Werkstätten

1.393
Top-Filter: Bundesland
  • Nordrhein-Westfalen Nordrhein-​Westfa­len
  • Bayern Bayern
  • Hessen Hessen
  • Berlin Berlin

Testsieger

Aktuelle Werkstätten Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 7/2016
    Erschienen: 03/2016
    Seiten: 5

    Großer Nachholbedarf beim Kundenservice

    Testbericht über 8 Service-Werkstätten für Kia

    Licht und Schatten bei Kia: Im Werkstättentest erlebten wir nicht nur zwei sehr gute Autohäuser, sondern auch zwei Totalausfälle. Während die Arbeit der Mechaniker alles in allem zufriedenstellend ist, ließ der Service oft zu wünschen übrig. Mit durchschnittlich 78 Punkten erreicht die Marke am Ende nur das Urteil ‚bedingt empfehlenswert‘. Testumfeld:

    zum Test

  • Ausgabe: 4/2016
    Erschienen: 02/2016
    Seiten: 5

    Weder Werkstatt noch Service überzeugen voll

    Testbericht über 7 Service-Werkstätten für Audi

    Nur zwei Werkstätten erkennen und beheben alle Mängel, und nur zwei andere Betriebe bieten dem Kunden sehr guten Service. In Summe ist aber keine getestete Audi-Vertragswerkstatt ‚sehr empfehlenswert‘. Obwohl sich der Hersteller gegenüber den Vorjahren verbessert, erfüllt dieses Ergebnis kaum den Premium-Anspruch der Marke. Testumfeld: Die Zeitschrift auto motor und

    zum Test

  • Ausgabe: 5/2016
    Erschienen: 02/2016
    Seiten: 5

    Schwächen in fast allen Bereichen

    Testbericht über 8 Service-Werkstätten für Peugeot

    Ein sehr gutes Autohaus kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass Peugeot noch viel Arbeit vor sich hat. Neben einem Totalausfall erlebten wir Werkstätten, die zwar alle Mängel behoben, dem Kunden aber nur wenig bis gar keinen Service boten. Am Ende reicht es mit 76 Punkten nur für das Urteil ‚bedingt empfehlenswert‘. Testumfeld: Im Vergleich befanden sich acht

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Werkstätten.

Ratgeber zu Auto-Werkstätten

Muss es immer teuer sein?

Nach dem Kauf eines Neuwagens stehen irgendwann, je nach Kilometerleistung oder Nutzungsdauer, die Erst- und dann die Folgeinspektionen an. Um keinen Verlust der Gewährleistung oder der Mobilitätsgarantie, die von vielen Herstellern angeboten wird, zu riskieren, muss man schon eine Vertragswerkstatt aufsuchen. Zumal die Dienstleistung der Inspektion meist kostenlos ist und man gegebenenfalls die Verbrauchsmaterialien wie Öle oder Bremsbeläge aus eigener Tasche bezahlen muss.

Die richtige Werkstatt zu finden ist schon ein Glücksfall, denn auch unter den Vertragswerkstätten gibt es eine Menge schwarze Schafe. Die Kosten einer Reparatur können schnell einmal das Monatsbudget sprengen und dann sollte man erwarten können, dass diese auch ordentlich ausgeführt wurde und keine Folgeschäden eintreten können. Hat das Autohaus, wo man das Fahrzeug gekauft hat, eine eigene Reparaturwerkstatt, kann man auch eine gewisse Kulanz bei manchen Reparaturen erwarten. Der Autohändler möchte ja schließlich, dass der nächste Wagen auch wieder bei ihm und nicht bei der zufällig günstigeren Konkurrenz gekauft wird. So wird der Werkstattbesuch über die Jahre zu einem Vertrauensverhältnis, das nicht durch überhöhte Rechnungen getrübt werden sollte.

Ähnlich verhält es sich bei einem Gebrauchtwagen, den man möglichst bei einem Händler mit Werkstatt kaufen sollte. Dann kann man sich wenigstens auf die Einhaltung der 12-monatigen Gewährleistung verlassen – eher als bei einem Privatkauf. Kauf man von Privat, steht meist im Kaufvertrag „Bastlerauto“, um der Gewährleistungspflicht zu entgehen, was durchaus legitim ist. Das Risiko trägt dann der Käufer komplett. Autowerkstätten wie A.T.U. z.B. machen an einem Gebrauchtwagen gerne einen kompletten Checkup und zeigen alle Fehler auf, die unbedingt repariert werden müssen – ein billigeres Gutachten vom Fachmann vor dem Kauf findet man nicht.

Zur Werkstatt Bestenliste springen

Weitere Ratgeber zu Reparatur-Services

Alle anzeigen
  • Ausgabe: 3/2010
    Erschienen: 09/2010
    Seiten: 4

    Allround Limbach

    Seitdem Sandra und Thorsten Limbach 1998 eine freie Kfz-Werkstatt eröffneten und zunächst vor allem mit Gebrauchtteilen für Geländewagen handelten, heißt ihre Firma Allrad Limbach. Eigentlich müssten sie ihr kleines Unternehmen längst schon ‚Allround Limbach‘ nennen, denn mittlerweile sind viele Tätigkeitsfelder hinzugekommen. In erster Linie hat sich der Betrieb in... zum Ratgeber

  • Acht Peugeotwerkstätten im Vergleich - Viele Sympathiepunkte, aber nicht immer für die Arbeit

    Bei Peugeot, so ergab ein Test der Zeitschrift „Auto Motor und Sport“, wird ein perfekter Service sehr hoch gehalten. Gleich sechs der acht anonym getesteten Werkstätten erhielten die zum Ratgeber

  • Es geht bergauf bei Opel-Werkstätten

    Mit Opel geht es kontinuierlich bergauf, wie die Zeitschrift „Auto Motor und Sport“ nach einem anonymen Werkstatt-Test zufrieden feststellen dürfte. Nach dem „Tiefpunkt“ im Werkstätten-Test aus dem zum Ratgeber

