Weine

(810)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • Andalusien (17)
  • Pfalz (17)
  • Rheinhessen (14)
  • Champagne (13)
  • Mosel (7)
  • Rhein-Mosel (5)
  • mehr…
  • Grüner Veltliner (35)
  • Blaufränkisch (28)
  • Riesling (27)
  • Spätburgunder (12)
  • Chardonnay (12)
  • Weißburgunder (10)
  • Cabernet Sauvignon (10)
  • Merlot (8)
  • Tempranillo (7)
  • Silvaner (6)
  • Syrah / Shiraz (5)
  • Pinot noir (5)
  • mehr…

Produktwissen und weitere Tests zu Weine

Gut und fast edel Guter Rat 8/2016 - Ein Wein wurde in Augenschein genommen und mit der Endnote „sehr gut“ versehen.

Genuss vom See Guter Rat 5/2013 - Das Weinland am Bodensee ist das höchstgelegene in der Bundesrepublik. Bis auf kühle 500 Meter steigen die Hänge an. Doch der See wirkt als Sonnenspiegel und Wärmespeicher. Die Reben, die auf eiszeitlichem Moränen-Schotter stehen, fühlen sich dort wohl. Die Trauben reifen langsamer als anderswo am Oberrhein, haben dafür am Ende viel Zeit, Aromen zu bilden. ... Geprüft wurde ein Wein, der in der Bewertung mit „gut“ abschnitt.

Wurzelechte Veteranen Guter Rat 8/2014 - Ein Weißwein wurde getestet und mit der Note „sehr gut“ bewertet.

Heilig‘s Blechle Men's Health 1/2013 - Dosenbier ist Männersache, Prosecco ist Weiberkram. Als Silvester-Kompromiss haben wir Prosecco in Dosen getestet. Testumfeld: Men's Health nahm sechs Weine unter die Lupe, vergab jedoch keine Endnoten.

Diät für fette Tropfen Guter Rat 6/2014 - Ein Weißwein wurde getestet und mit der Note „sehr gut“ bewertet.

Trockene Süße Guter Rat 3/2014 - Ein Wein war auf dem Prüfstand und wurde abschließend mit „sehr gut“ bewertet.

Die Heimat des Portweins REISE & PREISE 3/2007 - Dann tauchen sie auf, Riesendepots und bauchige Eichenholzfässer.Um uns herum lagern eine Million Liter Portwein. Der Wein ist Portos flüssiges Gold. Er hat der zweitgrößten Stadt des Landes Weltruf beschert. Mal kommt das Aroma des Dessertweines körperreich-fruchtig daher, mal samtweich-nussig, mal schokoladig. Eine Verkostung in einer der Kellereien in Vila Nova da Gaia auf der anderen Seite des Douro ist ein Muss - z. B. bei Cálem (Avenida Diogo Leite 26, 4 2).

Die nötige Bettschwere active 5/2010 - Ihr Opa war einer der ersten Wirte in der Drosselgasse in Rüdesheim am Rhein. Heute bettet sie selbst ihre Gäste im Hotel Lindenwirt und geht erst dann schlafen, wenn der letzte Takt der Musikkapelle im dazugehörigen Weingarten verhallt ist. Ob der griechische Philosoph in einem Fass, in einer Tonne oder gar einer einfachen Bretterbude gehaust hat, weiß heute keiner mehr so genau. Sicher ist nur, dass er sich offensichtlich wohl gefühlt hat.

Spaniens schönste Dörfer REISE & PREISE 2/2009 - Doch das Nest mit gerade einmal 300 Einwohnern ist in Mode. Grund dafür ist sein Ruf als »Künstlerdorf« mit ausgezeichneten Wandermöglichkeiten und prima Unterkünften vom Apartment bis zum Tophotel in alten Mauern. Seit jeher ein Zentrum der Schmiedekunst, ließ man hier diese Tradition nicht in Vergessenheit geraten, sondern belebte sie neu - besonders beliebt sind die Taschenmesser mit bunten Holzgriffen.

Wo der Wein wohnt FREIE FAHRT 2/2010 - Mountainbike-Strecke! www.silberberg.at Leibnitz: Weinbauschule Silberberg; Weinlehrpfad frei zugänglich, Führungen und Seminare gegen Anmeldung www.archaeo-grossklein.com Großklein: Regionalmuseum für Archäologie der Südsteiermark; Archäologischer Themenwanderweg im Naturpark-Mythenreich Südsteirisches Weinland. www.samenkoenig.at Ehrenhausen: kleiner, origineller Buschenschank mit Produkten aus dem eigenen Anbau. Kürbiskerne, Käferbohnen, Sirupe und Honig.

Trockene Europäer zum Fest test (Stiftung Warentest) 12/2011 - Mit kräf- tigem Körper. Der Wein ist noch etwas „ruppig“ und „kantig“, hat aber dennoch nur ein begrenztes Lagerpotenzial für einen 2009er Jahrgang. Passt zu Pasta in verschiedenen Variationen.

