Sie schauen Ihrem Baby gern beim Schlafen zu? Dann haben Sie zwei Möglichkeiten: Livebilder am Empfangsmonitor oder aufs Handy respektive Tablet. Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Babyphones mit Kamera am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet. Der letzte Test ist vom .

42 Tests 75.800 Meinungen

Babyphones mit Kamera Bestenliste

Top-Filter: Reichweite

1-20 von 131 Ergebnissen
  • Philips Avent SCD843/26

    Gut

    1,7

    1  Test

    4478  Meinungen

    Babyphone im Test: Avent SCD843/26 von Philips, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    1

  • Vacos Baby Monitor

    Gut

    1,7

    1  Test

    270  Meinungen

    Babyphone im Test: Baby Monitor von Vacos, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    2

  • Alecto Baby DVM135

    Gut

    1,7

    1  Test

    0  Meinungen

    Babyphone im Test: DVM135 von Alecto Baby, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    3

  • Boifun Smart Babyfon

    Gut

    1,7

    0  Tests

    2595  Meinungen

    Babyphone im Test: Smart Babyfon von Boifun, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    4

  • Yaber 5,5 Zoll Baby Monitor

    Gut

    1,7

    0  Tests

    392  Meinungen

    Babyphone im Test: 5,5 Zoll Baby Monitor von Yaber, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    5

  • Alecto Baby SMARTBABY10

    Gut

    1,8

    1  Test

    4  Meinungen

    Babyphone im Test: SMARTBABY10 von Alecto Baby, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    6

  • Burnnove Babyphone mit Kamera 3.5 Zoll

    Gut

    1,8

    0  Tests

    2562  Meinungen

    Babyphone im Test: Babyphone mit Kamera 3.5 Zoll von Burnnove, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    7

  • HelloBaby HB32

    Gut

    1,8

    0  Tests

    6232  Meinungen

    Babyphone im Test: HB32 von HelloBaby, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    8

  • 7Links WLAN-Video-Babyphone IPC-410.pb

    Gut

    1,8

    1  Test

    36  Meinungen

    Babyphone im Test: WLAN-Video-Babyphone IPC-410.pb von 7Links, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    9

  • Alecto Baby DVM-64

    Gut

    1,8

    0  Tests

    67  Meinungen

    Babyphone im Test: DVM-64 von Alecto Baby, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    10

  • Nooie Baby Cam

    Gut

    1,9

    0  Tests

    1678  Meinungen

    Babyphone im Test: Baby Cam von Nooie, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    11

  • Nooie 360 Cam

    Gut

    1,9

    0  Tests

    2653  Meinungen

    Babyphone im Test: 360 Cam von Nooie, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    12

  • Motorola MBP483-G

    Gut

    1,9

    1  Test

    215  Meinungen

    Babyphone im Test: MBP483-G von Motorola, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    13

  • GHB 3,2 Zoll Smart Baby Monitor mit TFT LCD Bildschirm

    Gut

    1,9

    0  Tests

    9177  Meinungen

    Babyphone im Test: 3,2 Zoll Smart Baby Monitor mit TFT LCD Bildschirm von GHB, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    14

  • BabyMoov YOO-SEE Video-Babyphone

    Gut

    1,9

    0  Tests

    534  Meinungen

    Babyphone im Test: YOO-SEE Video-Babyphone von BabyMoov, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    15

  • Motorola MBP481

    Gut

    1,9

    0  Tests

    291  Meinungen

    Babyphone im Test: MBP481 von Motorola, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    16

  • Lionelo Babyline 7.1

    Gut

    2,0

    0  Tests

    53  Meinungen

    Babyphone im Test: Babyline 7.1 von Lionelo, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    17

  • TrueLife NannyCam H32

    Gut

    2,0

    1  Test

    65  Meinungen

    Babyphone im Test: NannyCam H32 von TrueLife, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    18

  • Motorola PIP1010 Con Baby-Monitor

    Gut

    2,0

    0  Tests

    90  Meinungen

    Babyphone im Test: PIP1010 Con Baby-Monitor von Motorola, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    19

  • Motorola MBP482

    Gut

    2,0

    0  Tests

    1715  Meinungen

    Babyphone im Test: MBP482 von Motorola, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    20

  • Unter unseren Top 20 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab der nächsten Seite finden Sie weitere Babyphones mit Kamera nach Beliebtheit sortiert. 

Neuester Test:
  • Seite 1 von 5
  • Nächste weiter

Aus unserem Magazin

Infos zur Kategorie

Live­bil­der aus dem Kin­der­zim­mer – an Emp­fangs­mo­ni­tor, Handy oder Tablet

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • zwei Varianten: Livebilder an Empfangsmonitor oder eigenes Endgerät (Smartphone, Tablet)
  • im Akku-Betrieb deutlich kürzere Laufzeit als bei Geräten nur mit Tonübertragung
  • Signalstärke und Reichweite wichtigste Testkapitel
  • Funktionsvielfalt von Video-Babyphones übertrifft jene rein akustischer Geräte
  • am besten mit Infrarotsicht bei Dunkelheit
  • via Internet von überall aus abrufbare Babyphones schalten Störquellen aus

Was verraten Tests zu Babyphones mit Kamera?

Philips Avent SCD84526 Testsieger Testsieger in der Klasse Babyphone mit Kamera: Im Warentest überzeugte das Video-Babyphone Philips Avent SC845/26 mit der komfortabelsten Handhabung. (Bildquelle: philips.de)

Sie hatten vor, Ihren Nachwuchs immer im Blick zu haben, blicken aber nicht durch bei der Masse an Babyphones, die außer Tönen auch Bilder übertragen? Babyphones mit Kamera sind immer wieder zu Gast bei Testmagazinen, insbesondere die Stiftung Warentest, Ökotest und das ETM Testmagazin wetteifern um die Gunst der Leser. Dabei liefern Babyphones mit Kamera kein grundlegend anderes Bewertungsbild als solche, die nur Ton übertragen. Bild- und Klangeindruck, überzeugende Ausstattung oder die Kontrollierbarkeit der Kamera aus der Ferne sind Beispiele für typische Testkapitel.
Aktuelle Tests versorgen Sie auch mit Antworten auf Fragen wie: Beeinträchtigen Ruckler die Bildqualität oder steht ein problematischer Baustil einer einwandfreien Bildübertragung entgegen? Wie sind Reichweite und Funkverbindung zu beurteilen und wie sieht es mit der Strahlung aus?

Tipp: Laut Babyphone-Vergleichstest von Stiftung Warentest müssen sich Eltern über Elektrosmog keine Gedanken machen. Alle getesteten Modelle unterschreiten die vom BImSchG (Bundesimmissionsschutzgesetz) gezogenen Grenzwerte für die elektrische Feldstärke deutlich.

Livebilder aus dem Kinderzimmer – an Empfangsmonitor, Handy oder Tablet

Zwei grundlegende Arten der Live-Technik liefern Ihnen Bilder von Ihrem Baby direkt aus dem Kinderzimmer: Video-Babyphones, die Videos an einen Empfangsmonitor übertragen, und Geräte, die mit dem WLAN verbunden sind, sodass Sie das Signal per Smartphone oder Tablet abrufen können. Die große Mehrheit der Modelle funkt auf der 2,4-GHz-Frequenz. Das ist die gleiche Frequenz, die auch die meisten WLAN-Router verwenden. Die Folge: Es kommt zu Signalstörungen und die Verbindung zwischen den Babyphone-Modulen oder die Verbindung zum WLAN kann abbrechen.

Tipp: Ein Router, der auch mit 5 GHz funken kann, bietet erhebliche Vorteile. So lässt sich eine potentielle Störquelle für das Babyphone umgehen. Ein Beispiel bildet das iBaby Care M7. Sie können es wahlweise mit dem herkömmlichen Frequenzbereich oder mit 5 GHz betreiben.

Babyphone-Webcam Arlo Baby ABC1000 Kein leichtes Spiel für Hacker: Die Transportwege von Webcam-Babyphones wie dem Arlo Baby ABC1000, bei Stiftung Warentest mit einem „Befriedigend“ davongekommen, sind heutzutage besser verschlüsselt als in früheren Tests. (Bildquelle: amazon.de)

Riesige Reichweiten, aber ein bisschen riskant? - Gute Nachrichten für Fans von smarten Babyphones

Die Reichweite des Funksignals hat sich für viele Eltern als eines der wichtigsten Kaufkriterien herauskristallisiert. Leider sind die Datenblätter da oft wenig aussagekräftig. Die meisten Hersteller gehen von optimalen Bedingungen auf freiem Feld aus. Die Realität sieht oft anders aus. Je nach baulicher Beschaffenheit Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung kann schon nach wenigen Wänden der Empfang verlorengehen.
Einen immensen Vorteil bieten da Bilder, die per Internet von überall aus abgerufen werden können. Als Webcams entwickelte Video-Babyphones übertragen Videos vom Kind per WLAN an die zur Webcam gehörige App auf Ihr Smartphone. Sorgen, dass Dritte sich Zugang zur Übertragung verschaffen, sind überwiegend unbegründet. Mit Blick auf aktuelle Tests gibt es gute Nachrichten für alle Fans von smarten Lösungen: Webcam-Videos sind laut Stiftung Warentest kein Fall mehr für Hacker. Bei den Testkandidaten in "test" 2/2020 (z. B. Arlo Baby ABC1000 und Beurer BY99 Dual) waren Transportweg und Datenübertragung besser abgesichert als bei Geräten früherer Tests.

Kürzere Akkulaufzeiten, Nachteile für Handynutzer

Ein Nachteil der Bildübertragung gegenüber den rein akustischen Geräten besteht im merklich höheren Stromverbrauch. An der Steckdose spielt das kaum eine Rolle, im Akku-Betrieb aber haben Video-Babyphones in der Regel eine deutlich kürzere Laufzeit. Der Empfang des Signals per Smartphone kommt dem Betrachten eines Videos gleich und macht sich daher beim Akkustand des Handys bemerkbar. Die Nachteile klassischer Babyphones mit Kamera liegen vor allem in lauen Videos, geringeren Reichweiten und kürzeren Akkulaufzeiten. Letzteres ist vor allem für Eltern wichtig, die die Elterneinheit ständig mit sich herumtragen wollen.

Zum Vergleich: Die Akkus von Video-Babyphones hielten im Test von Stiftung Warentest zwischen 8 und 18 Stunden; Babyphones, die nur Ton übertragen, schafften bis zu 64 Stunden.


Aus unserer Bestenliste: Die Top 3 der Babyphones mit Nachtsicht


Bild- und Tonqualität von Babyphones im Vergleich

Bei der Bewertung von Bild und Ton stehen Eltern oft vor der Hürde, Video-Babyphones und simple Babyphones nur mit Ton miteinander vergleichen zu müssen. Denn bei einem Gerät Bild und Klang gleichermaßen in die Qualitätseinschätzung mit einzubeziehen, während das nächste nur anhand seines Klangeindrucks beurteilt werden kann, erscheint vielen nicht plausibel. Die Stiftung Warentest prüft in beiden Fällen den Klangeindruck, führt ansonsten aber getrennte Vergleichstabellen. Fazit: Mit wenigen Ausnahmen haben beide Arten einen brauchbaren Ton. Von der Bildqualität einer Babyphone-Kamera dürfen Sie allerdings nicht allzu viel erwarten. Viele Videos sind lau - vor allem im dunklen Kinderzimmer tun sich die Kameras schwer. Im Normalfall können Sie aber erkennen, ob Ihr Kind schon wach ist.

Schön, wenn Ihr Video-Babyphone alles kann - aber nicht jedes Gimmick ist ein Gewinn

Die Funktionsvielfalt von Video-Babyphones übertrifft jene rein akustischer Geräte deutlich. Ein Babyphone ohne Kamera, aber mit Nachtsicht oder Bewegungsaktivierung, ist technisch nicht denkbar. Doch durchaus lässt sich dieser vermeintliche Vorteil von Babyphones mit Kamera ausgleichen, indem man diese Funktionen nur minimal in die Kaufentscheidung mit einfließen lässt. Im Vergleich kann ein Babyphone auch ohne diese beiden Merkmale einen sehr guten Gesamteindruck hinterlassen. Das gilt umso mehr, als das Vorhandensein einer Nachtsichtfunktion noch keine Aussage über die Qualität des Bildes bei Nacht erlaubt.

Zusätzliche Spielereien wie Screenshot-Funktion oder fernsteuerbare Kamera sind in Tests nur nüchtern gelistete Extras, die allenfalls den Komfort erhöhen, aber nicht in die Bewertungen einbezogen werden. Im Einzelfall mögen diese Funktionen einen praktischen Nutzen haben, doch in etlichen Käufermeinungen werden sie für die Kaufentscheidung als irrelevant eingestuft.

Babyphon Switel BCF930 Video Babyphone mit Nachtsicht und schwenkbarer Kamera Das Switel BCF930 Video Babyphone verfügt über eine schwenkbare Kamera mit Nachtsichtfunktion. (Bildquelle: amazon.de)

Welchen Mehrwert haben Babyphones mit Kamera aus Elternsicht?

Den Kaufrezensionen nach zu urteilen sind Babyphones mit Kamera bei den Käufern weniger gefragt als klassische Geräte, die nur Ton übertragen. Die Videoübertragung sei nur nettes Beiwerk, aber nicht unbedingt notwendig. Gegenüber klassischen Babyphones haben die Kamera-Geräte zwar den Vorteil, dass man sich bei unidentifizierbaren Geräuschen nicht gezwungen sieht, auf spitzen Zehen zum Kinderzimmer zu schleichen. Der Kontrollfaktor von Video-Babyphones ist also per se durchaus höher. Dennoch bewerten die meisten Käufer Video-Babyphones nicht automatisch besser. Stattdessen legen viele gesteigerten Wert auf eine Reichweitenkontrolle respektive Verbindungsanzeige sowie eine Batterie- oder Akkustandswarnung. Die meisten Modelle verfügen über beides, doch Eltern interessiert besonders, wie zuverlässig sie warnen. Pluspunkte werden unter anderem auch für eine optische Geräuschanzeige oder einen Temperaturmesser vergeben.

Die besten Babyphones mit Akkustandswarnung in der Übersicht


Düstere Bilder aus dunklen Räumen

Noch ein paar Takte zum Schluss: Überwachungs-Apps, an sich eine der elegantesten smarten Lösungen für die Babywache, arbeiten laut Stiftung Warentest oft nicht reibungslos und warnen nicht auffällig genug, wenn die Verbindung zwischen Eltern und Kind abbricht. Ihr größtes Manko ist die schlechte Bildqualität in dunklen Räumen.

von Eike Gosch

Zur Babyphone mit Kamera Bestenliste springen

Tests

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Babyphones

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Babyphones mit Kamera Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Babyphones mit Kamera sind die besten?

Die besten Babyphones mit Kamera laut Tests und Meinungen:

» Hier weiterlesen

Was sollten Sie vor dem Kauf wissen?

Unser Ratgeber gibt den Überblick:

  1. Was verraten Tests zu Babyphones mit Kamera?
  2. Livebilder aus dem Kinderzimmer – an Empfangsmonitor, Handy oder Tablet
  3. Riesige Reichweiten, aber ein bisschen riskant? - Gute Nachrichten für Fans von smarten Babyphones
  4. Kürzere Akkulaufzeiten, Nachteile für Handynutzer
  5. ...

» Mehr erfahren

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf