Ø Befriedigend (3,0)

Test (1)

Ø Teilnote 3,0

Keine Meinungen

Produktdaten:
Altersempfehlung: Ab 5. Monat
Typ: Milch-​Getreide-​Brei
Mehr Daten zum Produkt

Humana Milchbrei Grieß im Test der Fachmagazine

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 9/2019
    • Erschienen: 08/2019
    • Produkt: Platz 7 von 12
    • Seiten: 7

    „befriedigend“ (3,0)

    Ernährungsphysiologische Qualität (50%): „gut“ (2,3);
    Einfluss auf Geschmacksprägung (5%): „sehr gut“ (1,0);
    Kritische Stoffe (20%): „gut“ (2,1);
    Mikrobiologische Qualität (5%): „sehr gut“ (1,0);
    Verpackung (5%): „befriedigend“ (3,4);
    Deklaration (15%): „ausreichend“ (4,0).  Mehr Details

zu Humana Milchbrei Grieß

  • Humana MB Griess FS, 6er Pack (6 x 200 g)

    Ohne Zusatz von Zucker * und Aromen Alle wichtigen Vitamine und Mineralstoffe Hoher Anteil an wertvollem Getreide Mit ,...

Einschätzung unserer Autoren

Humana Grieß-Milchbrei

Aufgrund der missverständlichen Deklaration nur durchschnittlich bewertet

Stärken

  1. nicht zuckrig
  2. enthält viel Eisen und Zink
  3. nimmt keinen Einfluss auf die Geschmacksprägung

Schwächen

  1. im Vergleich recht teuer
  2. geringer Kalziumgehalt

Der Humana-Milchbrei gehört zu den teuersten Pulvern im Testumfeld. Die Tester honorieren insbesondere, dass er den Geschmack Ihres Kindes nicht prägen wird. Mit sehr geringem Zuckergehalt, viel Eisen und sehr viel Zink hat er eine gute ernährungsphysiologische Qualität. Ein paar Punkte lässt er dadurch liegen, dass er etwas wenig Kalzium enthält. Seine durchschnittliche Endnote könnte der Hersteller dadurch aufwerten, dass er „Ab dem 5. Monat“ auf die Verpackung druckt – anstatt wie bisher „Nach dem 4. Monat“, was nach Dafürhalten der Tester missverstanden werden kann.

Datenblatt zu Humana Milchbrei Grieß

Altersempfehlung Ab 5. Monat
Typ Milch-Getreide-Brei

Weitere Tests & Produktwissen

Schadstofffrei, aber trotzdem nicht optimal

Im Test von 15 industriell gefertigten Babymenüs konnten erfreulicherweise keine größeren Schadstoffrückstände gefunden werden. Dafür moniert die Zeitschrift „test“ einen Mangel an Nährstoffen: So enthielten alle getesteten Produkte zu wenig Fett und Vitamin C. Mit ihnen sei keine optimale Ernährung eines Säuglings möglich. Am besten schnitten noch die Produkte „Gemüse-Spaghetti mit Pute“ von Bebivita und der Bio-Brei „Karotten mit Kartoffeln und Rindfleisch“ von Rossmann/Babydream ab.