Bikeconverter Produktbild
  • ohne Endnote
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
ohne Note
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Fahr­rad-​Dynamo-​Lade­ge­rät
Mehr Daten zum Produkt

ADA Bikeconverter im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    „Tipp Preis / Leistung“

    11 Produkte im Test

    „Leistungsstarkes Gerät, insbesondere bei langsamer Fahrt. Optimaler Ladestrom bei Apple- und Samsung-Geräten. Pufferakku überbrückt kurze Stopps. Lebensdauer der NiMH-Knopfzellen vermutlich begrenzt. Leerlaufverluste bei mittlerem Tempo akzeptabel, bei mehr als 30 km/h ohne Verbraucher besser abstecken.“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Fuel Micro USB Lader - Rot

Datenblatt zu ADA Bikeconverter

Ladeslots 1
Typ Fahrrad-Dynamo-Ladegerät

Weitere Tests & Produktwissen

Sonnenfänger

SURVIVAL MAGAZIN 4/2014 - Diese sind mit einer matten Kunststoff-Abdeckung versehen und in einer robusten Stoffhülle untergebracht. Damit ist das Ladegerät nicht nur das größte, sondern auch das leistungsstärkste Modell in unserem Test. Trotz des üppigen Flächenangebots bleibt das Packmaß aber noch unter A4-Niveau, wodurch das Gerät problemlos in einen typischen Messenger-Bag oder einen kleinen Tagesrucksack passt. …weiterlesen

Ratgeber: USB-Ladegeräte

com! professional 5/2014 - Die Verteilung der Stromstärke kann aber auch anders sein, etwa 1,5 Ampere pro Gerät. Beachten Sie zudem, dass über den Micro-USB-Stecker maximal 3 Ampere fließen Tablets laden über den Anschluss also nur mit bis zu 3 Ampere, selbst wenn Universal-Ladegeräte eine höhere Stromstärke liefern. Des Weiteren haben Universal-Ladegeräte einen Überlastungsschutz und schalten sich ab, wenn die angeschlossenen Endgeräte mehr Strom anfordern, als die Universal-Ladegeräte liefern können. …weiterlesen

Portable Sonnenenergie

velojournal 5/2013 - Mit dem Solarpanel kann die Zeit zwischen Steckdose und Steckdose verlängert und die Akkureserve schon etwas nachgefullt werden. Wer die Stromversorgung unterwegs ausschliesslich uber Solarenergie sicherstellen will oder muss, braucht ein grosses Panel sowie einen haushälterischen Umgang mit Strom - und gutes Wetter! Energie unterwegs, auch ohne Sonne Um unterwegs Akkus zu laden, bietet sich bei den Velofahrern auch der Nabendynamo an. …weiterlesen

„Spiel mit dem Feuer“ - Geräte mit USB-Anschluss

Computer Bild 9/2009 - Leistung Gut: Alle Testgeräte bis auf den MR Trade Travel Charger X-RL-005f lieferten mindestens die von der USB-Norm geforderte Strommenge (500 Milliampere). Damit kommen die meisten MP3-Spieler problemlos aus. Viele Netzteile stellten sogar 1000 Milliampere bereit. Damit sind stromhungrige Geräte wie das Apple iPhone schneller geladen. Die meisten Netzteile hielten die USB-Nennspannung (5 Volt) recht genau ein. …weiterlesen

Kraftwerke 2 go

SFT-Magazin 7/2013 - Um die interne Batterie zu laden, benötigen Sie kein Kabel, da das Gerät über einen ausklappbaren Stromstecker auf der Rückseite verfügt. Bei sonnigem Wetter produziert der Suncharger dank eines aufschiebbaren Solarmoduls Ökostrom - mit bis zu sechs Stunden dauert das aber sehr lange. Deutlich schneller geht's auf jeden Fall über das Stromnetz. Ein Wermutstropfen: Mit 1.200 mAh reicht die Kapazität für eine Komplettladung eines aktuellen Smartphones nicht aus. …weiterlesen

Mobile Kraftwerke

RADtouren 4/2013 (Juli/August) - Zwei bis drei Stunden - länger kann kaum ein Smartphone auf dem Rad den Weg weisen. Auch manches GPS-Gerät geht aus, bevor die Reise zu Ende ist. Energie für Handy und Co. liefern Spannungswandler für den Nabendynamo. ...Testumfeld:Getestet wurden elf Spannungswandler. Die Produkte erhielten keine Endnoten. …weiterlesen