Die besten Frauenrucksäcke

Top-Filter: Volumen

  • Bis 10 Liter Bis 10 Liter
  • 10 bis 30 Liter 10 bis 30 Liter
  • 30 bis 50 Liter 30 bis 50 Liter
  • 50 bis 70 Liter 50 bis 70 Liter
  • Gefiltert nach:
  • Damen
  • Alle Filter aufheben
  • Osprey Sirrus 36

    • Sehr gut 1,0
    • 2 Tests
    • 5 Meinungen
    Rucksack im Test: Sirrus 36 von Osprey, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    1

  • Maxpedition Gridflux

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test
    • 1 Meinung
    Rucksack im Test: Gridflux von Maxpedition, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    2

  • Osprey Fairview 70

    • Sehr gut 1,0
    • 2 Tests
    • 14 Meinungen
    Rucksack im Test: Fairview 70 von Osprey, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    3

  • Deuter Aircontact PRO 55+15 SL (2020)

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test
    • 12 Meinungen
    Rucksack im Test: Aircontact PRO 55+15 SL (2020) von Deuter, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    4

  • Deuter Aircontact 60 + 10 SL

    • Sehr gut 1,0
    • 4 Tests
    • 5 Meinungen
    Rucksack im Test: Aircontact 60 + 10 SL von Deuter, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    5

  • Lowe Alpine Airzone Trail ND24

    • Sehr gut 1,0
    • 2 Tests
    • 5 Meinungen
    Rucksack im Test: Airzone Trail ND24 von Lowe Alpine, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    6

  • Deuter Futura Pro 34 SL

    • Sehr gut 1,0
    • 6 Tests
    • 3 Meinungen
    Rucksack im Test: Futura Pro 34 SL von Deuter, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    7

  • Mammut Lithium Crest S 30+7

    • Sehr gut 1,0
    • 2 Tests
    • 5 Meinungen
    Rucksack im Test: Lithium Crest S 30+7 von Mammut, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    8

  • Deuter Quantum 60 + 10 SL

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test
    • 15 Meinungen
    Rucksack im Test: Quantum 60 + 10 SL von Deuter, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    9

  • Jack Wolfskin Highland Trail 34 Women

    • Sehr gut 1,0
    • 2 Tests
    • 5 Meinungen
    Rucksack im Test: Highland Trail 34 Women von Jack Wolfskin, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    10

  • Deuter Zugspitze 22 SL

    • Sehr gut 1,1
    • 1 Test
    • 12 Meinungen
    Rucksack im Test: Zugspitze 22 SL von Deuter, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut

    11

  • Osprey Skimmer 28

    • Sehr gut 1,1
    • 1 Test
    • 9 Meinungen
    Rucksack im Test: Skimmer 28 von Osprey, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut

    12

  • Vaude Women's Asymmetric 38+8

    • Sehr gut 1,1
    • 3 Tests
    • 5 Meinungen
    Rucksack im Test: Women's Asymmetric 38+8 von Vaude, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut

    13

  • Thule Versant 70L

    • Sehr gut 1,1
    • 3 Tests
    • 0 Meinungen
    Rucksack im Test: Versant 70L von Thule, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut

    14

  • Gregory Packs Jade 38

    • Sehr gut 1,1
    • 5 Tests
    • 1 Meinung
    Rucksack im Test: Jade 38 von Gregory Packs, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut

    15

  • Vaude Skomer 24

    • Sehr gut 1,2
    • 1 Test
    • 20 Meinungen
    Rucksack im Test: Skomer 24 von Vaude, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    16

  • Camelbak K.U.D.U. Protector 10

    • Sehr gut 1,2
    • 0 Tests
    • 5 Meinungen
    Rucksack im Test: K.U.D.U. Protector 10 von Camelbak, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    17

  • Osprey Aura AG 65

    • Sehr gut 1,2
    • 1 Test
    • 5 Meinungen
    Rucksack im Test: Aura AG 65 von Osprey, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    18

  • Fjällräven Abisko Friluft 35 W

    • Sehr gut 1,2
    • 2 Tests
    • 1 Meinung
    Rucksack im Test: Abisko Friluft 35 W von Fjällräven, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    19

  • Fjällräven Kaipak 38 W

    • Sehr gut 1,2
    • 1 Test
    • 7 Meinungen
    Rucksack im Test: Kaipak 38 W von Fjällräven, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    20

  • Unter unseren Top 20 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab der nächsten Seite finden Sie weitere Damenrucksäcke nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

Neuester Test: 16.06.2020
  • Seite 1 von 7
  • Nächste

Ratgeber: Damenrucksäcke

Info­text Damen­ruck­sä­cke

Einige Outdoor- und Sportartikelhersteller bieten spezielle Rucksäcke nur für Damen an. Sie unterscheiden sich in kleinen, aber feinen Details von den Herren- oder Unisexvarianten. Besonders bei längeren Tageswanderungen, mehrtägigen Trekkingtouren oder anderen sportlichen Aktivitäten kommt es auf optimalen Sitz und bequemen Tragekomfort an. Da Frauen oft kleiner als Männer sind und somit auch kürzere Rücken haben, unterscheiden sich Damenrucksäcke vor allem in der Rückenlänge von den Varianten für Herren. Des Weiteren sind Hüft- und Brustgurte an die ergonomischen Besonderheiten von Frauen angepasst.

Zur Damenrucksack Bestenliste springen

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Damenrucksäcke.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Damenrucksäcke Testsieger

Weitere Tests und Ratgeber zu Damenrucksäcke

  • Drucksache
    SURVIVAL MAGAZIN 3/2013 (September/Oktober) An diesem Trinkrucksack muss man nicht saugen – er sprüht. Geigerrig hat ihn für Wanderer, Mountainbiker und Motorradfahrer entwickelt. Auf dem Prüfstand befand sich ein Trinkrucksack. Eine abschließende Benotung blieb aus.
  • Fit For Fun 7/2013 Der Lockruf der Wildnis weckt das Fernweh in uns: auf in die Outdoor-Saison! Damit Sie mit Stil ins Abenteuer starten, zeigen wir acht Ausrüstungs-Tools für den nächsten Aufbruch. Testumfeld: Es wurden acht Produkte aus dem Outdoor-Bereich getestet. Darunter befanden sich ein GPS-Gerät, ein Messer, ein Rucksack, ein Zelt, eine Iso-Matte, ein Solarladegerät sowie ein Campingkocher und eine Handy-Tasche. Die Produkte erhielten keine Endnoten. Testkriterien waren Funktion, Style und Preis/Leistung.
  • TACTICAL GEAR 2/2016 Dann braucht man einen Rucksack, der richtig viel Gepäck aufnimmt. Ein solcher Rucksack sollte mindestens 85 Liter fassen. Das hat natürlich Auswirkungen auf die Größe und auf das Tragesystem. Gerade die Verbindung zwischen menschlichen Schultern, Rücken und Hüfte und dem Rucksack muss stimmen. Ein hochwertiges Tragesystem ist hier Pflicht. Allein dadurch wird ein großer Rucksack schon ziemlich teuer.
  • bikesport E-MTB 7-8/2015 Wenig kleiner sind die Modelle von Amplifi, Deuter und POC. Alle anderen Rucksäcke folgen mit größerem Abstand. Die flächenmäßig kleinsten Protektoren bieten Bliss, Ergon und Leatt. Ihre Fläche bedeckt in etwa die Hälfte des Cube-Protektors. Wichtig ist auch, dass ein gutes Tragesystem den Rucksack effektiv und sicher am Rücken hält, sowie den Protektor dort richtig positioniert.
  • Wandermagazin Nr. 179 (November/Dezember 2014) Außen gibt es eine zentrale nach oben offene Tasche, die zudem noch zwei RV-Fächern Platz bietet. Hinzu kommen noch zwei seitliche Netzaußentaschen zum Unterbringen von Trinkflaschen. Schließlich kann man auch noch im RV-Außenfach der geräumigen Deckelklappe wichtige Dinge unterbringen. Insgesamt ist der Banchee 35 von The North Face ein solider und v.a. individuell sehr vielfältig einstellbarer Rucksack. Leider ist er aber durch die Vorkrümmung des Metallrahmens nicht für Jeden geeignet.
  • SURVIVAL MAGAZIN 4/2014 Für einen Rucksack seiner Größe und Ausstattung (mit fixiertem, stabilisierendem Alumiumgestänge und durchlüftendem Netzrücken-Tragesystem) ist der Vintage 30L mit seinen 1.000 Gramm ohnehin recht leicht. Bushcrafter Frost River Summer Boulder JCT Pack Der Summer Boulder JCT Pack scheint für die Ewigkeit (oder zumindest einige Bushcraft-Generationen) gemacht.
  • TRAIL 2/2014 (März/April) Für Handy und Co. fehlt eine wasserdichte Innentasche, die Schultergurte könnten weicher und komfortabler sein, die Atmung wird blockiert. www.decathlon.de MARMOT Kompressor Verve 26 Ein Ruckack für lange Touren, für Läufe, die auch mal Adventure- und Hikingzüge annehmen und die in völliger Autonomie verlaufen. Der Kompressor Verve fasst alle Ausrüstungsgegenstände.
  • SURVIVAL MAGAZIN 4/2013 (November/Dezember) Durch punktuell gesetzte Auflageflächen am Rücken und luftiges Mesh-Polster ist für ausreichende Belüftung gesorgt. Der Hüftgurt fällt für die Rucksack-Größe relativ dünn und flexibel aus und bestätigt damit den Einsatzschwerpunkt des Glittertind: Er ist weniger für gemütliche Wanderungen als vielmehr für athletisch fordernde Bergtouren gedacht. Entsprechend fällt auch das Material von Stoff, Schnallen und Bändern relativ leicht aus, ohne aber auf Stabilität oder praktische Details zu verzichten.
  • Gebirge der Welt: Australien / Ozeanien
    ALPIN 11/2012 Mit den beiden Deutschen ist eine Gruppe älterer Tasmanier an den Anfang des South Coast Track geflogen. Sie tragen riesige türkisfarbene Rucksäcke, trotz Regen kurze Hosen, überlange lila Capes, verdreckte Gamaschen und haben nur einen Stock in der Hand. "Wenn wir welche mit zwei Stöcken und kurzen Regenjacken treffen, wissen wir sofort, dass es Europäer sind", erzählt einer der Weißhaarigen grinsend im australischen Slang.
