• Gut

    1,9

  • 0  Tests

    54  Meinungen

keine Tests
Testalarm
Gut (1,9)
54 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Aus­stat­tung: Varia­ble Sitz­po­si­tion, Ein­stell­bare Schau­kel­ge­schwin­dig­keit
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

InLighten Cradling Swing

Elek­tro-​Wippe mit dreh­ba­rem Sitz

Die Bright Starts InLighen Crading Swing ist eine hochtechnisierte Babywippe nach dem Geschmack amerikanischer Eltern, so ist aus Nutzermeinungen im Internet zu lesen. Hier sollen sich pastellige Optik mit technikbasierter Animtion für das Kleine verbinden, wie man sie gern in der ersten, recht hektischen Zeit der Babyversorgung dankbar annimmt. Natürlich – die kritischen Äußerungen der Experten wird man ignorieren müssen, wenn eine solche Babywippe gesucht wird, denn wohl zu Recht warnen Experten davor, eine solche federnde „Sitzliege“ aufschwatzen zu lassen – aus Anfängerratlosigkeit heraus oder weil Babys kaum anders als hier in den Schlaf finden.

Dreh- und neigbares Liegeteil

Klickt man sich durch die Rezensionen zur BrightStarts, wird eine Zufriedenheit der Babys und Nutzer offenbar, die ausgerechnet aus der üblicherweise kritisch beäugten Technisierung solcher Wippen herrührt. So lässt sich das Liegeteil neigen und um 180 Grad drehen, sodass der Kleine auf Augenhöhe und mit Blickkontakt zu den Eltern, angeschnallt mit Fünfpunktgurt, sicher und bequem liegen kann. Streitbarstes Verkaufsargument aus Sicht der rein mechanischen Konkurrenz ist wohl das Beschallungsprogramm: Auf Knopfdruck tönen Lieder und Naturgeräusche – allerdings mit Abschaltautomatik nach 20 Minuten, wenn erwartungsgemäß Ruhe in der Wippe herrscht.

Vor- und Seitwärtsbewegungen, motorunterstützt

Interessant dabei ist der Umstand, dass selbst in höchster von drei Lautstärken noch gut erträgliche Geräusche zu hören sind, es ferner einen Zeitgeber für die Vor- oder Seitwärtsbewegung der Schaukel gibt, die das Wiegen auf 30, 45 oder 60 Minuten abriegelt und zusätzlich ein drehbares Mobile über dem Kopf des Kleinen schwebt – natürlich motorgetrieben und leider, wie Nutzer berichten, mit einem recht deutlich vernehmbaren Motorgeräusch. Wer nun das Akustikprogramm selbst wählen möchte, hat noch die Option, einen mp3-Player oder sein Smartphone anzudocken. Ferner verfügt die Wippe über verschiedene Lichtmodi, die sich über einen Knopf aktivieren lassen.

Die Wippe soll standsicher sein, auch wenn das Baby zappelt

Gut gelöst ist offenbar auch das Sicherheitskonzept der Schaukel. Das Fünfpunkt-Rückhaltesystem hält die Kleinen sicher im Sitz, die Wippe kippt auch nicht bei Dreh- und Wackelbewegungen, steht laut Nutzermeinungen fest auf dem Boden und die Rückhaltegurte halten. Im Lieferumfang ist ein Netzadapter enthalten, die Wippe kann aber auch über Batterie betrieben werden. Auch wichtig: Die Bezüge sind abnehmbar und können kalt gewaschen werden. Wie es scheint, tolerieren die Babys den Aufenthalt in der Bright Starts auch deshalb, weil sie bequem ist und Bewegungen nicht einschränkt, auch das Beschäftigungs- und Beruhigungsprogramm wird gut akzeptiert. Wer meint, dem Baby mit der Elektrowippe etwas Gutes zu tun, sollte 170 Euro (Amazon) in die Hand nehmen.

Kundenmeinungen (54) zu Bright Starts InLighten Cradling Swing

4,1 Sterne

54 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
33 (61%)
4 Sterne
5 (9%)
3 Sterne
7 (13%)
2 Sterne
6 (11%)
1 Stern
3 (6%)

4,1 Sterne

54 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Bright Starts InLighten Cradling Swing

Ausstattung
  • Einstellbare Schaukelgeschwindigkeit
  • Variable Sitzposition
Spielbügel Inklusive Spielzeug

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: