Setra ComfortClass 4 Tests

(Auto)
ComfortClass Produktbild

ohne Endnote

Tests (4)

o.ohne Note

Keine Meinungen

Produktdaten:
Antriebsprinzip: Die­sel­mo­tor
Schaltung: Manu­elle Schal­tung
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • Comfort Class S 415 GT-HD Euro 5 (335 kW)
  • Comfort Class S 416 GT-HD/3 Euro 5 (335 kW)
  • ComfortClass 500
  • ComfortClass S 515 HD Euro 6 (315 kW)
  • mehr...

Setra ComfortClass im Test der Fachmagazine

    • lastauto omnibus

    • Ausgabe: 7/2013
    • Erschienen: 06/2013

    ohne Endnote

    Getestet wurde: ComfortClass S 515 HD Euro 6 (315 kW)

    „... Ja, die neue Comfort-Class ist teurer. Aber sie ist auch leichter und sparsamer. Und in vielen weiteren Punkten einfach besser. Und emotionaler obendrein. Die Wettbewerber dürfen sich sehr warm anziehen. Übrigens auch der Mercedes Travego und die hauseigene Top-Class. Die Comfort-Class 500 zu übertreffen, das ist intern wie extern schwer wie nie zuvor.“  Mehr Details

    • lastauto omnibus

    • Ausgabe: 12/2012
    • Erschienen: 11/2012

    ohne Endnote

    Getestet wurde: ComfortClass 500

    „... der Einstieg ist komfortabel breit, das Podest neben dem Fahrerplatz allerdings knapp - es liegt an den Stufen hinauf zum ebenen Mittelgang. Platz gibt es in Hülle und Fülle. ... die Lenkung ist präzise, aber stramm, auch abhängig von der Längenvariante. ... Ein feiner Zug ist das neue vollautomatisierte Powershift-Getriebe: sahnigweiche und doch flotte Schaltungen, acht Gänge nach Maß, denkbar einfache Bedienung. ...“  Mehr Details

    • lastauto omnibus

    • Ausgabe: 6-7/2010
    • Erschienen: 05/2010

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Comfort Class S 415 GT-HD Euro 5 (335 kW)

    „Plus: Hervorragende Sicherheitsausstattung, kleiner Wendekreis, viel Platz für Fahrer und Begleiter, wohnlicher Innenraum, sehr gute Verarbeitung, bestens abgestimmter Antriebsstrang mit herausragender Leistung, sehr niedriger Verbrauch.
    Minus: Optik außen zurückhaltend, spürbare Motorvibrationen unter Last, Instrumente nicht perfekt ablesbar, knappe Zuladung.“  Mehr Details

    • lastauto omnibus

    • Ausgabe: 1-2/2010
    • Erschienen: 12/2009

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Comfort Class S 416 GT-HD/3 Euro 5 (335 kW)

    „... Die Leichtfüßigkeit steht dem GT ausgezeichnet. Zumal das Fahrwerk passend dazu gehobene Ansprüche an Komfort und Sicherheit erfüllt. Die überarbeitete Vorderachse rollt weich und doch verbindlich ab. Die Einzelradaufhängung der Nachlaufachse steigert den Fahrkomfort spürbar. ...“  Mehr Details

Weiterführende Informationen zum Thema Setra ComfortClass können Sie direkt beim Hersteller unter setra.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Downsizing made in Modena

Automobil Revue 23/2014 - Der V8 bietet jederzeit reichlich Punch, um Überholvorgänge kurz zu gestalten, dabei bringt er die Kraft sehr, sehr souverän auf die Strasse. Prinzipiell ist der California T sowieso eher ein Gran Turismo als ein puristischer Sportwagen, und für ein Auto mit diesem sportlichen Potenzial ist man auch auf schlechten Landstrassen ausgesprochen komfortabel unterwegs. Die Lenkung ist sehr leichtgängig und zu packend, sie wurde durch eine überarbeitete Zahnstange um 10 % direkter. …weiterlesen

Eine Kaskade guter Vorsätze

Automobil Revue 29-30/2013 - Der Motor gibt seine Höchstleistung von 170 PS bereits bei 5000/min ab, bei der Automatikversion sogar schon bei 4250/min, und das Maximalmoment von 260 Nm (Automat 280 Nm) steht bereits bei 1650/min zur Verfügung. Das sind beruhigende Werte, die willkommen sind, denn der Cascada ist kein Fliegengewicht, ganz im Gegenteil. Es genügt, die Motorhaube anzuheben; es scheint, sie sei aus Blei gefertigt. …weiterlesen

