• ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 0 Meinungen
keine Tests
Testalarm
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...

Einschätzung unserer Autoren

Traveler HD-Camcorder

10 Mega­pi­xel Full-​HD-​Cam­cor­der für 150 Euro

Mit dem Traveler nimmt der Lebensmittel-Discounter Aldi Süd ab Donnerstag, dem 4. November 2010, einen Full-HD-Camcorder als Aktionsware ins Programm auf. Er soll Schnäppchenjäger nicht nur mit einem ausgesprochen attraktiven Preis von rund 150 Euro überzeugen, sondern auch eine sehr interessante Ausstattung bieten. Dazu gehört in erster Linie ein leistungsstarkes 10-fach optisches Zoomobjektiv, einen 3 Zoll großen Touchscreen und ein Videostabilisator.

Laut Datenblatt arbeitet der Aldi-Camcorder mit einer Videoauflösung von 1.920 mal 1.080 Punkten und kann im Foto-Modus auch 5-Megapixel-Bilder liefern. Wer wiederum die Einstellungen für den Weißabgleich und die Belichtung manuell vornehmen möchte, kann dies mit dem Traveler auch gerne tun, da sich die Automatik abschalten lässt. Ferner verfügt das Gerät über einen USB 2.0-Port und kann via HDMI mit hochauflösenden Fernsehern und anderen Endgeräten kommunizieren.

Wer keine Vorurteile gegen Discounter-Schnäppchen hat, wird wahrscheinlich am Full-HD-Camcorder Traveler Gefallen finden. Vorsichtige Kunden sollten das Gerät jedoch vor dem Kauf unbedingt einmal austesten, um spätere Enttäuschungen zu vermeiden. Positiv ist allerdings auf jeden Fall, dass Aldi für das Modell drei Jahre Garantie gibt.

Passende Bestenlisten: Camcorder

Datenblatt zu Aldi Süd Traveler HD-Camcorder

Features Digitalkamerafunktion
Auflösung
Video-Auflösung
Full-HD vorhanden
Technische Daten
Objektiv
Optischer Zoom 10x
Digitaler Zoom 4x
Ausstattung & Anschlüsse
Displaygröße 3"
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Speicherkarte
Speicherkarten-Typ
  • SD
  • SDHC
Aufzeichnung
Videoformate AVCHD

Weiterführende Informationen zum Thema Aldi Süd Traveler HD-Camcorder können Sie direkt beim Hersteller unter aldi-sued.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Willkommen an Bord!

videofilmen - Kreuzfahrtreisen gehören zu den beliebtesten Urlaubsformen und bescheren dem Videofilmer einen schier unerschöpflichen Motivreichtum. Doch die vielen Eindrücke und der ständige Ortswechsel stellen den Filmer vor besondere Herausforderungen.In diesem 6-seitigen Artikel bekommt man von videofilmen (3/2011) erklärt, auf was man alles zu achten hat, wenn man zum Beispiel den Urlaub auf einem Kreuzfahrtschiff im Film festhalten möchte. …weiterlesen

Volle Bilder, weite Sicht

videofilmen - Ein Blick auf die Featureliste der neuen Topmodelle von Sony zeigt viel Vertrautes aus dem Vorjahr. Doch an entscheidender Stelle hat Sony zugelegt: Bei den Verbesserungen stechen in erster Linie der erweiterte Weitwinkel und die 50p-Unterstützung hervor, die Panasonic vor einem Jahr im Alleingang präsentierte.Testumfeld:Im Test befanden sich zwei Camcorder. Bewertet wurden Ausstattung, Aufnahmepraxis, Bedienung, Ton(system) sowie Bild- und Tonqualität. …weiterlesen

Die Blende macht's

schmalfilm - Jedes Filmmaterial verlangt eine auf seine Empfindlichkeit abgestimmte Dosierung des einfallenden Lichts. Das wird in der Kamera einerseits durch die Größe der Blendenöffnung, andererseits durch die Länge der Belichtungsdauer geregelt. Ronald Vedrilla gibt Tipps, wie man mit der Schmalfilmkamera allen Situationen Herr wird.Woran erkennt man, welche Belichtung wann richtig ist, wie stellt man diese an der Filmkamera ein und wie liest man einen Belichtungsmesser richtig. Solche und andere Fragen werden auf sieben Seiten von schmalfilm (2/2011) geklärt. …weiterlesen

Spiel mit Schärfentiefe

zoom - Mit dem Panasonic AG-AF101 kommt ein Camcorder der 5.000-Euro-Klasse auf den Markt, der über einen 4/3-Zoll-CMOS-Sensor verfügt. Aufgrund der Sensorgröße sind Aufnahmen mit ähnlich geringer Schärfentiefe möglich wie beim 35-mm-Film. Der im Vergleich zum Vollformat-Chip der Canon 5D etwa halb so große 4/3-Zoll-Chip der AF101 muss dabei nicht von Nachteil sein: Vor allem bei gleichzeitiger Kamera- und Objektbewegung hat die AF101 den Vorteil, dass man die reduzierte Schärfentiefe noch gut unter Kontrolle hat. Kameramann Matthias Bolliger erhielt von Panasonic als einer der Ersten in Deutschland einen AG-AF101 für einen Testdreh.Testumfeld:Im Test waren eine Spiegelreflexkamera und ein Camcorder. …weiterlesen

Das Farbwunder

videofilmen - Die Ausgabe erfolgt dann im 16:9- oder 4:3-Bildformat (720 x 576) digital über i.Link bzw. analog über Komponente, S-Video oder FBAS. Alle aktuellen Kameras aller Anbieter mit Ausnah- me der vier neuen Sony-Modelle HDR-HC7 und HC5 sowie HDR-UX3 und UX5 (AVCHD) nutzen den sRGB-Farbraum zur Erfassung und Darstellung von Farben. Allerdings können mit der RGB-Methode nur etwa 55% des Farbspektrums dargestellt werden, welches das menschliche Auge unterscheiden kann . …weiterlesen

Echtes Heimkino

videofilmen - Eine besondere Bedeutung kommt beim 16:9-Modus dem Bildstabilisator zu. Grundsätzlich erreichen Kameras mit einem optischen System bei gleicher Pixelzahl bessere Ergebnisse als elektronische Varianten, denn für diese müssen Randpixel reserviert werden, die dem 16:9-Bild nicht zur Verfügung stehen. So ist beispielsweise die 16:9-Bildqualität beim neuen Panasonic-Dreichip NV-GS250 ist im Vergleich zum NV-GS140/150 bedingt durch den optischen Bildstabilisator besser. …weiterlesen

3D Marke Eigenbau

SFT-Magazin - 3D-Kameras und -Camcorder: Sie haben einen 3D-fähigen Fernseher, Beamer oder Computer zu Hause? Mit diesem Equipment nehmen Sie Ihre eigenen dreidimensionalen Filme und Fotos auf.Testumfeld:Im Test waren fünf 3D-Kameras und -Camcorder. Zusätzlich wurde ihre 3D-Leistung bewertet. …weiterlesen

Konservativ oder PROGRESSIV?

Video Kamera objektiv - Pünktlich zum Frühling liefern Canon und Panasonic ihre 2010-er Modelle aus und eröffnen damit eine neue Runde um den Preis des Klassenkönigs. Während der eine dabei auf Bewährtes setzt, feilt der andere gleich an allen Ecken.Testumfeld:Im Test waren zwei Camcorder. …weiterlesen

Verfolgerteam

videofilmen - Über viele Jahre fuhren Samsung-Camcorder im Vergleich mit den führenden Anbietern abgeschlagen hinterher. Doch inzwischen hat der koreanische Hersteller mit innovativer Technologie den Anschluss an die Weltspitze gefunden. Einzig im Detail hapert es noch.Testumfeld:Im Test waren zwei Camcorder. Testkriterien waren Ausstattung, Aufnahmepraxis, Bedienung, Ton (system), Bildqualität und Tonqualität. …weiterlesen

Canon HV20 kontra Legria HF M41

videofilmen - Mit den aktuellen Modellen der HF M-Serie will Canon an die Camcorder-Legenden der Magnetband-Ära anknüpfen. 2007: Mit dem HV20 präsentiert Canon ein preiswertes, vielseitiges Filmgerät für Anspruchsvolle und Gestaltungsfreudige mit kleinem Filmbudget und landet einen Klassiker. 2011: Der Legria HF M41 will die gleiche Zielgruppe mit aktueller Technik für sich gewinnen. Wir prüfen, ob das gelingt.Testumfeld:Im Test waren zwei Camcorder. Beurteilt wurden Ausstattung, Aufnahmepraxis, Bedienung, Ton(system) sowie Bild- und Tonqualität. …weiterlesen

Video-Zwerge

Video-HomeVision - Klein, kleiner, am kleinsten, so präsentiert sich eine neue Generation von HD-Kameras. Das Schöne: Die Minis sind günstig und passen in jede Tasche. Was die Kleinen wirklich können, haben wir ausgiebig untersucht.Testumfeld:Im Test befanden sich vier Camcorder. Sie wurden mit 3 x „sehr gut“ und 1 x „befriedigend“ bewertet. Als Testkriterien dienten unter anderem Bildqualität (Brillanz, Farben, Schärfe ...), Klangqualität (Klang Sprache, Klang Musik, Räumlichkeit ...) und Ausstattung (Optik, Anschlüsse, Akku ...). …weiterlesen

„Badenixen“ - Digitale Mini-Camcorder

Audio Video Foto Bild - Testumfeld:Im Test waren drei Mini-Camcorder. Sie wurden mit 1 x „befriedigend“ und 2 x „ausreichend“ bewertet. Testkriterien waren unter anderem Bildqualität (bei Video-Wiedergabe, bei verlustfreier Übertragung von Videos auf einen Computer, Aufzeichnungsformate ...), Tonqualität (Hörtest: bei der Wiedergabe einer Aufnahme) sowie Bedienung (Aufnahmemedien Video/Foto, mitgeliefertes Zubehör, Wasserdichtigkeit ...). …weiterlesen