Melitta Kaffee

9

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 11/2015
    • Erschienen: 10/2015
    • Seiten: 8
    • Mehr Details

    Nespresso legt die Latte hoch

    Testbericht über 14 Kaffeekapseln

    Kaffeekapseln: Nestlé macht mit seinem Nespresso den besten Kaffee im Test. Doch die Konkurrenz zieht nach. Auch andere Anbieter verkaufen aromatischen Kaffee in Kapseln, darunter Lavazza und Senseo. Testumfeld: Die Stiftung Warentest nahm 14 Kaffeekapseln zur Zubereitung von Kaffee, Caffè Crema oder Lungo in Augenschein. Darunter waren 7 Produkte für Maschinen mit

    zum Test

    • Coffee

    • Ausgabe: 3/2010
    • Erschienen: 09/2010
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    Herzens-Sache

    Testbericht über 20 Kaffeesorten

    Der Vollautomat ist gekauft, angeschlossen und bereit zum Kaffeekochen. Aber mit welchen Bohnen? Coffee hat sich durch das breitgefächerte Sortiment unserer Supermärkte geschmeckt. Testumfeld: Im Test waren 20 Sorten Bohnenkaffee. Bewertet wurden die Produkte bei der Zubereitung von Kaffee und Espresso, jeweils unter Berücksichtigung von Aroma, Säure, Körper und Crema.

    zum Test

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 5/2009
    • Erschienen: 04/2009
    • Seiten: 8
    • Mehr Details

    31 Marken im Test

    Nicht jeder hat Klasse

    Röstkaffee: Von 31 Kaffees im Test haben wir 20 mit ‚gut‘ bewertet. Andere schmeckten modrig-muffig oder nach feuchter Pappe. Testumfeld: Im Test waren 31 gemahlene, vakuumverpackte Röstkaffee-Sorten, darunter 7 Bio- und 5 Fairtrade-Kaffees. Das Testurteil reicht von „gut“ bis „mangelhaft“. Die Kaffees wurden unter anderem auf Schadstoffe (Acrylamid,

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Melitta Kaffee.

Weitere Tests und Ratgeber

  • Die Entdeckung der Langsamkeit
    Coffee 2/2012 Tropfen für Tropfen erobert eine alte Mode ihren Platz im Herzen der Kaffeeliebhaber zurück: das Handfiltern. Wer mitmachen will, braucht einen Porzellanfilter, Filterpapier und frisch gemahlenen Kaffee.
  • Good morning, VIETNAM
    Coffee 2/2012 Dieser Kaffee weckt Tote. Aber wonach schmeckt er eigentlich? Als ich meinen Guide Ngan danach frage, nimmt er einen verschwörerischen Ausdruck an. "Das ist ein Geheimnis, das ein Eingeweihter nie verraten würde." Er selbst zählt sich nicht zu den Geheimnisträgern, obwohl er einen guten Freund hat, der bei Trung Nguyen arbeitet, dem größten Kaffeehersteller Vietnams. Aber der würde die heiligen Rezepte seiner Firma nie ausplaudern. Etwa 80 Prozent der Mischung sind Kaffee, so sagt man zumindest.
  • Coffee Dreams
    Coffee 2/2012 Geöffnet Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr, Samstag 10 bis 18 Uhr. Café Creme Als Dortmund in der Bronzezeit erstmalig in den historischen Schriften auftauchte, war der Kaffeegenuss in Europa noch vollkommen unbekannt. Glücklicherweise hat sich bis heute diesbezüglich vieles geändert. In der südlichen Innenstadt, etwas versteckt gelegen, liegt das kleine Café der Schwestern Yasmin Öcal und Yvonne Strehlow. Im Juni 2005 verwirklichten sie ihren Traum und eröffneten das leicht verspielte Café Creme.
  • Coffee Magazin
    Coffee 3/2010 Milchmädchen Die Lieblingsaufgabe des neuen Philips-Saeco-Vollautomaten Syntia Cappuccino ist eindeutig: Kaffee mit ordentlich Milchschaum und heißer Milch aufpeppen! Möglich wird dies durch den abnehmbaren Milchbehälter, der sich somit auch im Kühlschrank aufbewahren lässt. Weitere Eckdaten des Milchspezialisten: 1,2-Liter-Wassertank, verstellbares Scheibenmahlwerk, programmierbare Tassenfüllmenge.
  • Genuss-Reich
    Coffee 3/2010 Hier, im Herzen der Weltkulturerbestadt Bamberg eröffnete Fritz Minges 1932 ein Lebensmittelgeschäft, in dem er Kaffee röstete. In den 30er-Jahren des letzten Jahrhunderts galt Kaffee als etwas Besonderes, als Delikatesse, die man sich am Wochenende oder zu Feiertagen leistete. „Echter Bohnenkaffee wurde zu dieser Zeit in Sieben- oder Zehn-Gramm-Bündchen gehandelt,“ weiß Enkel Ulli Minges. Der 30-Jährige führt das Unternehmen heute in der dritten Generation.
  • Geröstet - oder geröstet?
    Coffee 2/2012 bei einer Espresso-Röstung sind es bis zu 240 Grad. Fachleute nennen diesen Vorgang, bei dem verschiedene Prozesse ablaufen, eine "trockene Destillation": Pflanzenfasern werden zu Kohle, Feuchtigkeit entweicht und Pflanzenteile werden spröde - deshalb kann man den gerösteten Kaffee auch so gut mahlen. Für jeden sichtbar erhält die Bohne ihre verführerische braune Farbe. Nur wenn der Kaffee zu lange geröstet wird, wird die Bohne schwarz, zumindest aber zu dunkel.
  • Coffee 3/2011 Da eine kräftige Grundlage für Milchkaffeegetränke wie Cappuccino, Latte macchiato und Co. unabdingbar ist, empfiehlt sich der Schreyögg Caffè Espresso Exquisit als Basis für alle Kaffee-Milch-Ehen. www.schreyoegg.com Caffè Musetti Santos Das Familienunternehmen Musetti Volker röstet Meyer-Lücke, seit rund 80 Jahren Kaffee-Experte Espresso. bei Dallmayr Und das schmeckt man: Der Musetti Santos ist ein bekömmlicher und ausgewogener Espresso.
  • Stiftung Warentest (test) 12/2006 Dieser Kaffee ist sehr inhaltsreich, da die Öle nicht herausgefiltert werden. Wichtig für die sogenannte Pressstempel-Kanne, auch Bistro-Kanne oder Cafetière genannt: eher grob gemahlenes Kaffeemehl. Manche bevorzugen stark geröstete Bohnen.