Cloud Drive Produktbild
  • Befriedigend 2,9
  • 15 Tests
  • 0 Meinungen
Befriedigend (2,9)
15 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Media­player, Online-​Spei­cher
Kostenloses Angebot: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Amazon Cloud Drive im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: November 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Die fünf Gigabyte kostenloser Speicher reichen für eifrige Fotografen kaum aus. Doch genügen sie, um etwa kleine Projekte oder die letzten Urlaubsfotos zu sichern. ... Benutzer, die nicht im Team arbeiten und im Wesentlichen nur Backups hochladen wollen, dürften mit dem Dienst zufrieden sein, für Profis ist er zu beschränkt.“

  • ohne Endnote

    10 Produkte im Test

    „Plus: Audio-/Video-Bibliotheken für Amazon-Medieninhalte; grenzenloser Fotospeicher für Amazon-Prime-Kunden.
    Minus: Mobil-Apps auf Fotos fixiert; ausbaufähiges Funktionsangebot.“

  • ohne Endnote

    10 Produkte im Test

    „... Wenige Sharing-Optionen und unzureichende Plattform-Kompatibilität machen das Angebot derzeit vergleichsweise unattraktiv. ... Angesichts dieser Mankos fehlt Amazon Drive vieles, um als zeitgemäßer Online-Speicher zu gelten. ...“

  • ohne Endnote

    8 Produkte im Test

    „... Die fünf Gigabyte Gratisspeicher von Amazon Cloud stehen automatisch allen Kunden des Onlineshops zur Verfügung. Der Funktionsumfang ist geringer als bei den meisten Konkurrenten. Bei Amazon gekaufte MP3s werden automatisch im Cloudspeicher abgelegt. Der Speicherplatz dafür wird nicht von den fünf Gigabyte abgezogen. Die Daten werden auf den Servern des Unternehmens in den USA gespeichert. ...“

  • „gut“ (79 von 100 Punkten)

    Platz 8 von 8

    „... Beim Tempo liegt Amazon im Mittelfeld. ...“

  • ohne Endnote

    14 Produkte im Test

    „Amazon Cloud Drive ist ein vollwertiger Speicherdienst, der alle Arten von Daten sichert und auch synchronisiert, mobil allerdings nur auf dem Kindle Fire. Sonst werden nur Multimedia-Fans bedient. Die Apps ‚Cloud Player‘ und ‚Cloud Drive Photos‘ halten Musik- und Fotosammlung perfekt online verfügbar. Alle bei Amazon gekauften Songs und 250 eigene sind im Gratispaket inbegriffen.“

  • 3 von 5 Sternen

    Platz 3 von 8

    „... Da der Desktop-Client auf primitives Hoch- und Herunterladen von Daten beschränkt ist, der Dienst kein WebDav anbietet und der kommerzielle Einsatz außerdem explizit unerwünscht ist, gibt es bei diesem Marketinginstrument keine wirklichen Highlights. Dass weder für Android noch für das iPhone vollwertige Clients vorhanden sind (nur der Cloud Player), gibt dem Dienst den Rest – so nicht!“

  • ohne Endnote

    5 Produkte im Test

    „... Mit Cloud Drive kommt nun ein unkomplizierter Datenspeicher mit speziellen Musikfunktionen. Der Amazon Cloud Player macht am PC oder auf einem Android-Smartphone die Musik bequem zugänglich, bei letzterem sogar offline, wenn gewünscht. 5 GB sind kostenlos verfügbar ...“

  • ohne Endnote

    40 Produkte im Test

    „Vorteile: Verknüpfung mit Amazon-Account.
    Nachteile: starre Vertragslaufzeiten.“

  • ohne Endnote

    26 Produkte im Test

    „Vorteile: sehr preisgünstig; Cloud-Player.
    Nachteile: kein Datei-Sharing.“


    Info: Dieses Produkt wurde von connect iOS in Ausgabe 2/2014 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    „Auch Amazons Cloud ist selbsterklärend, der Webplayer lässt sich gut bedienen. Leider fehlt es auch hier bislang an einer direkten iOS-Unterstützung per App.“

  • ohne Endnote

    12 Produkte im Test

    „... Die direkte Wiedergabe aus dem Cloud Drive behält Amazon ebenfalls US-Kunden vor. Den Cloud Player zum bequemen Stöbern ... erreicht man nur über den Umweg eines VPN-Zuganges - zumindest solange man nur den Gratis-Zugang nutzt. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von c't in Ausgabe 16/2014 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • „ausreichend“ (4,3)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 10 von 10

    „Über Speicherplatz hinaus bietet Amazons Clouddrive kaum Funktionen.“

    • Erschienen: Mai 2011
    • Details zum Test

    Note:2,5

    Preis/Leistung: 2,5

    „Plus: Jahrelange Erfahrung bei Online Speichern, Verbindung mit dem Amazon MP3 Download Angebot, unbegrenzter Speicherplatz für über Amazon gekaufte Musik.
    Minus: Eingeschränkte Funktionen, fehlende Synchronisation, derzeit nur für Nutzer des Amazon Musik Download Angebots wirklich interessant.“

    • Erschienen: März 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Seine Stärken spielt Amazon Cloud Drive nach dem Hochladen von Musik-Dateien aus: Auf alle hochgeladenen Songs haben Sie von jedem Browser aus Zugriff über den Amazon Cloud Player, der die Songs gestreamt an den Browser überträgt. Die Songs werden im Amazon Cloud Player nach Alben, Künstlern und Genres organisiert. ...“

Datenblatt zu Amazon Cloud Drive

Typ
  • Online-Speicher
  • Mediaplayer
Kostenloses Angebot vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Amazon CloudDrive können Sie direkt beim Hersteller unter amazon.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Cloud-Speicher im Vergleichstest

PC NEWS Nr. 5 (August/September 2012) - Die in Österreich und Deutschland nicht erhältlichen Premiumpakete bieten unlimiterten Platz für Musikdateien, die aber nur mir dem Amazon Cloud Player abgehört werden können. Da der Desktop-Client auf primitives Hoch- und Herunterladen von Daten beschränkt ist, der Dienst kein WebDav anbietet und der kommerzielle Einsatz außerdem explizit unerwünscht ist, gibt es bei diesem Marketinginstrument keine wirklichen Highlights. …weiterlesen

Tipps & Tricks Troubleshooting

Macwelt 12/2013 - Das Einblendfenster direkt im Text gibt es in diesem Fall jedoch nicht. Um sich den Weg ins Menü zu sparen, weist man dem Befehl ein Tastenkürzel zu. Dazu öffnet man in der Systemeinstellung "Tastatur" die Abteilung "Tastaturkurzbefehle", markier t unter "Dienste > Suchen" den Eintrag "Im Lexikon nachschlagen", klickt auf "Kurzbefehl hinzufügen" und tippt den Kurzbefehl auf der Tastatur ein. Dem Dienst zum Nachschlagen im Lexikon kann man einen Tastenbefehl zuweisen. …weiterlesen

Cloud Atlas

FOTOHITS 12/2015 - Nach ‚Google Fotos‘ nimmt FOTOHITS im zweiten Teil der Serie einen weiteren Cloud-Service unter die Lupe: ‚Amazon Cloud Drive‘. Der Artikel legt offen, was er Fotografen bringt, wo die Haken liegen und wie sicher er ist.Ein Cloud-Dienst wurde getestet, blieb jedoch ohne Endnote. …weiterlesen

Auf Wolke sieben?

connect 8/2015 - Dieser Service ist samt dem dafür benötigten Speicherplatz kostenlos. Apps wie Amazon Music oder Instant Video erleichtern unterwegs die Wiedergabe via Phone oder Tablet. Das Cloud Drive selbst bietet nur 5 GB Gratisspeicher für weitere Inhalte, zu denen auch die im Kindle-Shop erstandenen E-Books zählen. Das via Webbrowser oder Desktop-App zugängliche Angebot begnügt sich mit spärlichem Funktionsumfang, was das Handling einfach macht. …weiterlesen

E-Mails im Unternehmen effizient verwalten

com! professional 2/2015 - Dieser scannt die Mails auf Spam und leitet sie erst danach an den Firmen-Mail-Server weiter. Man ändert hierfür in den Einstellungen für das Domain Name System der Domain den MX-Eintrag (MX Resource Record) auf den Server des Cloud-Dienstes. Der MX-Eintrag legt fest, welcher Server Nachrichten an eine E-Mail-Adresse mit der Firmen-Domain annimmt. Außer dieser einmaligen Anpassung der DNS-Einstellungen sind keine weiteren Änderungen an Ihrer Mail-Infrastruktur notwendig. …weiterlesen