Zustellung bei Nichtanwesenheit (30%): „weniger zufriedenstellend“;
    Durchschnittskosten pro Paket (10%): „durchschnittlich“.

  • „befriedigend“ (2,9)

    Platz 4 von 10

    „Schnell. Liefert meist schon am nächsten Tag. Aber viele Pakete beschädigt angekommen. Mäßige Kundenfreundlichkeit bei Beauftragung und Zahlung.“

Kundenmeinungen (1.908) zu DPD Versanddienst

1,1 Sterne

1.908 Meinungen (797 ohne Wertung) in 1 Quelle

5 Sterne
30 (2%)
4 Sterne
9 (0%)
3 Sterne
4 (0%)
2 Sterne
9 (0%)
1 Stern
1059 (56%)
  • Paketabholung wird einfach ignoriert

    13.04.2021 von Georg X
    • Nachteile: absolut inkompetent
    • Geeignet für: Wagemutige

    Paketabholung wird einfach ignoriert

    Ich warte schon seit Tagen, dass mein Paket abgeholt wird. Jeder Termin, den ich neu vereinbart habe, wird einfach ignoriert.
    Wofür bezahle ich den diese Zusatzoption???

    Vor 10 Jahren war DPD noch gut. Jetzt scheinen die Mitarbeiter so schlecht bezahlt zu ein und stehen so unter Druck, dass Privatkunden einfach lästig zu sein scheinen.

    Das nächste Mal zahle ich lieber was darauf und lass es von DHL abholen. Das funktioniert noch ganz gut.

    Antworten
  • DPD Fahrer stellt Großlieferung ungefragt im Aufzug des Nachbarhauses "zu" !

    08.04.2021 von DPD-NieWieder

    Wir haben schon einiges an Horror mit DPD erlebt, und nicht mehr mit einer dies noch toppenden Steigerung gerechnet. So kann man sich irren !!!

    Denn, - heute Morgen nutzte ein arbeitsscheuer DPD Fahrer die Gelegenheit, eine Großsendung von zwei Metall Bauleitern (+ damit quasi eine Speergut Lieferung), nicht dem Empfänger, einem uns unbekanntem Steuerberater im Nachbarhaus zuzustellen. Sondern die Leitern ungefragt, ohne unsere Erlaubnis oder die der 5 anderen Eigentumsparteien, und ohne Jemand von seinem Vorgehen in Kenntnis zu setzen - einfach im Aufzug unseres Mehrfamilienhaus deponierte!

    Er benutzte sozusagen widerrechtlich unseren 1 m2 Aufzug als Speditionslager, und nötigte uns damit gleichzeitig dazu, an seiner Stelle die Zustellung der von Gewicht & Maßen her schwer zu transportierenden Leitern durchzuführen, was aus unserer Sicht den Straftatbestand der Nötigung erfüllt!

    Zur Steigerung des Schwierigkeitsgrades kam hinzu, dass der erst vor Kurzem das Büro angemietete Empfänger weder in unserem - noch im Nachbarhaus WOHNT, und somit weder abends noch am WE, sondern nur zu den Öffnungszeiten Mo-Do an 2 Stunden vor & nachmittags erreichbar ist! Eine Zeit, in der wir und weitere 3 berufstätige Mitbewohner nicht zuhause sind. Jedoch gehbehinderten Rentnern und Müttern mit Kleinkind kaum zuzumuten ist, zwei schwere Leitern mit Krücke bzw. Kind zum Steuerbüro zu schleppen!

    Wobei man sich ohnehin zuerst vergewissern müsste, ob Jemand da ist. Da nun sogar auch oft zu den Öffnungszeiten (wegen Lockdowns ?) geschlossen ist. Und, wer möchte schon gern unnötig Gewichte hin & her schleppen? Vielleicht setzt DPD ja darauf, dass wir uns für die erpresste Arbeitsleistung Urlaub nehmen, oder unsere Nachbarn vorzeitig den Urlaub abbrechen, um diese Zeit für Zustellungen zu nutzen ???

    Was sich DPD hier leistete, lässt Einen sprachlos zurück. Die widerrechtliche und eigenmächtige Nutzung und Inbesitznahme fremden Eigentums, die Schädigung von 6 Wohnungseigentümern durch Nutzungsausfall (besonders schlimm für die Nachbarn mit Kleinkind & Kinderwagen sowie den gehbehinderten Rentner, da für Erstere tagsüber und Letzteren ganztägig Erreichen von Keller, Waschküche, Tiefgarage und Straße ohne Aufzug nicht möglich sind), schließlich die Nötigung zur Erbringung einer Dienstleistung, setzt allem bisher Erlebtem die Krone auf !

    Alternativ hätte DPD die Leitern auch an der Straßenecke abstellen können; der Straftatbestand der "Veruntreuung fremden Eigentums" wäre beide Male erfüllt!

    Die uns verursachte Situation ist so surreal, dass sich nicht mal aufseiten DPD's etwas dazu findet. Angeblich ist Derjenige, der es zur Vermeidung weiterer Schäden für die Hausbewohner auf sich nimmt, die Teile aus dem Aufzug zu entfernen - sie aber aus Platzmangel nicht im eig. Keller, Brandschutzgründen nicht in Treppenhaus und Haftungsgründen nicht auf der Straße abstellen darf -verpflichtet, einen sicheren Ort zur Aufbewahrung zur Verfügung zu stellen, bis der Empfänger sich meldet - oder man ihn erreicht hat! Da in dem Fall nur die eigene Wohnung bliebe, würde diese dann als Gerätelager herhalten müssen? Und diese Person auch noch zur Haftungsübernahme genötigt werden ???


    ■ Bei WEM soll sich denn der Empfänger melden, wenn kein Ersatz-Empfänger existiert?

    ■ Und WER kann dazu genötigt werden, den Empfänger ausfindig zu machen, um ihm die Sendung zuzustellen? Wenn Niemand Anderer außer DPD für die Zustellung verantwortlich ist?

    DAS DARF DOCH ALLES NICHT WAHR SEIN !!!



    Antworten
  • Schlimmer geht´s nimmer!

    08.04.2021 von Ligustri
    • Vorteile: ab und zu funktioniert es
    • Nachteile: absolut inkompetent
    • Geeignet für: Leute, die immer zu Hause sind, Leute, denen die Zuverlässigkeit des Versandes egal ist

    Ich habe heute Morgen 5 Stunden auf eine Abholung von DPD gewartet. Gekommen ist niemand, obwohl die Abholung am frühen Vormittag eingeplant wurde.
    Das ist leider nicht das erste Mal, dass ich mehrere Stunden oder sogar Tage auf eine Abholung oder Zustellung warten musste. Anfang Februar befand sich eine Sendung für mich
    im Depot Neufahrn/Eching 8 Tage und wurde jeden Tag per Mail mit der Info: Sendung wird bald zugestellt angekündigt. Würde ich meine Kunden so behandeln, wären die bald weg!
    Auch heute habe ich den" Kundenservice" in Neufahrn/Eching angerufen und sollte nach 20 Minuten Warteschleife mit dem Service verbunden werden (erfolglos).
    Anschließend sollte ich den Service der nie stattgefunden hat, bewerten.
    Wie soll man etwas bewerten, dass nie stattgefunden hat, lieber DPD?


    Antworten
  • Weitere 1.905 Meinungen zu DPD Versanddienst ansehen
Eigene Meinung verfassen

Weiterführende Informationen zum Thema DPD Versand-Dienst können Sie direkt beim Hersteller unter dpd.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Ausgeliefert

Konsument - So wurden sie manchmal daheim angetroffen, häufiger jedoch nicht, da berufstätig. Und was taten die Zusteller in diesen Fällen? Nahezu jedes fünfte Paket wurde vor der Haus- oder Wohnungstüre abgelegt! Viermal deponierte GLS die Sendung so, je dreimal Post und Hermes, zweimal DPD. Wobei ergänzend zu sagen ist: Die bei Hermes aufgegebenen Pakete wurden ausnahmslos durch die Post zugestellt (oder halt nicht). …weiterlesen

Den Preis fürs Paket geschnürt

OPTIMAL VERSICHERT - Doch noch immer werden einer Untersuchung zufolge etwa 85 % aller Pakete in Deutschland über die Post verschickt. Besser gesagt, über deren Tochtergesellschaft DHL. Dabei gibt es manchmal günstigere Alternativen. Und das, obwohl DHL im Juli 2006 die Preise zum Teil spürbar reduziert hat. Pakete bis 10 Kilogramm kosten seitdem 6,90 € statt vorher 10,50 €. Für das 20-Kilo-Paket muss man 9,90 € zahlen, unterm Strich 4,10 € weniger als zuvor. …weiterlesen

Schicke Wara

Computer Bild - Schlecht: Iloxx stellt nur einmal zu, bei weiteren Versuchen entstehen zusätzliche Kosten. Eparcel Der Paketdienst Eparcel bietet nur das Abholen von Paketen zu Hause an. Die Portogebühren von 9,99 Euro für fast alle Größen sind mit wenigen Ausnahmen weitaus teurer als die der Konkurrenten – Eparcel lohnt sich allenfalls für große Pakete. Gut: Im Test stand der Kurier bereits einen Tag nach Beauftragung per Internet vor der Tür, sodass die Pakete nach zwei Tagen beim Empfänger ankamen. …weiterlesen