Edel anstoßen ab 12 Euro test (Stiftung Warentest) 1/2011 - Etwas ge- reifter deutscher Sekt aus Weißund Spätburgunder. Sehr geringe Süße. Schwach fruchtig nach gelben Früchten und deutlich würzig. Geringer Zuckergehalt. Speiseempfehlung: Passt gut zu Gegrilltem. Der Preistipp. Sehr vielschichtiger, etwas gereifter Jahrgangssekt aus der Pfalz. Grundweine aus Riesling, Spätburgunder und Chardonnay. Schwach würzig und deutlich fruchtig nach gelben Früchten. Mit spürbarer Säure. Der trockenste Sekt.

Rezept des Monats: „Pfirsich-Bowle“ test (Stiftung Warentest) 7/2009 - Pfirsich Die süße Frucht mit der samtig behaarten Haut stammt ursprünglich aus China, wo sie bis heute ein Symbol der Unsterblichkeit ist. Besonders viel Aroma steckt in den spätreifenden Sorten, die von Juni bis September aus Südeuropa zu uns kommen. Neben weiß- und gelbfleischigen Exemplaren gibt es auch rote, die Weinbergoder Blutpfirsiche. Alle eignen sich hervorragend für Torten, Desserts, Vorspeisen und Obstsalate.

Zu Silvester nur der Beste test (Stiftung Warentest) 1/2009 - Er muss nicht mehr reifen. Trinken Sie ihn möglichst bald. Wird er doch gelagert, dann am besten stehend und kühl im Keller. Kühl genießen: Die richtige Trinktemperatur von weißem Sekt liegt bei 5 bis 7 Grad Celsius, rosé und roter Sekt dürfen auch etwas wärmer sein. Ploppen lassen: Flasche schräg halten, Drahtgeflecht entfernen. Legen Sie eine Hand um den Flaschenhals, drehen Sie vorsichtig mit der anderen den Korken heraus. Richten sie den Sekt nicht gegen sich oder andere.

Prosit, Bio healthy living 1/2008 - Auf 15 ˚ Celsius gekühlt genießen Sehr appetitlicher Wein. Unser absoluter Preis-Leistungssieger! Angenehm fruchtig, duftet nach Süßkirsche und Holunder Zarte Frucht mit erfrischender, gut balancierter Säure Unkomplizierter Spaßwein für Partys und Alltag Ein fruchtig herber Duftmix aus Pflaumenmus und dunklem Kakao Jung, kompakt und mit deutlichem Gerbstoff Kein Softie, eher ruppig.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Weine.

Weine

Trockene Rotweine sind die klassischen Begleiter, Sherry der ideale Aperitif eines guten Essens. Fruchtig-frische Weiß- und Roséweine hingegen werden im Sommer gern leicht gekühlt getrunken. Während Sekt und Champagner meistens bei Feierlichkeiten bereitstehen, wird Cidre ganzjährig ausgeschenkt. Glühwein schließlich fördert die Vorfreude auf Weihnachten. Anbau, Herstellung und – nicht zu vergessen – der Genuss von Wein gehört seit über 2.000 Jahren zur europäischen Kultur. Ob er dabei zu einem guten Essen gereicht oder in geselliger Runde getrunken wird – nicht selten steigert der mitunter zur höchsten Raffinesse verarbeitete Weintraubensaft die Lebensfreude und fördert in Maßen genossen sogar die Gesundheit. Rotweine wie der Bordeaux oder Barolo, Weißweine wie der Chablis und sommerliche Roséweine wie der Côte du Rhône stehen mit ihren Namen stellvertretend zugleich für höchste Qualität wie für die Weinkultur ihrer Herkunftsländer ein. Sekt oder Champagner hingegen sind so wenig von festlichen Veranstaltungen und Feiern wegzudenken wie der Sherry zum Aperitif. Und während der Glühwein hierzulande die Vorfreude auf das Weihnachtsfest steigert, wird der weniger alkoholhaltige Apfelwein Cidre in Frankreich, Spanien oder England das ganze Jahr über getrunken. Anbauländern wie Italien, Frankreich, Portugal oder Spanien eilt der Ruf voraus, exzellente Weinsorten zu produzieren. Dies hängt auch mit ihrem differenzierten Kennzeichnungssystem zur Qualitätskontrolle zusammen. Dabei werden die Weine unter anderem auf ihre Herkunftsregion, Rebsorte, Alkoholgehalt und Herstellungsverfahren hin spezifiziert und grob in Qualitätsweine und einfache Land- oder Tafelweine eingeteilt. Um sicher zu gehen, dass man beim Essen oder abends auch einen hochwertigen Wein serviert, bieten sie also gerade dem Weinunkundigen eine erste Orientierungsmöglichkeit. Das Gros der hierzulande verkauften Weine stammt außer aus der einheimischen Produktion in Rheinhessen, der Pfalz und Baden-Württemberg – darunter viele mit nur regionaler Verbreitung – immer noch aus diesen Ländern. In den letzten Jahren konnten aber auch Weine aus Kalifornien, Südamerika und neuerdings auch Australien aufgrund ihrer zunehmend hohen Qualität Marktanteile für sich verbuchen.