• Sehr gut

    1,2

  • 0  Tests

    104  Meinungen

keine Tests
Testalarm
Sehr gut (1,2)
104 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Kett­car
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Buddy Lua

Sta­bil, leise und hand­lich in Kur­ven

Stärken
  1. verstellbarer Sitz und Lenkrad, daher mitwachsend
  2. Pendelachse erhöht die Bodenhaftung
  3. Lufträder kompensieren Bodenunebenheiten und rollen leiser als Kunststoffräder
  4. BFR-Antrieb: nach dem Anhalten sofort rückwärts fahren
Schwächen
  1. ohne Handbremse für Extra-Bremskraft z. B. beim Berghochfahren
  2. Luftbereifung schlägt sich auf das Gewicht des Fahrzeugs (ca. 18 kg)
  3. nicht für Kinder unter 3 Jahren geeignet

Ein Kinder-Go-Kart, das sich speziell für Holperstrecken und Spaziergänge eignen soll? Klingt ambitioniert, wenn man bedenkt, wie schnell kleine Beinchen ermüden können. Genau das scheint beim Berg Buddy Lua aber kein Problem zu sein, wie Kundenbewertungen zeigen. Wer sich das Tretfahrzeug für Kinder von drei bis acht Jahren in die Parkgarage rollte, wollte es aus verschiedenen Gründen behalten: keine schrill rätschenden Plastikräder, kein Ruckeln über Holperstrecken, kein Zeitverlust beim Anhalten und Wiederanfahren im Rückwärtsgang. Letzteres ist Bergs „BFR“-Antrieb zuzuschreiben, den man mit Brake (Bremse), Freewhell (Freilauf), Reverse (Rückwärtslauf) übersetzen könnte und der mit anderen, allerdings auch deutlich günstigeren Gokarts konkurriert.

Das leise Fahrgeräusch ist ein ganz eigener Vorteil, man fragt sich, warum nicht alle Gokart-Hersteller längt darauf gekommen sind. Die Bodenhaftung ist ein weiterer: Dank der Pendelachse – eine elegant zu nennende Konstruktion mit unabhängig geführten und pendelnden Vorderrädern – bleibt Buddy Lua auch auf Holperstrecken handlich. Für manche Eltern ist die Verstellfunktion bei Sitz und Lenkrad fast der größte Vorteil, sie lassen den Nachwuchs-Rennfahrern Reserven zum Wachsen. Erst bei ca. 130 cm Körpergröße und 50 kg Körpergewicht ist Schluss. Trotz der ambitionierten Preisgestaltung steckte Berg in seinen Buddy Lua allerdings nicht alles, was technisch möglich ist. So fehlt eine Handbremse für Extra-Bremskraft in Bestzeit und beim Berghochfahren. Dennoch bleibt ein positiver Eindruck. Klare Kaufempfehlung, ein tolles Weihnachtsgeschenk!

zu Berg Toys Buddy Lua

  • BERG Gokart Buddy Lua | Kinderfahrzeug, Tretauto mit Optimale Sicherheid,
  • BERG Gokart Buddy Lua | Kinderfahrzeug, Tretauto mit Optimale Sicherheid,
  • BERG Gokart Buddy Lua | Kinderfahrzeug, Tretauto mit Optimale Sicherheid,
  • Berg Toys Buddy Lua rosa türkis

Kundenmeinungen (104) zu Berg Toys Buddy Lua

4,8 Sterne

104 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
89 (86%)
4 Sterne
10 (10%)
3 Sterne
4 (4%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,8 Sterne

104 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Kinderfahrzeuge

Datenblatt zu Berg Toys Buddy Lua

Typ Kettcar

Weitere Tests und Produktwissen

Bobby Car Action

Quadjournal - Dass wir aber zu dem für diese Fahrzeuge speziellen Offroad Gelände unterwegs sind überrascht sie freudig. Sie werden noch aufgeregter. Beim Ausladen stellen sie gleich fachmännisch: "Die Höcker hier sind für die Knie". …weiterlesen

Kindertraum - oder doch eher das Hobby des Papas?

World of MTB - Den ambitionierten Nachwuchssportler will man mit dem Bike ansprechen, der damit seinen Vorbildern problemlos nacheifern kann. Der Kindertraum Scotts Miniatur Scale ist ein Serienbike, wie es beim Händler vor Ort gekauft werden kann. Damit das Rad mit so wenig Wartung wie möglich auskommt und der Preis in Grenzen gehalten wird, verzichtet man auf eine Scheibenbremse und setzt auf eine zuverlässige V-Brake. …weiterlesen

Mit Schuss durchs Wohnzimmer

velojournal - Da die Kleinen das Laufrad meist rund zwei Jahre lang nutzen, lohnt es sich, auf einen grossen Verstellbereich des Sattels zu achten. Ist der Lenker auch verstellbar, kann die Sitzposition noch besser angepasst werden. Puky, «Like a Bike» und Early-Rider bieten sogar eine Modellauswahl in verschiedenen Grössen. Bremse: Die Kinder bremsen mit den Füssen. Eine Handbremse dient vor allem als Vorbereitung auf das Kindervelo. Allerdings gibt es nur wenige gut bedienbare Handbremsen für Kinder. …weiterlesen

Mit Schuss durchs Wohnzimmer

velojournal - Lenkeinschlag-Begrenzung: Ausser dem Puky und dem Jako-o verfügen alle Velos im Test über eine Lenkeinschlagbegrenzung. Diese hilft vor allem bei den ersten Fahrversuchen, weil das Vorderrad dadurch nicht zu stark einlenken kann. Ein frei drehbarer Lenker hat den Vorteil, dass sich Kinder bei einem Sturz am Lenker weniger verletzen können. Das EarlyRider verfügt als einziges über eine zuschaltbare Lenkeinschlagsbegrenzung. …weiterlesen

Griff ins Gift

Stiftung Warentest - Schweres Holzlaufrad mit aufwendiger, nicht stufenloser Höhenverstellung des Sattels. Klemmgefahr am Lenkanschlag. Lenkerbefestigung vorstehend und ungepolstert. PAK in den Reifen. Ohne Lenkanschlag. Lenker-/Sattelverstellungen lockerten sich im Spielbetrieb. Sattel wenig kindgerecht. Die Ventile sind schwer zugänglich. PAK in den Reifen. Beste Handhabung im Test. Einfacher Aufstieg durch niedrigen Rahmen mit Trittbrett. PAK in Reifen, schwer zugängliche Ventile. „Bobbycar“ im Motorradlook. …weiterlesen