FES 125 Pantheon (10 kW) Produktbild
  • Sehr gut 1,5
  • 1 Test
10 Meinungen (1 ohne Wertung)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
8
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1

Kundenmeinungen (10) zu Honda FES 125 Pantheon (10 kW)

  • Meine Honda !

    von Pantheon

    Meine Honda ist von Bj2000 und hat jetzt gute 53000 Km gelaufen. Und bin immer noch sehr zufrieden.

    Antworten

  • Pantheon

    von Jürgen11
    • Vorteile: gutes Handling, gutes Preis-Leistungsverhältnis, gut ausleuchtendes Licht, günstiger Verbrauch, Bequemlichkeit
    • Geeignet für: Stadtverkehr, Kurzstrecke
    • Ich bin: Allround

    Sehr guter Roller. Nach 16 Motorrädern und 20 Motorrollern, der beste, der mir untergekommen ist.

    Antworten

  • Honda FES 125 Pantheon

    von Panti-ü50
    • Vorteile: gutes Handling, gutes Preis-Leistungsverhältnis, Bremsen, gut ausleuchtendes Licht, günstiger Verbrauch, Helmfach
    • Geeignet für: alle, die einen sportlichen, dynamischen und leistungsfähigen Motorroller haben wollen, der lange hält, im Vergleich wenig verbraucht und eine Top-Qualität bietet

    Idealer Stadtflitzer aber auch eine Landpartie ist möglich. Da ich nun drei Jahre den 2Takt Vorgänger
    gefahren habe mußte ein neuer 4Takt her. Der 2Takter hatte mich 15000 km zuverlässieg transportiert. In dieser Zeit nur einen Reifenwechsel (Heidnau-nicht zu empfehlen) und Batteriewechsel. Ansonsten nur Tanken und fahren. Aber es mußte jetzt ein 4Takter her schon
    des besseren Sound und der Einspritzung wegen. Nach nun 5000 Km binn ich immer noch sehr zufrieden mit dem Roller. Klar Einschloßsystem anfangs etwas schwiering aber es ist auch Vorteilhaft. Durch die Einspritzanlage springt der Roller sehr gut an. Überwinter wird nur das Vorderrad entlastet, der Rest gegen Staub in der Garage geschütz und fertig. Im Frühjahr aus der Garageschieben kurzscheck starten und fahren.

    Antworten

  • Ein Dauerläufer 1. Klasse

    von Benutzer

    Wir haben unseren Phanteon jetzt 10 Jahre ...und er läuft und läuft.Mussten einmal den Auspuff Wechseln,war einfach durch und ziemlich laut.Natürlich haben wir auch schon die Pneus gewechselt...mehrfach.Einmal in 10 jahren eine neue Batterie ,die eine oder Andere Zündkerze/haben festgestellt bei der Inspektion sind wohl falsche eingebaut worden.Der Roller sprang echt schlecht an wenn er mehr wie eine Woche mal nicht bewegt wurde... jetzt ..er läuft super.
    Schade finde ich das die Ersatzteile so schlecht zu bekommen sind..und halt sehr teuer.!!! meist gibt es nur Originalteile von Honda selten guterhaltene Gebrauchte. Wir sind super zufrieden mit dem Teil .Wir
    mein Menne und ich ..er fährt den Roller über den ganzen Winter ..ausser bei Schneesturm und Eisglätte ..und ich im Sommer.Wir hoffen er bleibt uns noch ein paar Jahre erhalten. Unser Sohn brennt darauf ihn auch noch zu fahren.er ist erst 14. Also müssen wir ihn gut pflegen damit er noch so lange durchhält.
    Alles in allem ..ein Solides ..zuverlässiges Fahrzeug,auch für Fahranfänger.

    Antworten

  • Honda FES 125 Pantheon Modell 2006

    von Llanquihue

    Seit nun 2 Wochen bin ich auch stolzer Besitze der Pantheon.
    Obwohl ich zuvor noch nie ein Motorroler oder Motorrad gefahren bin klappte es mit diesem Rollen nach kurzer Erprobung phantastisch.
    Ich kann nur sagen: totale Begeisterung.
    Mitlerweile habe ich die 500 km Marke erreicht und die Begeisterung nimmt sogar noch zu.
    Das mich Motorradfahrer auf der Strasse nicht grüssen, na ja was solls. Standesdünkel war noch nie mein Ding.
    Bei diesem Roller klappert nichts, er ist schnell genug um auf den gängigen Strassen locker mitzuhalten (Autobahn muß ja auch nicht sein obwohl es auch ginge).
    Zum Schloß kann ich keine Kritik anmelden, ich komme gut damit klar.
    Abschließend: toller Motorroller mit ausgezeichneter Verarbeitung. Bin begeistert.

    Antworten

  • langstrecke? - aber sicher!

    von misima

    habe mich im mai nach langem überlegen verabschiedet, klassisch vespa zu fahren; mittlerweile sind bereits 4000 km mehr auf dem tacho; jedesmal wenn ich den pantheon aus der garage hole, zaubert er ein lächeln auf mein gesicht; über stadtfahrten in münchen brauche ich mich gar nicht weiter äussern - ein genuss!
    aber quer durch österreich auf der b 1 nach ungarn an den balaton, in einem rutsch, mit in top-case und sitzbankstaufach bequem untergebrachtem ausreichendem reisegepäck, das ist ein genuss ersten ranges; habe nie geglaubt, wie entspannt man nach 10 stunden und 610 km mit 2 tank- und einem verpflegungsstop von einem motorrad steigen kann! - sensationell!
    honda-ingenieure, chapeau...

    Antworten

  • Honda FES 125 Pantheon Modell 2006

    von Benutzer

    Seit 2 Wochen bin ich stolzer Besitzer einer Pantheon. Bisher bin ich sehr zufrieden. Das Fahrverhalten ist sehr gutmütig. Da ich mich gem. Bedienungsanleitung noch in der Einfahrphase befinde (bis 500km), kann ich über das Beschleunigungsverhalten abschließend noch nicht urteilen. Ich fahre den Roller überwiegend in der Stadt und ein bischen auf der Landstrasse. Da ich schon fast 40 Jahre alt bin, habe ich lange nach einem hochwertigen Roller gesucht, der edel und zugleich altagstauglich ist. Bei Honda bin ich schließlich fündig geworden. Geschluckt habe ich nur beim Anschaffungspreis. Auch bei Honda hat der TEURO offenbar nicht halt gemacht. Nun gut, Qualität hat ihren Preis. Persönlich war mir wichtig, einen Roller zu erwerben, der einfach nur funktioniert, d.h. Zündung ein, anlassen und fahren. Wenn ich meinen Nachbarn morgens sehe, der einen Aprilia Leonardo 125 fährt, kann ich nur lachen, während er noch fleißig den Anlasser quält, kann ich schon losfahren, so unproblematisch ist der Honda Roller. Der Roller ist zudem sehr bequem. Er hat eine sehr gut gepolstert Sitzbank, die auch für Büromenschen auf Anhieb bequem erscheint. Der Helm, die Handschuhe und im Einzelfall eine Regenhose passen sehr gut unter die Sitzbank. Normalerweise hätte ich eine 1,0 vergeben müssen. Ein wenig zu meckern hätte ich aber doch:
    1. Das Zündschloss!! Multifunktional ist zwar super, aber vier Funktionen in einem Schloss ist heftig. Über das Schloss wird die Zündung, das Lenkradschloss, die Tankklappe und die Sitzbank bedient. Es ist am Anfang total witzig, wenn man die Zündung einschalten will und stattdessen die Tankklappe öffnet. Statt des Lenkkradschlosses habe ich dann auch öfters die Sitzbank entriegelt. Ist definitiv kein Brüller, aber wahrscheinlich muß man sich erst daran gewöhnen.
    2. An eine Stelle ist zudem auch die Bedienungsanleitung nicht gut. Es wird beim Anlassvorgang darauf hingewiesen, dass man die Handbremse betätigen muß, macht auch Sinn bei einem Automatik-Roller, allerdings hat Honda ein Klick-Geräusch eingebaut, so dass man meint, die Handbremse ausreichend gezogen zu haben. Man muss allerdings bis zum zweiten Klick den Hebel anziehen, sonst läßt sich der Roller nicht starten. Diesen kleinen Hinweis findet man nicht im Handbuch und leider hat der Händler dies auch nicht ausrücklich erwähnt. Ich dachte daher schon der Roller sei defekt, was er natürlich nicht war, wir mir dann der freundliche Mechaniker, bei einem Hausbesuch erklärte. Dies war schon recht peinlich.

    Zusammenfassend: Der Roller ist super, das Händling prima und die Technik mit Einspritzanlage und G-Kat ausgereift. Ich kann den Honda FES 125 Phantheon empfehlen!

    Antworten

  • Re: Honda FES 125 Pantheon Modell 2006 Antwort

    von Ayk4589

    @Arnold:der Pantheon ist wunderbar!Ich hatte vor ihm eine 1100er,es war schon eine Umstellung.Aber der saust genauso fix in der Stadt und auf der Autobahn mit 140!Mir ging es mit dem Zündschloß genauso.Viele Grüße aus Frankfurt, Hannes

    Antworten

  • Sparsamer Alleskönner

    von Divine

    Der FES 125 Honda Pantheon überzeugt durch seine hervorragende Verarbeitung und Qualität. Der umweltfreundliche Einspritzer mit Katalysator ist anzugsstark und dennoch verbrauchsfreundlich. Auf 100 km benötigt der Pantheon lediglich 2,8 Liter 95er bleifrei.
    Das CBS-Bremssystem verleiht dem Roller die nötigen Sicherheitsreserven, welche im heutigen Strassenverkehr nötig sind. Ein Gefährt das seinen Preis wert ist.

    Antworten

  • Pantheon

    von Benutzer

    Toller roller der einem alles bietet, was man für den täglichen Arbeitsweg braucht.
    Auch eine kleine Spritztour lässt sich damit leicht erledigen. Besonders das grosse Staufach unter der Sitzbank ist sagenhaft. Der Einspritzer verbraucht nur rund 2,8 l auf 100 km.

    Antworten

  • Honda FES 125 Pantheon

    von Panti

    Die neue Honda FES 125 Pantheon ist ein agiler Roller, der ausgezeichnet als Stadtflitzer eingesetzt werden kann. Für grosse Leute (186 cm, wie ich) bietet er ausreichend Platz. Das CBS-Bremssystem verleiht der Pantheon ein Sicherheitsplus, gegenüber seinen Konkurrenten. Die Höchstgeschwindigkeit von 100 kh reichen jedoch gerade mal für die Landstrasse.

    Das Stauvolumen unter dem Sitz ist überdurchschnittlich gross und lässt sich praktischerweise unterteilen. Dennoch empfehle ich jedem Käufer noch das farblich abgestimmte Top Case (45 L - MCW), das mit 45 l Fassungsvermögen zusätzliche Staumöglichkeit bietet.

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten