Leica Weitwinkelobjektive

(12)

  • bis
    Los
  • Festbrennweite (1)
  • Vollformat (1)
  • APS-C (1)

Produktwissen und weitere Tests

Neues aus der Zukunft fotoMAGAZIN Nr. 1 (Januar 2013) - Die ebenfalls zu lesende Behauptung, man könne auf diese Weise die Verzerrung von Fisheye-Objektiven vermeiden, entspringt einem Missverständnis: Die Verzerrung einer Fisheye-Optik ist perspektivischer Art und nicht dem Objektiv anzulasten; sie lässt sich auch nicht umgehen. Können wir also künftig mit Objektiven rechnen, die bei einer extrem kurzen Bauform frei von Abbildungsfehlern sind? In absehbarer Zeit sicherlich nicht.

Canon punktet auf der photokina Pictures Magazin 6/2012 (Oktober/November) - Das Gehäuse ist in Schwarz, Weiß, Silber und Rot erhältlich. Über den Adapter EF auf EF M lassen sich alle Spiegelreflex-Objektive der EF Serie auch an der EOS M verwenden. Viel Licht und viel Zoom Die ebenfalls neu vorgestellte PowerShot G15 tritt den Beweis an, dass die Objektivleistung von Kompaktkameras auch mit größeren Kameraklassen mithalten kann. Die PowerShot G15 verfügt mit ihrem 1:1,8-2,8 Objektiv über das derzeit lichtstärkste Objektiv der PowerShot G Serie.

Klasse Standard N Photo 4/2016 - Die neueste Version von Tamrons "Super Performance"-Standard-Zoom bietet die gleiche, große Offenblende von f 2,8 wie der Vorgänger, besitzt aber zusätzlich noch einen dreiachsigen VC (Vibrance Compensation)-Bildstabilisator. Zum optischen Aufbau gehören ein XLD (extra low dispersion)- sowie ein LD-Element, die in Kombination höheren Kontrast, mehr Brillanz und geringere Farbsäume ermöglichen sollen.

Royal Flush Pictures Magazin 10/2015 - Für seine Art-Objektive hat der japanische Kamera- und Objektivspezialist Sigma dank der ausgezeichneten Abbildungsqualitäten und des exzellenten Preis-Qualitätsverhältnisses weltweit viel Anerkennung erhalten. Neuestes Mitglied der Sigma Art-Familie ist das Art 24-35mm F2 DG HSM (unverbindlicher Richtpreis 1.149 Euro), derzeit erstes und einziges Weitwinkelzoom mit einer derart hohen Lichtstärke, konstant über den gesamten Brennweitenbereich.

Altes Glas an neuem Sensor DigitalPHOTO 10/2013 - Günstige Adapter sind bereits ab 35 Euro erhältlich, hochwertigere Modelle können schnell teurer werden. Wie funktioniert der Umbau? Wer gerne bastelt, kann vor allem als Besitzer einer Kamera mit Canons EF-System punkten: Per Umbau lassen sich alte Canon-FD- und FL-Objektive an aktuelle Kameras anschließen. Dabei wird im Prinzip der Anschluss des Objektivs ausgebaut und durch einen aktuellen EF-Anschluss ersetzt.

175 Objektive DigitalPHOTO 11/2013 - Die Weitwinkelobjektive im Test beginnen mindestens mit einer Anfangs-Brennweite von 16 mm. An Vollformatsensoren sind damit bereits beeindruckende Landschaftsaufnahmen möglich, am APS-C-Sensor entspricht der Bildeindruck einer 24mm-Brennweite.

Der Sensor: Eine Frage des Formats DigitalPHOTO 4/2012 - 80 MP und mehr sind keine Seltenheit. Sie sind in der Produktion deutlich teurer und finden Anwendung in Profi-Gehäusen und Digitalrückteilen. Hersteller wie Kodak oder Dalsa versorgen PhaseOne, Mamiya, Pentax oder Hasselblad mit auflösungsstarken Sensoren, die hinsichtlich Detailwiedergabe und Farbverläufen bestechen. Doch wo Licht ist, ist auch Schatten: Die Kameras sind langsam, schwer und recht träge. Und alles hat seinen Preis.

Gute-Laune-Objektiv CHIP FOTO VIDEO 2/2015 - Die Erwartungen an das Tokina sind hoch. Schließlich hat sich das neue Tele-Objektiv mit einer durchgehenden Offenblende von f 4 im Labor auf Platz 1 katapultiert. Der spontane erste Eindruck fällt positiv aus, ohne dass gleich Begeisterung aufkommt. Die Optik wirkt sauber verarbeitet, es gibt ein Fokusdistanz-Fenster und einen Stabilisator, allerdings ohne zweiten Modus. Auch eine Fokusbegrenzung sucht man vergebens.

Besser fotografieren mit Canon und Nikon fotoMAGAZIN Nr. 11 (November 2012) - Sie eignen sich daher in erster Linie, um einen Kunden mit (unnötig) großen Dateien direkt aus der Kamera zu beeindrucken. Tipp 2 Objektivfehler korrigieren Alle Nikon-SLRs korrigieren Farbsäume (chromatische Aberration) von Objektiven aus dem eigenen Haus automatisch während der Aufnahme von JPEG-Dateien. Bei Canon lässt sich eine solche Korrektur bei den neuen Modellen EOS 650D, 5D Mark III, 1D X und 6D im Menü einschalten und wird dann ebenfalls während der Aufnahme durchgeführt.

Tipps & Tricks PC-WELT 3/2014 - Diesen finden Sie zum Beispiel in Microsofts Technet-Forum, zu dem Sie über den Kurz-Link www.pcwelt.de/71i9 gelangen. Nachdem die Installation abgeschlossen und der Einrichtungsassistent durchgelaufen ist, öffnen Sie mit der Tastenkombination Win+I die Charms-Bar, klicken auf "PC-Einstellungen ändern" und dann auf "Windows aktivieren". Wählen Sie "Product Key eingeben", tippen Sie Ihren "alten" Windows-8-Schlüssel ein und bestätigen Sie die Eingabe.

Das große fotoMagazin-Objektiv-Lexikon fotoMAGAZIN Nr. 12 (Dezember 2013) - Öffnungsfehler Der Öffnungsfehler wird auch sphärische Aberration genannt. Durch die gewölbte Oberfläche sphärischer Linsen werden eintreffende parallele Lichtstrahlen nicht in einem gemeinsamen Brennpunkt gesammelt. Die Folge ist Unschärfe. Durch Einsatz von asphärischen Linsen in einem Objektiv kann diesem Fehler entgegengewirkt werden. O.I.S. Optical Image Stabilisation, von Panasonic und Leica eingesetzter optischer Bildstabilisator mit ausgleichendem Linsensystem.

newsletter Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Leica Weitwinkelobjektive. Abschicken