Stirnlampen im Vergleich: Licht ins Dunkel

ALPIN: Licht ins Dunkel (Ausgabe: 2) zurück Seite 1 /von 10 weiter

Inhalt

Moderne Stirnlampen sind hell, brennen lange und haben verschiedene Modi. Wir zeigen Ihnen, auf welche Lampe wirklich Verlass ist.

Was wurde getestet?

Im Check befanden sich 10 Stirnlampen, für die 2 x die Gesamtnoten „sehr gut“, 5 x „gut“ und 3 x „befriedigend“ vergeben wurden. Man beurteilte die Produkte u.a. anhand der Kriterien Handling (insgesamt, mit und ohne Handschuhe), Abstufung Leuchtmodi, Tragegefühl am Kopf sowie Fokus und Preis-Leistungs-Verhältnis.

  • 1

    H7R.2

    LED Lenser H7R.2

    • Leuchtmittel: LED;
    • Leuchtweite: 160 m

    „sehr gut“ – Alpin Test-Sieger

    Preis/Leistung: 5 von 5 Sternen

    „Mit der weiß man immer, wo man ist. Gut verständliche Modi, innerhalb derer man zusätzlich stufenlos dimmen kann, enorme Leuchtkraft und -dauer sowie ein sehr guter Fokus: Led Lenser macht mit der H7R.2 vor, wie es geht. Da nimmt man das große Akkufach gerne in Kauf. Für Alpines und mehr.“

  • 1

    Cross Trail II

    Silva Cross Trail II

    • Leuchtmittel: LED;
    • Leuchtweite: 85 m

    „sehr gut“ – Alpin Allround-Tipp

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen

    „Die Cross Trail II ist am Kopf nicht nur sehr leicht, gut einstell- und bedienbar, sie ist auch ruckzuck am Radlenker befestigt. Angenehm: Ein Knopfdruck und man ist im nächsten Modus. Leuchtkraft und Brenndauer sind sehr gut. Da passt alles und das passt für den Allround-Tipp.“

  • 3

    Sun Storm Mini I

    AIM Sun Storm Mini I

    • Leuchtmittel: LED

    „gut“ – Alpin Preis-Tipp

    Preis/Leistung: 5 von 5 Sternen

    „Einfach in der Bedienung und enorm leuchtstark machte die Sun Storm Mini I einen guten Eindruck. Die Neigungseinstellung an der großen Kopfplatte ist etwas schwer gängig. ... Der Schalter lässt sich auch mit Handschuhen gut finden und bedienen. Die vier Modi sind nur je einen Druck voneinander entfernt. Die Kopfplatte ist etwas zu groß geraten. Die Lampe lässt sich schnell am Radlenker befestigen.“

  • 3

    T-Peak

    Mammut T-Peak

    • Leuchtmittel: LED;
    • Leuchtweite: 60 m

    „gut“ – Alpin Gewichts-Tipp

    Preis/Leistung: 3 von 5 Sternen

    „Die T-Peak wirkt etwas zerbrechlich und die Bedienbarkeit des Schalters ist nicht unbedingt ihre Stärke. Aber das Verhältnis Leuchtdauer zu Preis ist sehr gut. Die Lichtausbeute für 90 Lumen überrascht positiv. Für schnelle, längere Aktionen eine gute Wahl.“

  • 3

    Tikka RXP

    Petzl Tikka RXP

    • Leuchtmittel: LED;
    • Leuchtweite: 110 m

    „gut“

    Preis/Leistung: 3 von 5 Sternen

    „Die Petzl Tikka RXP reagiert auf reflektierendes Licht und dimmt selbstständig ab (Reactive Lightning). Die Tester taten sich damit nicht immer leicht. Dabei leuchtet die Lampe gut aus. ... Nicht jeder war mit der Lampe im Reactive-Lightning-Modus glücklich. Dabei spart das enorm Energie. Bei der Brenndauer hat die Lampe einen langen Atem: Die Tikka RXP hielt mit am längsten durch.“

  • 3

    Apex Pro

    Princeton Tec Apex Pro

    • Leuchtmittel: LED;
    • Leuchtweite: 120 m

    „gut“

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen

    „Die Apex pro hat mit ihren 275 Lumen einiges an Leuchtkraft zu bieten. Sie sitzt komfortabel am Kopf und die unten liegenden Schalter lassen sich gut bedienen. Allerdings nicht mit Handschuhen. Dafür sind sie zu wenig erhaben. Die Modi sind intuitiv angelegt und die Brenndauer ist sehr gut.“

  • 3

    V3air

    Suprabeam V3air

    • Leuchtmittel: LED;
    • Leuchtweite: 195 m

    „gut“

    Preis/Leistung: 3 von 5 Sternen

    „Minimalistisch klein sind Lampe und Akku der V3 Air. Die Lampe leuchtet gut in die Ferne. Der Fokus ist stufenlos einstellbar. Die 250 Lumen machen den Akku in 1 ½ Stunden leer. Aber im abgedimmten, sparsameren Modus gibt es gutes Licht und längere Brenndauer.“

  • 8

    FF170

    Beal FF170

    • Leuchtmittel: LED;
    • Leuchtweite: 160 m

    „befriedigend“

    Preis/Leistung: 3 von 5 Sternen

    „Die FF170 bietet gute Leistung zum guten Preis. Das Streulicht ist warm und augenschonend. Die vielen Modi sind manchmal etwas unkomfortabel, wenn man eigentlich nur eine Leuchtstufe weiter wollte und sich verschalten hat. Ein gutes Allround-Modell.“

  • 8

    Storm

    Black Diamond Storm

    • Leuchtmittel: LED;
    • Leuchtweite: 70 m

    „befriedigend“

    Preis/Leistung: 3 von 5 Sternen

    „Der Wechsel zwischen den verschiedenen Modi ist etwas gewöhnungsbedürftig. Das berührungssensible Gehäuse an der Seite zum Wechseln in den hellen Modus dagegen ist eine gute Idee. Wer mit dem Schalter gut zurechtkommt, der bekommt gute Leuchtdauer zum günstigen Preis.“

  • 8

    Mono HL

    Sigma Mono HL

    • Leuchtmittel: LED;
    • Leuchtweite: 25 m

    „befriedigend“

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen

    „Die Mono HL ist etwas für Minimalisten. Mit ihren 40 Lumen ist sie nicht besonders stark. Dafür hielt der Akku ca. fünf Stunden durch. Wer eine sehr preiswerte Lampe für die abendliche Voralpen-Skitour, Joggingrunde oder Lesen im Zelt sucht, liegt hier richtig.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Stirnlampen