Hoco Tandem Test

(Zwillingskinderwagen)
  • keine Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ:Tan­dem
Tele­skop-​Schie­ber:Ja
Rei­fen­typ:Kunst­stoff-​/Hart­gum­mi­rä­der
Sitz mit Ruh­e­po­si­tion:Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Tandem

Einer der schmalsten Zwillingskinderwagen

Beim Hoco Tandem handelt es sich um einen robusten Tandemkinderwagen, der sich an Eltern mit gering altersunterschiedlichen Kindern richtet. Herausragendstes Merkmal ist seine geringe Spurbreite von nur 57 Zentimeter, die ihn insbesondere für den unkomplizierten Stadteinsatz empfiehlt. Interessant ist vor allem der Umstand, dass man bei knapp 200 EUR (Amazon) auf zahlreiche Ausstattungspunkte stößt, die ihn von der Masse der meist wesentlich teureren Geschwisterwagen abheben.

Passt auch durch enge Türen...

Wer bei der Wahl seines Geschwisterkinderwagens Wert auf Stadttauglichkeit und leichte Manövrierbarkeit legt, wird sein Augenmerk nicht gerade auf einen Doppelsitzer legen. Diese Kinderwagen sind meist regelrechte Schlachtschiffe, die im Stadtleben recht häufig mit engen Türen, Fahrstühlen oder Supermarktgassen konkurrieren. Der Hoco schlägt jedoch gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Die beiden Sitzeinzeiten sind nicht nur ohnehein platzsparend hintereinander angeordnet; bei einer Spurbreite von nur 57 Zentimeter gehört er außerdem zu den schmalsten Geschwisterwagen überhaupt - das ist deutlich weniger als die lichte Mindestweite von 65 Zentiemter bei Einzelfahrgasttüren in Omnibussen – selbst Einzelkinderwagen sind oft breiter.

...bietet aber auch nur wenig Platz

Allerdings hat das alles auch seine Kehrseite: Das Raumangebot für den Nachwuchs wird naturgemäß umso geringer, je kompakter die äußeren Abmessungen sind; von Nutzern wird vor allem die geringe Beinfreiheit der hinteren Sitzeinheit für das Baby moniert, und auch der vordere, für das ältere Kind reservierte Sportsitz falle in der Sitzfläche eher karg aus. Ein Nachteil ist das nicht nur für größer gewachsene Kinder, sondern auch im Winter, wenn die Kinder in dicke Schneeanzüge gepackt sind. Erfreulich gering hingegen ist das geringe Klappmaß: Bei nur 102 x 57 x 39 Zentimeter sollte man auch in kleineren Kofferräumen noch Platz für manche Einkaufstasche haben.

Manövrierfreudig und erstaunlich robust

Beim Belastungstest ergibt sich ein recht erfreuliches Bewertungsbild: Das auf asphaltierte Straßen ausgelegte Fahrwerk überzeugt auf freier Strecke, und sogar bei der Fahrt auf schneebedecktem Terrain zeigen sich die robusten Räder manvörierfreudig. Auf buckeligem Geläuf hingegen könne es passieren, dass die Doppelräder vorne blockieren – etwa bei Eisbrocken oder Tannenzapfen. Allerdings zeigt er sich trotz seiner vielen Plastikteile erstaunlich robust. Dass dies für das Gros der Nutzer verschmerzbar ist, liegt wohl an den fairen Konditionen: Bei knapp 200 EUR (Amazon) könne es sich naturgemäß nicht um eine Luxuslimousine handeln; wer einen gut manöverierbaren, auch wintertauglichen Geschwisterkinderwagen für kleines Geld suche, werde mit dem Hoco aber in der Tat fündig.

Datenblatt zu Hoco Tandem

Anzahl der Räder 4 Räder
Ausstattung Einkaufskorb, Liegeposition
Feststellbremse vorhanden
Geschwisterkinder fehlt
Gewicht (mit Rädern) 16 kg
Gurtsystem 5-Punkt
Klappmaß (L x B x H) 102 x 57 x 39 cm
Rahmenmaterial Stahl
Reifentyp Kunststoff-/Hartgummiräder
Sichtfenster vorhanden
Sitz mit Ruheposition vorhanden
Teleskop-Schieber vorhanden
Typ Tandem
Verstellbare Beinstütze vorhanden
Verstellbare Rückenlehne Mehrfach verstellbar
Vorderräder schwenkbar/feststellbar vorhanden
Zwillinge vorhanden

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen