• ohne Endnote

  • 0 Tests

292 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
4K (UHD): Ja
Full-​HD : Ja
Dis­play: Ja
Touch­s­creen: Nein
Was­ser­dicht bis: 30 m (mit was­ser­dich­tem Gehäuse)
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Brave 6

Ein­fa­che Bedie­nung über Sprach­steue­rung

Stärken
  1. Zoomfunktion
  2. gute Bildauflösung
  3. Unterwassergehäuse
  4. günstig
Schwächen
  1. noch keine bekannt

Die Akaso Brave 6 liefert Bilder und Videos mit einer Auflösung, die für den privaten Gebrauch oder das Hochladen ins Internet vollkommen ausreichen dürfte. Im Lieferumfang befindet sich ein Unterwassergehäuse, sodass die kompakte Action Cam auch für Tauchgänge bis zu einer Wassertiefe von 30 Metern genutzt werden kann. Wie inzwischen üblich, werden verschiedene Halterungen mitgeliefert, mit denen die Kamera sicher an unterschiedlichen Gegenständen befestigt werden kann. Die Bedienung erfolgt entweder über den Touchscreen auf der Rückseite, über eine Sprachsteuerung oder mittels einer App auf dem Smartphone. Dieses wird über WiFi mit der Action Cam verbunden. Nützliche Features sind die Bildstabilisierung und die Zoomfunktion, falls das nahe Herangehen an Motive nicht möglich ist. Für optimale Audioaufnahmen kann der Anschluss eines externen Mikrofons sinnvoll sein.

zu Akaso Brave 6

  • AKASO Brave 6 Action Cam 4K 20MP WiFi Sprachsteuerung EIS Anti-
  • AKASO Brave 6 Action Cam 4K 20MP WiFi Sprachsteuerung EIS Anti-

Kundenmeinungen (292) zu Akaso Brave 6

4,1 Sterne

292 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
164 (56%)
4 Sterne
64 (22%)
3 Sterne
23 (8%)
2 Sterne
15 (5%)
1 Stern
26 (9%)

4,1 Sterne

292 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Akaso Brave 6

Stammdaten
Auflösung
4K (UHD) vorhanden
5,7K fehlt
8K fehlt
Full-HD vorhanden
Bildrate (4K) 24 B/s
Bildrate (Full-HD) 60 B/s
Foto-Auflösung 20 MP
Optischer Zoom 6x
Digitaler Zoom 6x
Bildwinkel 170°
Features
Display vorhanden
Touchscreen fehlt
Bildstabilisator Elektronisch
Ausstattung WLAN
Funktionen
  • Zeitraffer
  • Bildstabilisierung
  • Loop-Funktion
Outdooreigenschaften Wasserdichtes Gehäuse im Lieferumfang
Wasserdicht bis 30 m (mit wasserdichtem Gehäuse)
Aufzeichnung & Speicherung
Aufzeichnungsformat MP4
Speichermedien
  • MicroSD
  • MicroSDHC
  • MicroSDXC
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: SY0085
Weitere Produktinformationen: Sprachsteuerung.

Weitere Tests und Produktwissen

Für wilde Kerle!

KITE & friends - Vor der ersten Aufnahme sollte man allerdings die Einblendung des Datums ausstellen, da dieses sonst stets mit verewigt wird. Leider blieben bei unserer Testkamera hin und wieder die kleinen Kunststoffbedientasten hängen. Wundersam? Auch wenn Agfa mal ein eingesessenes deutsches Unternehmen war, wirkt die Wild Top mit dem Selfie-Screen, dem extremen Weitwinkel und der englischsprachigen Anleitung eher wie ein Produkt nach den Vorlieben aus Fernost. …weiterlesen

Und Action!

Computer - Das Magazin für die Praxis - Ansonsten müssen die teuer nachgekauft werden. Vorteil für große Hersteller wie GoPro: Das Zubehörangebot ist riesig, für jeden Zweck gibt's das richtige Teil. Hersteller wie Somikon bieten dagegen kaum Extrateile an. Eine SD-Speicherkarte zum Speichern der Aufnahmen ist bei keiner Kamera dabei. Videoqualität: Die Kamera muss auch dann gute Bilder liefern, wenn es hoch hergeht, also bei Erschütterungen und Wacklern. …weiterlesen

Cam-Quintett

VIDEOAKTIV - Satchef HD Pro 2 Der Stuttgarter Onlinevertrieb Satchef, der sich eigentlich, wie es der Name verrät, auf Sat-Receiver und da besonders auf die des Herstellers Comag spezialisiert hat, wird von begeisterten Motorradfahrern geführt - also hat man sich entschieden, die Produktpalette auszuweiten. Angefangen hatte man mit der HD Pro 1, jetzt gibt es die HD Pro 2, die offensichtlich mit der S-50 von Rollei verwandt ist. Die Positionierung der Tasten zeigt dies ebenso deutlich wie das Menü. …weiterlesen

Neue Welle

connect - Und: Die Gear-360-Anwendung spielt auch bei der Wiedergabe der Rundum-Aufnahmen im Smartphone eine zentrale Rolle Was die Zusammenarbeit mit anderen Geräten angeht, zeigt sich die neue Gear 360 (2017) erfreulich offen. Samsung zufolge, macht die "Allround"-Kamera mit PCs, Macs, den hauseigenen Smartphone-Varianten der S8-, S7- und S6-Familien, dem Note 5 sowie den neuesten A7- und A5-Modellen gemeinsame Sache. Ab voraussichtlich Ende Mai sollen auch diverse iPhones unterstützt werden. …weiterlesen