Koreanisches Doppelherz

auto-ILLUSTRIERTE 6/2013 - Danke für die Blumen! Wer sparsam fährt, dem blühen im Display des Kia Optima Hybrid an hübschen Ranken bis zu acht Blumen. Im Test waren aber nur fünf zu schaffen, trotz Fahrstil im Eco-Mode. Die Herstellerangabe von 5,4 Litern verfehlte der Kia im Alltag um stattliche zwei. Erst auf der ai-Normrunde zeigte der Hybrid sein Potenzial: Sechs Liter für die 1,7 Tonnen schwere Limousine gehen in Ordnung. Das Gute daran: Man sieht dem Koreaner seine Hybridisierung nicht an. …weiterlesen

Italo-Stil im Nippon-Blech

auto-ILLUSTRIERTE 11/2012 - Das Leergewicht von 1,6 Tonnen war damals nicht eben bescheiden, Leichtbau stand nie im Lastenheft. Aufwendiger Antrieb Die Japaner gaben dafür wirklich alles an Technik, was sie hatten. Die 230 PS liefert ein 3,3 Liter grosser Leichtmetall-Sechszylinder als Boxer mit vier obenliegenden Nockenwellen und 24 Ventilen ohne Turbo: eine Sonderanfertigung für XT6 und SVX. Für das 4-Stufen-Automatikgetriebe gab es bereits ein Economy- oder Sportprogramm. …weiterlesen

So viel Spaß gibt's für 1250 Euro

Auto Bild 18/2010 - Er wirkt auf der Straße wie der erste Minirock im März.“ Oha! 19 Jahre später sind viele der 21 000 in Deutschland verkauften Nippon-Sportler wieder in der Presse – in der Schrottpresse. Unser Fotowagen hat überlebt: 18 Jahre alt, 234 000 km gelaufen, 1250 Euro günstig – zwei Jahre TÜV sind bei Kauf inklusive. Seit Monaten steht der Nissan bei Händler Rainer Krüger. Aber er springt mit neuer Batterie sofort an, läuft rund. Und macht sogar Spaß. …weiterlesen

Aus Liebe zum Detail

SUV Magazin 2/2017 - Die klar definierten Gassen und der relativ kurze Schaltstock lassen die Freude am manuellen Gangwechsel wieder aufleben. Natürlich bietet Mazda für Schalt muffel optional eine sechsstufige Automatik an - wer lieber sportlich unterwegs ist, kann dieses Angebot aber dankend ausschlagen und die gesparten 1800 Euro in Extras wie das neue Head up Display oder die bequeme Lederausstattung investie ren. Preislich müssen sich Mazda Fans zum Glück nicht groß umstel len. …weiterlesen

Feinschliff vorm Final

auto-ILLUSTRIERTE 3/2014 - Unangetastet, weil teuer und bald abgelöst, blieb der Topdiesel, der bekannte D5. Ein Fünfzylinder, der letzte seiner Art. Nach wie vor sorgen 215 PS und 440 Newtonmeter Drehmoment für bärigen Antritt. Trotzdem bleibt eine kleine Anfahrschwäche sowie ein sanftes Ruckeln des 6-Gang-Automaten (Geartronic). Einmal in Fahrt bleibt der Schwede aber schön in Schwung und die Geartronic zeichnet sich durch feine Gangwechsel aus. Wer mag, kann neu per Lenkradwippen schalten. …weiterlesen

Mietwagen: „Suchen und buchen“

Finanztest 6/2012 - Zum Vergleich: In Deutschland müssen Personenschäden mit mindestens 7,5 Millionen Euro versichert sein. Einige Vermittler erhöhen die Haftungssumme der örtlichen Vermieter. Bei Holiday Autos beträgt sie fast immer mindestens 2 Millionen Euro, bei Sunny Cars mindestens 7,5 Millionen. Wer ein eigenes Auto Haftpflicht versichert hat, ist innerhalb Europas oft auch als Mietwagenfahrer gut versichert. Denn viele deutsche Tarife haben eine "Mallorca-Police". …weiterlesen