Singlebörsen & Partnervermittlungen

64

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Kontaktbörsen Testsieger

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 2/2016
    • Erschienen: 01/2016
    • Seiten: 9
    • Mehr Details

    Happy End gesucht

    Testbericht über 11 Partnerbörsen

    Partnerbörsen: Welcher Singlebörse oder Online-Partnervermittlung sollten sich einsame Herzen anvertrauen? Der Test sagt: Friend scout24, Neu.de, Parship und ElitePartner. Testumfeld: Näher betrachtet wurden sechs Online-Singlebörsen und fünf Online-Partnervermittlungen. Die Bewertungen lauteten 4 x „gut“ und 7 x „befriedigend“. Wertungskriterien waren Partnersuche

    zum Test

    • PC NEWS

    • Ausgabe: 5/2014
    • Erschienen: 07/2014
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    Noch einmal Frühling

    Testbericht über 6 Partnerportale für Best Agers

    Wer glaubt, im fortgeschrittenen Alter gebe es keine Möglichkeit mehr, noch einen passenden Partner – etwa nach einer gescheiterten Ehe – zu finden, der irrt. Die sogenannten Best Ager, also Menschen über fünfzig, sind häufig auf der Suche und nicht selten wird bei dieser Suche das Internet bemüht. Ein lohnendes Geschäft für die Online-Partnerportale.

    zum Test

    • Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV)

    • Vergleichstest
    • Erschienen: 01/2014
    • Seiten: 7
    • Mehr Details

    Partnervermittlungen & Singlebörsen

    Testbericht über 18 Online-Partnerschaftsportale

    Glaubt man einschlägigen Portalen im Internet, so beginnt heutzutage jede vierte Beziehung online. Unabhängig von der exakten Zahl - Fakt ist, dass immer mehr Menschen im Internet auf Partnersuche gehen. Das Angebot an kostenpflichtigen Portalen, die das Ende des Single-Daseins versprechen, ist groß. Die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien ...

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Singlebörsen & Partnervermittlungen.

Ratgeber zu Singlebörsen & Partnervermittlungen

Digitale Partnersuche

Als um die Jahrtausendwende die ersten Singlebörsen im Netz auftauchten, wurden sie einerseits belächelt und andererseits stark frequentiert, wenn ihr Angebot einen starken erotischen Faktor zu bieten hatte. Damals gab es viel Spreu im Weizen, als die Abzocke der Kunden noch im Vordergrund stand. Inzwischen wird der Markt von seriösen Unternehmen beherrscht, die die digitale Partnersuche zur Selbstverständlichkeit erhoben haben um unterschiedlichste Bedürfnisse abzudecken.

Vor das Stöbern nach interessanten Partnern im Internet hat der jeweilige Anbieter die Anmeldung oder Registrierung gesetzt. Ohne die Hinterlassung einer gültigen E-Mail-Adresse zur Aktivierung des eigenen Profils geht gar nichts. Wer dabei trotzdem anonym bleiben möchte, kann sich eine Wegwerfadresse zulegen, die nur für diesen Zweck kurzfristig genutzt wird. Fast alle Singlebörsen beginnen mit „Ich bin ein/e Mann/Frau und suche eine/n Frau/Mann“, um gleich die Weichen für die Vorlieben zu stellen. Die Registrierung erfolgt dann noch gebührenfrei, da die Anbieter gerne mit fiktiven Anmelde- und Mitgliederzahlen prahlen. Einige kleinere Börsen sind werbefinanziert und verlangen entweder gar keine oder nur sehr geringe Nutzungsgebühren. Andere hingegen haben preisliche Staffelmodelle, die unterschiedliche Nutzungsebenen und Häufigkeiten garantieren.

Um in den Genuss einer Partnervermittlung zu kommen, muss man ein eigenes Persönlichkeitsprofil erstellen, in dem Alter, Geschlecht, Beruf, Bildung, Wohnort und persönliche Präferenzen angegeben werden. Die Anbieter sprechen bei der Vermittlung gerne von wissenschaftlichen Prinzipien aus Mathematik und Psychologie, die zur Findung des richtigen Partners herangezogen werden und einen großen Erfolg versprechen. Einige gehen sogar so weit, den Kennenlernprozess zu begleiten (edarling.de) und zu führen. Andere Filtern schon im Vorfeld nach Bildungsgrad, wie etwa elitepartner.de, die sich gerne als Akademiker-Plattform mit Niveau darstellen – über höhere Gebühren darf man sich da nicht weiter wundern.

Die Kehrseite der Medaille bildet bei vielen Singlebörsen immer noch die Sicherheit der eigenen Daten und die Rechte an eigenen Bildern und Filmen, die in den AGB festgeschrieben sind. Diese sollte man vor Buchung eine kostenpflichtigen Tarifs unbedingt durchlesen, wenn kein schlechtes Gefühl aufkommen soll.

Zur Singlebörsen & Partnervermittlung Bestenliste springen

Weitere Ratgeber zu Singlebörsen & Partnervermittlungen

Alle anzeigen
    • PC NEWS

    • Ausgabe: Nr. 6 (Oktober/November 2013)
    • Erschienen: 09/2013
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    Ja, wo bleibt sie denn? - Betrug bei der Partnersuche

    In diesem vierseitigen Ratgeber gibt PC News (6/2013) Hinweise zum Aufdecken betrügerischer Profile bei Partnerportalen.

    ... zum Ratgeber

    • HANDICAP

    • Ausgabe: 2/2011
    • Erschienen: 07/2011
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    Zweisamkeit statt Singledasein

    Der Spaziergang bei Sonnenuntergang am Traumstrand, beeindruckende Erlebnisse auf Reisen oder berührende Szenen im Kino – es gibt Situationen, die selbst eingefleischte Singles lieber zu zweit erleben. Andere alleine lebende Menschen tun dies durchaus nicht freiwillig, sondern wären glücklich, wenn sie einen Partner finden könnten. Doch in unserer modernen,

    ... zum Ratgeber

    • MAC easy

    • Ausgabe: 5/2009
    • Erschienen: 08/2009
    • Seiten: 3
    • Mehr Details

    Twittern mit dem Mac

    Soziale Netzwerke sind Fluch und Segen des digitalen Zeitalters. Nutzer von Xing, StudiVZ oder Facebook verwenden ihre Netzwerke, um miteinander in Kontakt zu bleiben, verlorene Freunde zu finden und persönliche Daten mit der ganzen Welt zu teilen. Doch viele Anwender teilen ihren Internetbekanntschaften auch stundenlang Nichtigkeiten mit oder vergeuden Lebenszeit,

    ... zum Ratgeber

Singlebörsen & Partnervermittlungen

Internet-Singlebörsen verzeichnen, trotz mancher "schwarzer Schafe", steigende Zuwachsraten, da sie das anonyme, kostenlose Stöbern in Tausenden von Singleprofilen ermöglichen. Kontaktherstellung, Benachrichtigungsdienste oder Live-(Video-)Chats allerdings sind bis auf wenige Ausnahmen nur Mitgliedern möglich. Seriöse Anbieter beachten außerdem Datenschutzbestimmungen und betreuen die Anzeigen redaktionell.