Befriedigend (2,9)
3 Tests
Befriedigend (2,8)
9 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Con­su­mer-​Cam­cor­der
Touch­s­creen: Nein
Live Stre­a­ming: Nein
Mehr Daten zum Produkt

JVC Everio GZ-E105 im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,9)

    Platz 7 von 11

    • Erschienen: September 2013
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (2,9)

  • „befriedigend“ (56 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 5 von 9

    „Der Funktionsumfang dieses günstigen JVC-Camcorders ist überschaubar – es gibt nur wenige Motivprogramme und bis auf eine Helligkeitskorrektur auch keine manuellen Bildeinstellungen. Im Automatikbetrieb liefert das Gerät aber eine ordentliche Bildqualität. Vor allem das vergleichsweise geringe Bildrauschen bei schwacher Motivbeleuchtung fiel positiv auf.“

Kundenmeinungen (9) zu JVC Everio GZ-E105

3,2 Sterne

9 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
1 (11%)
4 Sterne
3 (33%)
3 Sterne
3 (33%)
2 Sterne
1 (11%)
1 Stern
1 (11%)

3,2 Sterne

9 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Camcorder

Datenblatt zu JVC Everio GZ-E105

Features
  • Windgeräusch-Unterdrückung
  • Digitalkamerafunktion
  • Gesichtserkennung
  • Direktupload
  • Zeitraffer
  • Szenenerkennung
  • Bildstabilisierung
Direktupload vorhanden
Wechselobjektiv fehlt
Videobearbeitungsfunktion fehlt
Kino-/Effektfilter fehlt
3D-Konverter fehlt
Szenenerkennung vorhanden
Integrierter Beamer fehlt
Sensorgröße 1/5,8 Zoll
Auflösung
Video-Auflösung
Full-HD vorhanden
Technische Daten
Typ Consumer-Camcorder
Sensor
Sensortyp CMOS
Objektiv
Minimale Brennweite 40,5 mm
Maximale Brennweite 1620 mm
Optischer Zoom 40x
Digitaler Zoom 200x
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisator vorhanden
Bildstabilisatorentyp Elektronisch
Sucher
  • LCD
  • Elektronisch
Displaygröße 2.7"
Touchscreen fehlt
Videoleuchte fehlt
Konnektivität
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
NFC fehlt
WLAN fehlt
Anschlüsse
Mikrofon-Anschluss fehlt
SDI-Ausgang fehlt
Features
Autofokus-Verfolgung fehlt
Hochgeschwindigkeits-Autofokus fehlt
Bewegungserkennung fehlt
Gesichtserkennung vorhanden
Live Streaming fehlt
Mikrofonzoom fehlt
Peaking fehlt
Pre-Recording fehlt
Loop-Recording fehlt
Windgeräusch-Unterdrückung vorhanden
Zeitlupe fehlt
Zeitraffer vorhanden
Zebra-Modus fehlt
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Speicherkarte
Speicherkarten-Typ
  • SD
  • SDHC
  • SDXC
Aufzeichnung
Videoformate AVCHD
Ton-Codecs Dolby Digital (2ch)
Gehäuse
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 185 g

Weiterführende Informationen zum Thema JVC GZ-E 105 BEUM können Sie direkt beim Hersteller unter jvc.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Das Beste aus zwei Welten

schmalfilm - Zugegeben, es ist schon einige Jahre her, seit der Autor dieser Zeilen einen richtig langen Super-8-Film zum Schnitt auf dem Tisch liegen hatte, nun sollte es aber wieder einmal so sein. Ein bereits vor Jahren während einer Reise durch Thailand entstandener Film sollte zu einem speziellen Anlass endlich fertig werden. Die Besonderheit dieses Schnittprojekts liegt darin, dass es konsequent simultan auf dem Computer realisiert wurde. …weiterlesen

Einfach nah

schmalfilm - Vor einem halben Jahrhundert gab es Einstellhilfen für Nahaufnahmen. Es war die Zeit vor den Reflexkameras. Doch auch mit den modernen Filmkameras lässt sich dieses Zusatzgerät hilfreich einsetzen. Heinz Schlegel zeigt, wie man dieses praktische Hilfsmittel selbst bauen kann. …weiterlesen

Keine Angst vor der GEMA!

zoom - Darth Vader wäre stolz auf diesen Ruf! Wohl keine Organisation muss im Netz so viele Beschimpfungen aushalten wie die GEMA. Viele Jungfilmer trauen sich deshalb nicht, Musik von deren Mitgliedern in den eigenen Filmen zu nutzen. zoom zeigt, wie ihr beim Einsatz von GEMA-Musik in eurem Film richtig vorgeht.Auf vier Seiten erklärt die Zeitschrift zoom (1/2013) Wissenswertes zum Thema GEMA. Es wird unter anderem näher erläutert, welche Rechte die Verwertungsgesellschaft hat und wie es mit der Lizensierung aussieht. …weiterlesen

Drahtlos glücklich?

VIDEOAKTIV - Kaum ein Haushalt ist heute noch ohne Drahtlos-Netzwerk. Einige aktuelle Camcorder von Canon und JVC können die WLAN-Technik nutzen. Aber wie gut funktioniert das?Testumfeld:Videoaktiv prüfte zwei Camcorder hinsichtlich ihrer WLAN-Funktion. Endnoten wurden nicht vergeben. …weiterlesen

Kamera läuft!

PC Magazin - Lust auf einen Videoabend? Aber gerne! Mit unseren Profi-Tipps für Hobbyfilmer möbeln Sie Ihre Homevideos auf Hollywood-Niveau auf und bescheren Ihren Gästen einen unterhaltsamen Abend. …weiterlesen

JVC Everio GZ-E105

Stiftung Warentest Online - Der JVC Everio GZ-E105 ist ein kleiner HD-Camcorder mit Speicherkarte (ein Steckplatz, Speicherkarte nicht mitgeliefert). Klassische längliche Bauform (horizontaler Camcorder). Leichtes, kompaktes Gerät (wiegt nur 205 g). Preisgünstig (ca. 250 Euro, Stand: September 2013). Liefert insgesamt noch gute Videos (Note: 2,5). Befriedigende Aufnahmen bei Tageslicht (Note: 2,7) und bei Kunstlicht (Note: 3,2). Lichtempfindlichkeit annehmbar. Hohe Auflösung (Full HD 1920 x 1080 Bildpunkte, 25i). …weiterlesen

Weniger kann mehr

VIDEOAKTIV - Bewegungen gibt der Camcorder mit leichtem Ruckeln wieder, bei schwacher Motivbeleuchtung störte grobkörniges Bildrauschen mit starker Blaufärbung. JVC Everio GZ-E 105 E Wie einige andere Testkandidaten wird der JVC Everio GZ-E 105 BE mit Hilfe von Tasten bedient. Die sind leider recht klein geraten und so ungeschickt an der Seite des Camcorders angebracht, dass das Navigieren im Einstellmenü schwer von der Hand geht. …weiterlesen

Moment-Aufnahme

video - Abhilfe schuf die manuelle Justage. Bei Lowlight-Aufnahmen störten vor allem die deutlichen Artefakte, bei Innenraumbeleuchtung gesellte sich sichtbares Bildrauschen hinzu. SONY DCR-HC 27 E Déja-vu-Erlebnis: Wie Panasonic hat auch Sony eine Einsteiger-Cam im Programm, die in derselben Bauform wie die Vorjahresmodelle daherkommt. Eingespart wurden neben der Fotofunktion die USB-Buchse sowie eine Software-Beigabe. …weiterlesen

Echtes Heimkino

videofilmen - Andere Hersteller schalten den digitalen Bildstabilisator im 16:9-Aufnahmemodus ganz oder teilweise ab. So verfügen die Sony-Modelle mit 2,11 Mio. Bildpunkten (DCR-HC85, DCR-TRV60/80) dann eine reduzierte Bildstabilisierung. Nur vertikale Bewegungen können ausgeglichen werden. Erst ab 3,31 Mio. Bildpunkten (Sony DCR-HC90, DCR-PC350, DCR-DVD403) ist die volle Nutzung des elektronischen Steady Shots auch bei der 16:9-Aufnahme möglich. …weiterlesen