DV-920.HD Produktbild
  • ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 0 Meinungen
keine Tests
Testalarm
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Con­su­mer-​Cam­cor­der
Touchscreen: Ja
Live Streaming: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Somikon DV920HD

Familienvideos mit optischen Zoom

Weihnachtszeit gleich Videozeit – so scheint es jedenfalls, da in der Vorweihnachtszeit vermehrt neue Camcorder auf den Markt kommen. Und irgendwie sehen sich viele Geräte sehr ähnlich, was auch die inneren Eckdaten betrifft. So scheint es, dass die DV920 mit der Praktica DVC 5.7 und der Jay-tech DDV-H 151z stark verwandt ist. Somikons Einsteigercam bietet für den kleinen Geldbeutel (129 Euro bei pearl.de) einen ganz passablen Start in die HD-Videowelt. Auch wenn einige Fachleute unken kann man den Versuch wagen und muss nicht gleich ein Vermögen ausgeben, um festzustellen, dass die Cam doch nicht so genutzt wird wie gedacht.

Neben der möglichen Full HD Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten bei 30 Bildern pro Sekunde ist das 5-fach optische Zoomobjektiv das Hauptkaufargument. Und wenn der Zoomfaktor nicht ausreichen sollte, lässt sich im Full HD_Modus noch ein 4-fach digitaler Zoom hinzuschalten. Da Objektiv arbeitet mit Blende f/3,5 und bietet eine brauchbare Lichtstärke. Die Fokuslänge startet unter Normaleinstellung ab 100 Zentimeter und im Makrobereich ab 10 Zentimeter. Neben der größten Auflösung lassen sich auch andere, platzsparende Auflösungen bis hinunter zu 320 x 240 Bildpunkten einstellen. Insgesamt 64 GByte Videodaten können in einem Rutsch aufgenommen werden. Für die Speicherung sind zwei Speicherslots für SDHC-Karten bis je 32 GByte zuständig. Die Tonaufnahme erfolgt im ADPCM-Format durch ein integriertes Mikrofon. Der 5 Megapixel große Sensor ist ebenfalls für die Einzelbildaufnahmen im JPG-Format zuständig. Neben automatischem Weißabgleich lassen sich auch andere Modi wie Tag, Bewölkt und Kunstlicht einstellen. Die Belichtungszeit reicht von 1/2 bis 1/4000 Sekunde und ein Selbstauslöser lässt sich auf 2 bzw. 10 Sekunden einstellen. Der Bewegungssensor löst ebenfalls die Aufnahme aus und macht die DV920HD zur Überwachungskamera. Zur Kontrolle der Aufnahmen und Steuerung der Menüs wird der 3 Zoll große Touchscreen mit Gestenerkennung genutzt. Ander Möglichkeiten sind die Nutzung des HDMI- und des AV-Ports, sowie des Mini-USBs für den PC.

Die sehr handliche Videokamera wird mit Lithium-Ionen-Akku, Ladegerät, Kabeln, Tasche und deutscher Anleitung geliefert und bietet ein recht großes Einsatzfeld für den absoluten Videoanfänger.

Datenblatt zu Somikon DV-920.HD

Features
  • Touchscreen
  • Kino-/Effektfilter
Direktupload fehlt
Wechselobjektiv fehlt
Videobearbeitungsfunktion fehlt
Kino-/Effektfilter vorhanden
3D-Konverter fehlt
Szenenerkennung fehlt
Integrierter Beamer fehlt
Auflösung
Video-Auflösung
Full-HD vorhanden
Technische Daten
Typ Consumer-Camcorder
Sensor
Sensortyp CMOS
Objektiv
Optischer Zoom 5x
Digitaler Zoom 4x
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisator fehlt
Displaygröße 3"
Touchscreen vorhanden
Videoleuchte fehlt
Konnektivität
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
NFC fehlt
WLAN fehlt
Anschlüsse
Mikrofon-Anschluss fehlt
SDI-Ausgang fehlt
Features
Autofokus-Verfolgung fehlt
Hochgeschwindigkeits-Autofokus fehlt
Bewegungserkennung fehlt
Gesichtserkennung fehlt
Live Streaming fehlt
Mikrofonzoom fehlt
Peaking fehlt
Pre-Recording fehlt
Loop-Recording fehlt
Windgeräusch-Unterdrückung fehlt
Zeitlupe fehlt
Zeitraffer fehlt
Zebra-Modus fehlt
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Speicherkarte
Speicherkarten-Typ
  • SD
  • SDHC
  • MicroSD
Aufzeichnung
Videoformate
  • AVCHD
  • HDV
Gehäuse
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 216 g

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Aiptek 3D iH3Canon C 300Samsung HMX-F 80Panasonic AG-AC160EJPanasonic AG-HPX250JVC GY-HM150ECanon Legria HF R306Canon Legria HF M506Panasonic HC-X800Sony HDR-TD20