Lupine Neo X2 Test

(Stirnlampen)
  • Befriedigend (2,7)
  • 9 Tests
8 Meinungen
Produktdaten:
  • Leuchtmittel: LED
  • Leuchtweite: 120 m
Mehr Daten zum Produkt

Tests (9) zu Lupine Neo X2

    • outdoor

    • Ausgabe: 12/2015
    • Erschienen: 11/2015
    • 6 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Wer nach einer extrem hellen Lampe sucht, die bezahlbar, leicht und handlich ist, kommt an der Neo 2 nicht vorbei: Ihr mittenbetonter Lichtkegel brennt tiefe Löcher ins Dunkle, und das viele Stunden lang. Ein Rotlicht zum Lesen ist auch dabei. Für 35 Euro Aufpreis gibt es die Neo mit dem 25 Gramm leichteren ‚Smartcore‘-Akku, der die Restkapazität anzeigt.“

    • aktiv laufen

    • Ausgabe: 6/2015
    • Erschienen: 10/2015
    • 11 Produkte im Test
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Flutlicht für schwere und schwerste Strecken, super Ausleuchtung zulasten der Laufzeit; Mittelmodus und Top-Akku-/Temperatur-Managementsystem verdoppeln Laufzeit. Im Smartcore-Akku fungieren Status-LEDs als Rücklicht. Beiliegende Diffusorkappe macht das Licht wunderbar weich, aber wohin damit? Teure, technisch ausgereifteste Lauflampe.“

    • SURVIVAL MAGAZIN

    • Ausgabe: 2/2015
    • Erschienen: 04/2015
    • Seiten: 2
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Das „SURVIVAL MAGAZIN“ unterzieht die Stirnlampe Lupine Neo X2 einem Einzeltest. Dabei stehen das Lichtbild und die Laufzeit im Fokus. Von der Leistung der Stirnlampe zeigt sich die Redaktion begeistert. Kritik übt sie an den geringen Möglichkeiten, den Akku aufzuladen. Das Magazin hält die Lampe für einen guten Outdoor-Begleiter, für größere Expeditionen aber ungeeignet.
    Das Lichtbild mit gebündeltem Spot, flächigem Umgebungslicht und weitwinkligem Streulicht ist laut „SURVIVAL MAGAZIN“ praxistauglich. Weitere Pluspunkte sammelt das Modell mit seinen Programmen, der Akkuwarnung, der Notsignalschaltung und der Spannungsanzeige. Als Nachteil wird beschrieben, dass der Akku zum Laden ein 220-Volt-Stromnetz benötigt. Anschlüsse zum Laden an Solarpaneelen oder mobilen Stromspeichern fehlen.

    • Wandermagazin

    • Ausgabe: Nr. 181 (März/April 2015)
    • Erschienen: 02/2015
    • Produkt: Platz 4 von 4
    • Seiten: 9
    • Mehr Details

    „gut“ (65,0%)

    Preis/Leistung: „gut“

    „... überzeugt mit sehr guter Leistung, die allerdings ihren Preis hat. Für den Hobbygebrauch beim Wandern ist das Preis-Leistungsverhältnis daher nur ‚gut‘. Wer mit dieser Lampe auf lange Tour geht, sollte unbedingt ein zusätzliches Akkupack mitnehmen, damit man nicht im Dunklen steht, wenn die Leistung des ersten Akkus erschöpft ist. Insgesamt erzielt die Neo ... für den Einsatz beim Wandern das Testurteil ‚gut‘.“

    • klettern

    • Ausgabe: 1/2015
    • Erschienen: 12/2014
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Schon die niedrigste Leuchtstufe (0,3 W, 80 Std.) der neuen Neo X2 reicht zum sicheren Gehen. Das Leuchtbild ist angenehm, mit einem leichten Fokus und guter Randausleuchtung. Bei voller Leistung (7 W, rund 2 Std.) ist die Neo ein echter Scheinwerfer. Das Stirnband hält Lampe und Akkupack (am Hinterkopf) sicher am Kopf. Verschiedene Leuchtmodi inklusive Rotlicht lassen sich programmieren. ...“

    • TRAIL

    • Ausgabe: 1/2015
    • Erschienen: 11/2014
    • 12 Produkte im Test
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Die Lupine X2 sorgt mit ihrer Lichtleistung und ihrer minimalistischen Bauart für ein zufriedenes Grinsen in den Gesichtern von Trail-Läufern. Für ihre Größe liefert sie sehr viel Licht, sorgt für eine gleichmäßige Ausleuchtung und die Akkuleistung ist für eine Nacht ausreichend.“

    • RUNNER'S WORLD

    • Ausgabe: 2/2018
    • Erschienen: 01/2018
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Plus: extrem leicht zu bedienen; perfekter Lichtkegel mit überragender Strahlkraft; lange Akkulaufzeit (bei Smartcore 2.0 Ah Akku).
    Minus: Tragekomfort lässt nach einigen Stunden nach.“

    • outdoor

    • Ausgabe: 3/2015
    • Erschienen: 02/2015
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Plus: sehr fein verarbeitet; leuchtet weit & breit; trägt sich bequem; einfach zu bedienen; üppig ausgestattet; robust und wasserdicht.
    Minus: Diffusor blendet.“

    • aktiv laufen

    • Ausgabe: 1/2015
    • Erschienen: 12/2014
    • 10 Produkte im Test
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Das breite Überkopfband leistet einen sinnvollen Dienst, denn mit fast 200 Gramm braucht das stabile Gehäuse und der recht große und vergleichsweise schwere Akku viel Halt. Dass man diese Lampe deutlich mehr spürt ... liegt in der Natur der Sache. Aber die höchste der drei Dimmstufen rechtfertigt Gewicht und Preis – denn die Lupine Neo X2 überstrahlt alle anderen Leuchten im Test um Längen.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Lupine Neo X-2 (391-001)

  • Lupine Neo X 2 ( 900 lm)

    Lupine Neo X 2 (900 lm) Kleine Lampe, gro'e Leistung! Die Neo Stirnlampe ist mit bis zu 80 Stunden Laufzeit, ,...

  • Lupine NEO X2 Stirnlampe 700 Lumen 2.2Ah Modell 2015

    Lupine NEO X2 Stirnlampe 700 Lumen 2. 2Ah Modell 2015

  • Lupine Neo X 2 Stirnlampe 900 lm FastClick 2019 Stirnlampe joggen

    Lupine sind so bescheiden und zahlreiche Testberichte geben Ihnen auch Recht, jede Lupine ist ein Meisterstück, ,...

Kundenmeinungen (8) zu Lupine Neo X2

8 Meinungen
Durchschnitt: (Sehr gut)
5 Sterne
8
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Datenblatt zu Lupine Neo X2

Ausstattung Blinkmodus, Rotes Nachtsichtlicht
Gewicht 170 g
Kompatible Akku-Größen FastClick Akku Hardcase 2.0 Ah (im Lieferumfang enthalten)
Leuchtmittel LED
Leuchtweite 120 m
Maximale Leuchtdauer 48 h
Maximale Lichtleistung 900 Lumen
Minimale Leuchtdauer 1,5 h
Outdoor-Tauglichkeit Wasserdicht (IPX8)

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Die fast alles kann SURVIVAL MAGAZIN 2/2015 - Das sind rund acht durchmarschierte Nächte, in denen man alles Wichtige sieht. Die lange Laufzeit entkräftet den einzigen Kritikpunkt: Um den 2,2-Ah-Akku von Samsung zu laden, benötigt man ein 220-Volt-Stromnetz und das Lupine-Netzteil. Weitere Anschlüsse, die mit Solarpaneelen oder anderen mobilen Stromspeichern kompatibel sind, existieren nicht. Doch dieses Problem hat man bei Lupine mittlerweile erkannt, an einer Lösung wird gearbeitet. …weiterlesen


Praxistest 2015, Teil 1: Licht im Dunklen: Stirnlampen zum Wandern Wandermagazin Nr. 181 (März/April 2015) - Da man sich das zumindest bei nicht ständigem Nutzen der Lampe kaum merkt, sollte man vor der Tour das am besten geeignete Programm einstellen oder die Anleitung genau studieren und mitnehmen. Das Aufrufen des SOS Programms könnte sonst im Notfall etwas schwierig sein. Unser Fazit: die lupine Neo X2 überzeugt mit sehr guter Leistung, die allerdings ihren Preis hat. Für den Hobbygebrauch beim Wandern ist das Preis-Leistungsverhältnis daher nur "gut". …weiterlesen