zurück Voriger Test der Kategorie

PCgo prüft Cloud-Dienste (6/2014): „Auf Wolke 7“

PCgo: Auf Wolke 7 (Ausgabe: 7) zurück Seite 1 /von 2 weiter

Inhalt

Dropbox, OneDrive, HiDrive & Co. – unzählige Cloud-Dienste konkurrieren mit immer mehr kostenlosem Speicherplatz in der Datenwolke. Wir stellen Ihnen die beliebtesten Online-Speicher vor und verraten mit welchen davon Sie am besten auf Wolke sieben schweben.

Was wurde getestet?

Im Vergleichstest waren acht Cloud-Dienste, welche jedoch nicht abschließend benotet wurden.

  • Amazon Cloud Drive

    • Typ: Mediaplayer, Online-Speicher;
    • Kostenloses Angebot: Ja

    ohne Endnote

    „... Die fünf Gigabyte Gratisspeicher von Amazon Cloud stehen automatisch allen Kunden des Onlineshops zur Verfügung. Der Funktionsumfang ist geringer als bei den meisten Konkurrenten. Bei Amazon gekaufte MP3s werden automatisch im Cloudspeicher abgelegt. Der Speicherplatz dafür wird nicht von den fünf Gigabyte abgezogen. Die Daten werden auf den Servern des Unternehmens in den USA gespeichert. ...“

    Cloud Drive
  • Dropbox Online-Festplatte

    ohne Endnote

    „... Der bekannteste Cloudspeicher ist Dropbox, obwohl der US-Dienst nur zwei GByte Gratisspeicher bietet. User können Daten mit Freunden teilen oder einen Downloadlink verschicken, auf Wunsch nur bestimmte Ordner auf dem Rechner synchronisieren oder Fotos und Screenshots vom Smartphone automatisch sichern. Für Dropbox gibt es zudem unzählige Apps anderer Anbieter, die beim Synchronisieren und Verwalten helfen. ...“

    Online-Festplatte
  • Google Drive

    • Typ: Online-Speicher;
    • Kostenloses Angebot: Ja;
    • Client: Webbasiert, Mac OS X, Windows, iOS, Android

    ohne Endnote

    „... Der Dienst bietet inzwischen 15 GByte Gratisspeicher. Drive kann man ebenso über eine virtuelle Festplatte wie im Browser nutzen. Die Bedienung ist einfach, die Optik allerdings verbesserungswürdig. Der große Vorteil von Drive: Der Dienst ist eng verknüpft mit anderen Google-Diensten, zum Beispiel Textverarbeitung und Tabellenkalkulation. ...“

    Drive
  • LaCie Wuala Online-Festplatte

    • Typ: Online-Speicher;
    • Kostenloses Angebot: Ja

    ohne Endnote

    „... Wuala legt viel Wert auf Sicherheit ... Die Daten werden ... schon auf dem Rechner des Nutzers verschlüsselt. Wer sein Passwort vergisst, kommt an die Daten nicht mehr heran. Wuala kann man über ein komfortables Desktop-Tool und Apps nutzen, nicht aber über den normalen Browser. Der Zugriff erfolgt etwas umständlich über ein Java-Applet. Wuala ist sehr einfach zu bedienen und optisch ansprechend.“

    Wuala Online-Festplatte
  • Mega Cloud-Speicherdienst

    • Typ: Online-Speicher;
    • Kostenloses Angebot: Nein;
    • Client: Blackberry, Webbasiert, iOS, Android

    ohne Endnote

    „... Der Gratisspeicher liegt bei 50 Gigabyte. Mega legt viel Wert auf Sicherheit. Es gib eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, die Daten werden also schon auf dem Rechner der User verschlüsselt. Mega hat noch keinen Desktop-Client, aber einige Apps. ...“

    Cloud-Speicherdienst
  • Microsoft OneDrive Cloudspeicher

    • Typ: Mediaplayer, Online-Speicher;
    • Kostenloses Angebot: Nein;
    • Client: Webbasiert, Mac OS X, Windows Phone, Windows, iOS, Android

    ohne Endnote

    „... Nutzer von Microsofts Cloudspeicher bekommen sieben Gigabyte Speicherplatz und können via Browser oder virtueller Festplatte auf die Daten zugreifen. OneDrive ist seit Windows 8 ins Betriebssystem verankert. Außerdem integriert Microsoft seine Office-Dienste in OneDrive ...“

    OneDrive Cloudspeicher
  • Strato HiDrive

    • Typ: Online-Speicher;
    • Kostenloses Angebot: Nein

    ohne Endnote

    „... Alle in HiDrive Free gespeicherten Daten werden in Rechenzentren in Deutschland abgelegt. HiDrive ist optisch nicht sehr ansprechend, bietet aber Funktionen, die kaum ein anderer Speicherdienst hat, wie das sehr praktische Backup: Wer versehentlich Daten bei HiDrive gelöscht oder überschrieben hat, kann sie wiederherstellen lassen. ...“

    HiDrive
  • Telekom Mediencenter (25 GB)

    • Typ: Mediaplayer, Online-Speicher;
    • Kostenloses Angebot: Ja;
    • Client: Webbasiert, Windows Phone, Windows, iOS, Android

    ohne Endnote

    „... Das Mediencenter der Telekom können auch Nichtkunden nutzen. Die Telekom bietet mit 25 Gigabyte Speicherplatz, der Funktionsumfang ist bescheiden, die Optik minimalistisch. Ein praktisches Extra bringt das Mediencenter: Es lässt sich auch über das Telekom-Fernsehangebot ‚Entertain‘ am TV-Gerät nutzen. ...“

    Mediencenter (25 GB)

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Cloud-Dienste