zurück Weitere Tests der Kategorie weiter

Tiefkühl-Gemüse im Vergleich: Frostig

Inhalt

Tiefkühlblattspinat ist gesund und vielseitig einsetzbar, kann allerdings auch stark mit Nitrat und Cadmium belastet sein, wie unser Test zeigt. ...

Was wurde getestet?

Die Zeitschrift Öko-Test untersuchte 17 Tiefkühlblattspinat-Produkte, wovon 9 von Bio-Anbietern stammten. Das Gesamturteil reichte von „sehr gut“ bis „ungenügend“. Die Beurteilung beruhte auf den Laboruntersuchungen, in denen man die Produkte unter anderem auf schädliche Inhaltsstoffe wie Cadmium und Nitrat prüfte.

Im Vergleichstest:

mehr...

9 TK-Blattspinate (Bio-Produkte) im Vergleichstest

  • Blattspinat

    Aldi Nord / Gut Bio Blattspinat

    • Art: Spinat

    Im TK-Blattspinat von Aldi Nord der Marke Gut Bio ließen sich keine Unregelmäßigkeiten an schädlichen Stoffen feststellen. Der aus den Niederlanden stammende Spinat zeigte Spuren von Cadmium, die bei den Testern jedoch nicht zur Abwertung führten. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • Blattspinat

    Aldi Süd / bio Blattspinat

    • Art: Spinat

    Als Anbauland werden beim Bio-Blattspinat die Niederlande angegeben. Die Laboruntersuchungen ergaben im Aldi-Süd-Produkt neben erhöhten Cadmium-Werten auch einen erhöhten Nitrat-Gehalt. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • Blatt-Spinat

    Alnatura Blatt-Spinat

    • Art: Spinat

    Als Anbauland des Spinats wird auf der Verpackung von Alnatura Deutschland angegeben. Die Laboruntersuchungen ergaben keine negativen Werte beim Schwermetall Cadmium und beim Nitrat-Gehalt. Somit überzeugte das Alnatura-Tiefkühlprodukt voll und ganz. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • Natural Cool Blattspinat

    Demeter Natural Cool Blattspinat

    • Art: Spinat

    Im Demeter-Produkt fanden die Tester stark erhöhte Werte an Cadmium. Dabei wurde der Gehalt der tolerierbaren Tagesaufnahme deutlich überschritten. Die Prüfer legten für die Errechnung der Werte eine Portion von 200 Gramm sowie ein Körpergewicht von 60 Kilo zugrunde. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • Spinat, gehackt

    Dennree Spinat, gehackt

    • Art: Spinat

    Der gehackte, portionierte und tiefgefrorene Spinat von Dennree kommt aus den Niederlanden. Im Labor ließen sich Spuren des Schwermetalls Cadmium nachweisen, die für die Beurteilung jedoch nicht weiter ins Gewicht fielen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • Bio Blattspinat

    Lidl / BioTrend Bio Blattspinat

    • Art: Spinat

    Der bei Lidl erhältliche Bio-Blattspinat der Marke Biotrend überzeugte die Tester. Der Spinat stammt aus Deutschland und wies lediglich Spuren an Cadmium auf, die jedoch zu keiner Abwertung führten, da keine Grenzwerte beziehungsweise Richtwerte überschritten wurden. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • Netto Marken-Discount / BioBio Junger Blattspinat

    • Art: Spinat

    Im BioBio Blattspinat des Netto Marken-Discount stellte das Labor erhöhte Cadmium-Werte fest. Da sich Cadmium im Körper anreichert und nur langsam ausgeschieden wird, wurde das Produkt hinsichtlich dieses Befundes abgewertet. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • Junger Bio-Blattspinat

    Norma / Bio Sonne Junger Bio-Blattspinat

    • Art: Spinat

    Im Norma-Produkt fand man erhöhte Nitratwerte und Perchlorat. Letzteres kann vorübergehend die Jodaufnahme in der Schilddrüse hemmen. Aus gesundheitlicher Sicht sei laut Tester der Spinat als mäßig belastet einzuschätzen. Der Anbieter ließ verlauten, dass man im September 2013 den Vorlieferanten gewechselt hatte. Die Testprodukte wurden im Zeitraum Oktober/November 2013 eingekauft.
    Hinweis: In einem Nachtest in Ausgabe 5/2014 wurde nach dem Wechsel des Lieferanten kein Perchlorat mehr nachgewiesen. Allerdings war der Cadmium-Gehalt recht hoch. Dennoch fiel die neue Gesamtbewertung drei Noten besser aus. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • Bio-Blattspinat

    Penny / B!O Bio-Blattspinat

    • Art: Spinat

    Neben Spuren von Cadmium wies das Produkt von Penny auch stark erhöhte Nitratwerte auf. Nitrat kann im Magen-Darm-Trakt zu Nitrit umgewandelt werden. In Reaktion mit Eiweißstoffen können sich dann Nitrosamine bilden, die sich in Tierversuchen als krebserregend herausstellten. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

8 TK-Blattspinate im Vergleichstest

  • Blattspinat

    Ardo Blattspinat

    • Art: Spinat

    Woher der Blattspinat in der Packung stammt, wird von Ardo nicht angegeben. Das Labor kritisierte die erhöhten Cadmium- und Nitratwerte. Dadurch wurde das Produkt stark nach unten hin abgewertet. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • Blattspinat

    Bofrost Blattspinat

    • Art: Spinat

    Der Bofrost Blattspinat stammt aus Spanien. Bei der Labormessung ergab sich ein erhöhter Nitratwert, der die Menge der akzeptablen Tagesaufnahme von 3,65 mg/kg Körpergewicht zu mehr als 50 Prozent ausschöpfte. Für die Berechnungen legte man eine 200-Gramm-Portion und ein Körpergewicht von 60 Kilogramm zugrunde. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • Blattspinat

    Edeka Blattspinat

    • Art: Spinat

    Der Edeka Blattspinat überschritt nach Angaben des Labors die Cadmium-Grenzwerte. Des Weiteren wurden stark erhöhte Nitratgehalte und hohe Werte eines Pestizids nachgewiesen. Die von Öko-Test untersuchte Charge wurde laut Anbieter aus dem Verkauf genommen.
    Hinweis: In der Ausgabe 4/2014 wurde das Produkt erneut untersucht, um die Angaben des Herstellers zur verschärften Qualitätskontrolle zu prüfen. Es konnte nur noch ein leicht erhöhter Nitratgehalt festgestellt werden. Cadmium war nur noch in Spuren vorhanden. Damit verbesserte sich das Gesamturteil auf die zweitbeste Note. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • Flanders Best Blattspinat in Portionen

    • Art: Spinat

    Im Flanders Best Blattspinat stellten die Prüfer sehr hohe Nitritwerte fest. Nitrit entsteht durch die Umwandlung von Nitrat, wenn Bakterien oder Enzyme einwirken. Der Prozess kann durch Wärme noch gefördert werden. Demnach könnte man bei diesem Produkt Hygienemängel vermuten oder dass der Spinat vor dem Frosten zu lange lagerte. Neben diesem Mangel kritisierten die Tester auch die erhöhten Cadmiumwerte. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • Frenzel Gehackter Spinat

    • Art: Spinat

    Der gehackte Spinat der Firma Frenzel stammt aus Belgien und wies erhöhte Werte des Schwermetalls Cadmium auf, was zur Abwertung des Produktes führte. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • Iglo Blattspinat (tiefgekühlt)

    • Art: Spinat

    Im Produkt von Iglo konnten die Prüfer im Labor erhöhte Schwermetall- und Nitratwerte nachweisen. Dies hatte eine Abwertung des Produktes zur Folge. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • Blattspinat

    Real Quality Blattspinat

    • Art: Spinat

    Im portionierbaren Blattspinat von Real Quality fanden die Prüfer einiges, was Anlass zur Kritik gab. Zum einen war das Schwermetall Cadmium mit stark erhöhten Werten auffällig und zum anderen wurden sehr hohe Nitratgehalte nachgewiesen. Laut Anbieter habe man den Lieferanten gewechselt. Seit Mitte November 2013 sei die neue Ware im Handel verfügbar. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • Blattspinat

    Rewe / Beste Wahl Blattspinat

    • Art: Spinat

    Im TK-Blattspinat von Rewe ließen sich Spuren von Cadmium nachweisen und ein erhöhter Gehalt an Nitrat. Als Anbaugebiet für den Spinat wird Belgien angegeben. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Tiefkühl-Gemüse