  • Bergsteiger 6/2012 Eine Regenhülle ist bei Touren mit Gewittergefahr sinnvoll, denn trotz einer meist exzellenten Stoff beschichtung sind die Nähte nicht wasserdicht (außer verschweißte von Ortlieb). Eine nützliche Besonderheit einiger Rucksäcke sind Springschnallen - also Schnallen, die sofort aufspringen, wenn man sie betätigt (Berghaus, Mammut, The North Face, Vaude). Ein Rücken, drei Polster Meshbezogene Traggurte mit Absorptionspolster aus Textilfasern; Rücken mit 3D-Polster aus netzbezogenen Punktauflagen;
  • Hinterm Mond
    Ride 1/2012 Die dichtbesiedelte Schweiz, die liegt weit weg. Wir sind unterwegs auf dem «Prättigauer Höhenweg». Höhenwege gibt es viele, dachten wir noch am Morgen früh. Allesamt sind sie schön und gut. Doch jetzt wissen wir: Dieser ist etwas Besonderes. Gestartet sind wir in Küblis, im Rucksack die minimale Ausrüstung für eine zweitägige Biketour. Das Bergsträsschen kurbelten wir hoch, gemütlich plaudernd und lockeren Trittes.
  • Lastenträger
    bikesport E-MTB 3/2009 Reißverschlüsse können Feuchtigkeit transportieren – am Scott-Damenrucksack sollen sie dagegen wasserdicht sein. Dass im Achselbereich gern einmal geschwitzt wird, weiß man auch bei Scott und gestaltet die Schulterriemen als gut ventilierte Netz-Konstruktion. Die Betankung der Fahrerin erfolgt über das großzügige Drei-Liter-Trinkreservoir.
  • Kompakt unterwegs
    SURVIVAL MAGAZIN 2/2011 Die Einsatztasche MOAB 10 ist für den Behördeneinsatz gedacht. Sie macht sich dank kompakter Maße und vieler Fächer aber auch im Alltag gut.
  • Jack Wolfskin Rucksack Escalade Woman 70 Liter
    Der Outdoortester.de 1/2014 Mit ‚Jack auf Trek‘. Dem Rucksack Escalada Woman wurde über 22 Wochen Weltreise mit Flugzeug, Bahn, Bus, Trampen, Nationalpark-Trekking in Asien (Thailand, Kambodscha, Malaysia, Singapur), Australien, Neuseeland, Südamerika (Chile, Argentinien, Uruguay) nichts geschenkt. Im und am Rucksack wurde folgende Ausrüstung transportiert: Kleidung (Jacken, Hosen, T-shirts, Schuhe), Zelt, Schlafsack, Isomatte, Kocher und Kochzubehör u.v.m. Im Fokus des Testberichts stand ein Wanderrucksack. Es wurde keine Endnote vergeben.
  • Deuter Frauenrucksack
    Bergsteiger 12/2012 Getestet wurde ein Rucksack, der ohne Endnote blieb. Bewertet wurden die Kriterien Funktion, Design und Preis/Leistung.
  • Osprey Raven 10
    Rund-ums-Rad.info 6/2014 Man prüfte einen Fahrradrucksack, der jedoch ohne Endnote abschnitt.
  • Guide Lite 28 SL
    Bergsteiger 8/2009 Testkriterien waren Funktion, Design und Preis/Leistung.
  • In trockenen Tüchern
    outdoor 4/2016 Der Crux AK 37 ist ein wasserdichter, robuster Minimalist. Kann er dann noch bequem sein? Ein Tourenrucksack wurde überprüft. Er erhielt keine Endnote.
  • The North Face Rucksack Alteo 50
    Der Outdoortester.de 9/2011 Der Rucksack Alteo 50 von North Face hat ein für den alpinen Bereich neuartiges Belüftungssystem, den so genannten ‚Windtunnel‘. Darüber hinaus kombiniert er großen Stauraum mit Tragekomfort und geringem Gewicht. Wie sich der Rucksack in der Praxis bewehrt hat, haben wir im Sommer 2011 auf diversen Hochtouren getestet. Es wurde ein Rucksack begutachtet. Eine Endnote erhielt dieser nicht.
  • Im Härtetest: Endurance von Raidlight
    soq.de 7/2012 Selbstverständlich konnte die Redaktion das Abenteuer Zugspitz-Ultratrail in Sachen Härtetest nicht ungenutzt verstreichen lassen. Wir haben dem Rucksackmodell Endurance des französischen Herstellers Raidlight die Chance gegeben, sich in der Vorbereitung und im Rennen zu beweisen. Neben den technischen Details sowie Passform und Tragekomfort galt der Blick unserer Testerin auch dem femininen Design. Im Einzeltest war ein Rucksack, der mit 1,0 benotet wurde.
  • Tatonka Yalka 24
    ICH LIEBE BERGE 10/2015 Das Onlinemagazin Ich liebe Berge nahm einen Rucksack in Augenschein, der die Bewertung „sehr empfehlenswert“ erhielt. Beurteilte Kriterien waren Umwelt/Nachhaltigkeit, Preis/Leistung, Funktion, Gewicht/Packmaß und Qualität/Verarbeitung.
  • Gregory Maya 42
    ICH LIEBE BERGE 9/2014 Im Praxistest war ein Tourenrucksack für Damen, der die Benotung „sehr empfehlenswert“ erzielte. Zudem wurde ein ähnliches Rucksackmodell für Herren vorgestellt.
  • Platypus Siouxon Rucksack
    Rund-ums-Rad.info 12/2014 Ein Trinkrucksack wurde näher unter die Lupe genommen und beurteilt. Er erhielt jedoch keine Endnote.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Damenrucksäcke sind die besten?

Die besten Damenrucksäcke laut Testern und Kunden:

» Hier weiterlesen