Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Abbruchhämmer am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet.

6 Tests 1.300 Meinungen

Die besten Abbruchhämmer

  • Gefiltert nach:
  • Abbruchhammer
  • Alle Filter aufheben
1-14 von 14 Ergebnissen
  • Einhell TE-DH 32

    • Sehr gut

      1,4

    • 0  Tests

      53  Meinungen

    Bohrmaschine im Test: TE-DH 32 von Einhell, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    1

  • Bosch GSH 5 Professional

    • Gut

      1,8

    • 0  Tests

      28  Meinungen

    Bohrmaschine im Test: GSH 5 Professional von Bosch, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    2

  • Unter unseren Top 2 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Abbruchhämmer nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Einhell TE-DH 12

    • Sehr gut

      1,4

    • 2  Tests

      367  Meinungen

    Bohrmaschine im Test: TE-DH 12 von Einhell, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
  • Einhell TE-DH 50

    • Gut

      1,7

    • 1  Test

      65  Meinungen

    Bohrmaschine im Test: TE-DH 50 von Einhell, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
  • DeWalt DCH133NT

    • Sehr gut

      1,3

    • 0  Tests

      546  Meinungen

    Bohrmaschine im Test: DCH133NT von DeWalt, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
  • Metabo MHEV 5 BL

    • ohne Endnote

    • 0  Tests

      0  Meinungen

    Bohrmaschine im Test: MHEV 5 BL von Metabo, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Einhell TE-DH 1027

    • Sehr gut

      1,4

    • 1  Test

      194  Meinungen

    Bohrmaschine im Test: TE-DH 1027 von Einhell, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
  • Lidl / Parkside PAH 1300 B2

    • ohne Endnote

    • 0  Tests

      0  Meinungen

    Bohrmaschine im Test: PAH 1300 B2 von Lidl / Parkside, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Hilti TE 500-A36

    • ohne Endnote

    • 0  Tests

      0  Meinungen

    Bohrmaschine im Test: TE 500-A36 von Hilti, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • DeWalt DCH283

    • ohne Endnote

    • 0  Tests

      0  Meinungen

    Bohrmaschine im Test: DCH283 von DeWalt, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Hilti TE 300-A36

    • ohne Endnote

    • 0  Tests

      0  Meinungen

    Bohrmaschine im Test: TE 300-A36 von Hilti, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Zipper ZI-ABH1500

    • ohne Endnote

    • 0  Tests

      16  Meinungen

    Bohrmaschine im Test: ZI-ABH1500 von Zipper, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Hilti TE 3000-AVR

    • ohne Endnote

    • 1  Test

      0  Meinungen

    Bohrmaschine im Test: TE 3000-AVR von Hilti, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Hilti TE 1000-AVR/ TE 1500-AVR

    • ohne Endnote

    • 1  Test

      0  Meinungen

    Bohrmaschine im Test: TE 1000-AVR/ TE 1500-AVR von Hilti, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Abbruchhämmer

Abbruch­häm­mer -​ Der Spe­zia­list fürs Grobe

Das Wichtigste auf einen Blick:
  1. ideal für Abbrucharbeiten (Bohren, Stemmen, Meißeln)
  2. Stemm- und Meißelhämmer vorrangig für Wände geeignet
  3. Abrisshämmer ideal für Arbeiten an Böden
  4. Geräte sollten über eine gute Vibrationsdämpfung verfügen

Schlaghammer im Einsatz Mit einem Schlag- oder Meißelhammer - z. B. Bosch GSH5CE - können Sie bequem den Putz von den Wänden entfernen. (Bildquelle: amazon.de)

Bei großen Renovierungs- und Sanierungseinsätzen, z. B. beim Entkernen von Altbauten, ist der Einsatz von sogenannten Abbruchhämmern für den Heimwerker unerlässlich. Es werden in der Regel zwei Typen unterschieden. Es gibt die Abrisshämmer, mit denen Sie Böden aufbrechen können, und die kleineren Stemm- bzw. Meißelhämmer, mit denen Sie Putze und Fliesen von Wänden entfernen.

Worauf muss ich bei der Wahl des richtigen Abbruchhammers achten?

Streng genommen müssen Sie bei Abbruchhämmern zwischen Meißel- und Abrisshämmern unterscheiden. Denn diese Typen sind jeweils durch Bauform sowie Leistung, Schlagzahl und Schlagkraft auf ihre Anwendungsgebiete hin optimiert.

Abrisshämmer

  • für Abrissarbeiten an Böden geeignet
  • groß und schwer (mindestens 10 kg)
  • Schlagzahl (bis zu 1900 Schläge pro Minute)
  • sehr hohe Schlagkraft (30 bis 50 Joule)
 

Stemm-/Meißelhämmer

  • für Bohr-, Stemm- und Meißelaufgaben an Wänden geeignet
  • leichter und kompakter als Abrisshämmer (maximal 10 kg)
  • sehr hohe Schlagzahl (bis 5000 Schläge pro Minute) - dadurch schnelleres Arbeitstempo beim Entfernen von Mörtel und Fliesen möglich
  • geringere Schlagkraft (8 bis 30 Joule)
 

Generell gilt: Je höher die Schlagkraft, desto besser und leichter können damit feste Baustoffe wie Beton und Gestein zertrümmert werden.



Abrisshammer im Einsatz Ideal, um Beton aufzustemmen: der Abbruchhammer. (Bildquelle: amazon.de)

Achten Sie bei Ihrem Abbruchgerät auf ein Antivibrationssystem bzw. eine Vibrationskontrolle, so können Sie damit längere Arbeitsphasen einplanen. Denn die starken Rückstöße nehmen viel Kraft in Anspruch. Außerdem sollten die Modelle immer über eine werkzeuglose Aufnahme verfügen, dann ist das Wechseln verschiedener Meißel leichter. Es gibt verschiedene Aufnahme-Systeme, sodass nicht jeder Abbruchhammer mit jedem Aufsteckwerkzeug bestückt werden kann. Ein Meißel mit Sechskantende passt z. B. in keine SDS-Aufnahme.
Denken Sie bei einem Abrisshammer auch an die richtige Schmierung mit Öl oder Schmierfett. Die Hersteller geben an, was Sie genau benötigen.


Von Meißelhämmern gibt es unter anderem auch Akkuvarianten, z. B. von Hilti. Verbreitet sind jedoch Elektro-Abbruchhämmer, da diese eine gleichbleibende und langanhaltende Leistung gewährleisten.


Arbeitsschutz beim Arbeiten mit einem Abbruchhammer

Wie bei vielen anderen Tätigkeiten auch gilt es bei Abbrucharbeiten, einen gewissen Arbeitsschutz einzuhalten. So sollten Sie an festes Schuhwerk, idealerweise Arbeitsschuhe mit Stahlkappen denken, aber auch Gehör- und Mundschutz sind wichtig, um Ihre Gesundheit zu schützen. Eine Schutzbrille sollte ebenfalls nicht fehlen, da bei Stemm- und Meißelarbeiten kleine Steinbrocken durch die Luft fliegen. Um Blasen an den Händen zu vermeiden, gehören Handschuhe auch zum regulären Arbeitsschutz dazu.

Abbruchhämmer kaufen oder mieten?

Ob Sie einen Meißel- oder Abrisshammer kaufen wollen, hängt in erster Linie davon ab, wie viel Sie mit dem Gerät arbeiten wollen. Eine Investition lohnt sich eigentlich nur dann, wenn Sie viele Bauprojekte planen oder Sie das Gerät an Freunde und Familie ausleihen wollen. Der Erwerb ist der eine, der Platz zum Verstauen dann ein anderer Grund, der genau überlegt sein sollte. Denn in der Regel benötigen Sie auch Zubehör wie Wechselstemmeisen und -meißel.

Alternativ zum Kauf gibt es im Fachhandel und in den Baumärkten die Möglichkeit, Werkzeuge auszuleihen. Die Leihgebühr beginnt bei ca. 30 EUR pro 4 Stunden. Dabei bekommen Sie eine Einweisung und alles, was zum Stemmhammer gehört. Wenn Sie das Gerät länger brauchen: Verlängern ist auch kein Problem, und nach getaner Arbeit können Sie das Werkzeug einfach wieder abgeben.

von Claudia Gottschalk

Zur Abbruchhammer Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen 

Benachrichtigung bei neuen Tests zum Thema Bohrmaschinen

Weitere Ratgeber zu Abbruchhämmer

Alle anzeigen 

    • Heimwerker Praxis

    • Ausgabe: 4/2012 (Juli/August)
    • Erschienen: 06/2012
    • Seiten: 3

    Das sollten Sie im Haus haben - oder darf es auch etwas mehr sein?

    Egal, ob man Heimwerker aus Leidenschaft oder eher ‚aus der Not heraus‘ ist: Es ist immer hilfreich, das richtige Werkzeug in angemessener Qualität zu benutzen. Auf diesen 3 Seiten stellt die Zeitschrift Heimwerker Praxis (4/2012) das richtige Werkzeug für jedermann vor.

    ... zum Ratgeber

Häufig gestellte Fragen (FAQ)