Weitere Tests und Ratgeber zu KFZ-Werkstätten

  • auto motor und sport 4/2016 Nur zwei Werkstätten erkennen und beheben alle Mängel, und nur zwei andere Betriebe bieten dem Kunden sehr guten Service. In Summe ist aber keine getestete Audi-Vertragswerkstatt ‚sehr empfehlenswert‘. Obwohl sich der Hersteller gegenüber den Vorjahren verbessert, erfüllt dieses Ergebnis kaum den Premium-Anspruch der Marke.Testumfeld:Die Zeitschrift auto motor und sport testete im Rahmen eines Vergleichstests sieben Service-Werkstätten für Audi-Fahrzeuge. Die Betriebe wurden 4 x mit „empfehlenswert“ und 3 x mit „weniger empfehlenswert“ beurteilt. Zu den Testkriterien zählten Mängelbehebung und Service.
  • Auto Bild 45/2014 Acht Hyundai-Händler, acht i30 und 48 versteckte Fehler - das sind die Eckdaten dieses Werkstatt-Tests. Am Ende steht die Erkenntnis, dass Hyundai-Mechaniker zwar begabt schrauben, die Korea-Marke aber leider andere Defizite hat.Testumfeld:Es wurden insgesamt acht Werkstätten für Hyundai-Fahrzeuge getestet und viermal mit „gut“, zweimal mit „noch gut“ sowie zweimal mit „befriedigend“ bewertet. Zu den Testkriterien zählten die Arbeitsleistung und der Service.
  • Auto Bild 44/2014 Acht Vertragswerkstätten mussten am Skoda Fabia beweisen, ob sie perfekten Kundendienst bieten und mit Konzernmutter VW mithalten können.Testumfeld:Getestet wurden acht Skoda-Werkstätten mit Bewertungen von „sehr gut“ bis „mangelhaft“ Zu den Testkriterien zählten die Arbeitsleistung und der Service.
  • Auto Bild 49/2013 Dieser Test hätte drei Sieger haben können - wären die Kunden besser informiert worden.Testumfeld:Auto Bild stellte acht Werkstätten auf den Prüfstand. Es wurden Endnoten von „gut“ bis „mangelhaft“ erteilt. Service und Arbeitsleistung dienten als Testkriterien.
  • Auto Bild 30/2013 Gute Arbeit, dürftiger Service: 2008 musste BMW für seinen Kundendienst herbe Kritik einstecken. 2013 ist das Ergebnis besser, aber keineswegs perfekt.Testumfeld:Im Vergleich befanden sich acht Vertragswerkstätten für BMW mit Noten von 1 bis 5. Als Testkriterien dienten Arbeitsleistung und Service.
  • Auto Bild 46/2012 Bei den Auto Bild-Werkstätten-Tests 2003 und 2005 zog Honda die große Niete. Damals gelobte der Importeur Besserung. Sind den Worten auch Taten gefolgt?Testumfeld:Getestet wurden acht Honda-Werkstätten. Dabei erhielten drei Werkstätten die Note 1, vier die Note 2 und eine Werkstatt wurde mit der Note 3 bewertet. Als Testkriterien dienten Arbeitsleistung und Service.
  • Auto Bild 44/2012 Selten war das Ergebnis eines Werkstatt-Tests zwiespältiger: Bei Mazda ist von Schlamperei bis zur Topleistung alles dabei - auch ungenierte Preistreiberei.Testumfeld:Es wurden acht Mazda-Werkstätten getestet. Die Werkstätten erhielten Noten von 1 bis 4-. Bewertet wurden Arbeitsleistung und Service.
  • Auto Bild 47/2012 Sieben Jahre Garantie beim Neuwagenkauf: Kia gibt sich selbstbewusst - und wächst und wächst. Halten die Werkstätten mit dem enormen Tempo Schritt?Testumfeld:Im Vergleich waren insgesamt 8 Werkstätten, mit Bewertungen von 1 bis 4. Als Testkriterien dienten hierbei sowohl Arbeitsleistung als auch Service.
  • Auto Bild 49/2009 Nach Citroën steht in dieser Woche die Schwestermarke Peugeot auf dem AUTO BILD-Prüfstand. Wie gut arbeiten die Partner-Betriebe in Deutschland? Antwort: Die Marke mit dem Löwen zeigt ansteigende Form. Der Kundenservice: oh, là, là. Am Ende aber müssen die Erwartungen runtergeschraubt werden.Testumfeld:Es wurden acht Peugeot-Vertragswerkstätten getestet. Sie erhielten die Bewertungen 3 x „gut“, 2 x „befriedigend“ und 3 x „ausreichend“. Bewertungskriterien waren Arbeitsleistung und Service.
  • auto motor und sport 2/2016 Solche Versäumnisse können aber teure Folgen für den Kunden haben, wenn in der Folge die Wischwasserpumpe im Winter kaputtgeht, weil das Wasser eingefroren ist. Das Autohaus Kreuzberger Ring verdient sich hier mit vorbildlichem Service und einem tadellosen Fahrzeug-Check ein dickes Lob. Es sind lediglich Feinheiten, die uns beim Test auffallen. So werden wir beim telefonischen Vorabgespräch nicht gefragt, ob noch Zusatzarbeiten durchgeführt werden sollen.
  • auto motor und sport 1/2016 Schade - denn die Service-Wertung macht 40 Prozent der Gesamtwertung aus. Deshalb verfehlen zwei der sieben Skoda-Betriebe den grünen Bereich deutlich. Dafür können die Werkstätten beim wichtigsten Kapitel des Tests, bei der Beseitigung technischer Mängel (60 Prozent der Gesamtwertung), Punkte gutmachen. Fünf der getesteten Betriebe erreichen hier die maximale Punktzahl, weil sie alle fünf präparierten Fehler anstandslos fanden und auch behoben.
  • Hagelrekord zu befürchten
    Automobil Revue 31/2012 So verzeichnete allein die Mobiliar an jedem dritten der am Oberen Zürichsee begutachteten 800 Autos einen Totalschaden - der durchschnittliche Schaden lag zwischen 3000 bis 4000 Franken pro Fahrzeug, am schlimmsten erwischte es einen VW Tiguan, der mit 37 026 Franken zu Buche schlug. Rund 90 Prozent aller Hagelschäden können mit modernen Reparaturmethoden wieder behoben werden, wie Marianne Meier betont.
  • Allround Limbach
    HANDICAP 3/2010 Der Kombi ist mit dem Zieh-Drück-Handbediengerät Carospeed E von Autoadapt, das auch über einen Multifunktionsschalter für die primären elektrischen Funktionen verfügt, einem Dreizack von Petri + Lehr am Lenkrad, einer leichtgängigen 10-Newton-Lenkung sowie einer Zuziehhilfe an der Heckklappe auf die Bedürfnisse des Tetraplegikers abgestimmt.
  • test (Stiftung Warentest) 9/2010 In den meisten Betrieben wurden ein bis zwei Fehler übersehen. 3 Werkstätten haben sogar drei bis vier Mängel nicht gefunden, 2 davon boten auch noch einen schwachen Service. Bei allen ausgewählten Automarken zeigte sich ein uneinheitliches Qualitätsniveau. Bei Toyota Corolla schneidet ATU noch am besten ab, vor allem in Gera und in Erding. Bei Opel Astra konnte ATU in Kempen und Leipzig glänzen, das Urteil wird hier aber durch das schlechte Ergebnis in Darmstadt heruntergezogen.
  • Auto Bild 47/2009 Die den Goldenen Schraubenschlüssel, unseren Pokal für 100,0 Prozent, verdient. Für alle Citroën- und sonstigen Service-Leute zum Mitlesen: So geht die volle Punktzahl. Erstens: Man biete dem Kunden diverse Arten der Ersatzmobilität an, frage nach Wünschen. Zweitens: Man bitte zur Dialogannahme, finde dabei einige Mängel, fahre dann auf den Bremsenprüfstand. Drittens: Man arbeite den Wartungsplan komplett ab, setze alle Macken instand, entdecke den fehlenden Gurtclip.
  • Auto Bild 45/2009 Zum letzten Betrieb dieser Testreihe. Und zur zweiten Niederlassung. Wird diese Service-Vorstellung erbaulicher ausfallen als bei den Werksvertretern in Dortmund? Einladend ist die Fiat-Repräsentanz in Berlin-Wilmersdorf schon mal nicht: Der Parkraum ist extrem beengt. Obwohl an diesem Morgen zahlreiche Kunden vor Ort sind und die Rechneranlage abgestürzt ist, gibt es weder Hektik noch Wartezeiten; gelassen-routiniert nimmt der nette Meister den Auftrag handschriftlich auf.
  • Auto Bild 43/2009 Besuch im ehemaligen Bauernhof Der letzte Kandidat des Ford-Werkstatt-Tests führt uns nach Thüringen, und dort in das 65-Häuser-Dörfchen Großebersdorf, Gemeinde Harth-Pöllnitz, südwestlich von Gera. Passend zur liebenswert ländlichen Gegend ist Auto-Haupt in einem ehemaligen Bauernhof untergebracht, im angebauten Ausstellungsraum findet nur ein Neuwagen bequem Platz. „Darf es ein Mietauto für zehn Euro sein? Was können wir sonst für Sie tun?
  • Auto Bild 2/2009 Die Einzelpositionen werden nur kleckerweise auf gezielte Fragen hin erklärt, schließlich lehnt die unfreundliche Chefin eine Zahlung per Kreditkarte ab – die vorab mit ihrer Mitarbeiterin vereinbart worden war. Was wir bei Auto Gotzler ansonsten erlebten? Ach ja, eine inklusive korrekter Sicherung fast makellose Arbeit, zu guter Letzt eine umfassende Erläuterung aller Arbeiten. Erstere vom gewissenhaften Monteur, Letztere vom sehr freundlichen, gewissenhaften Werkstattmeister Gotzler junior.
  • Auto Bild 47/2008 Nur die falschen Räder sind beim kostenlosen Check nicht gefunden worden. Weiterer Pluspunkt: Der Testsieger schlägt keine weiteren, nicht vorhandenen Mängel zur Reparatur vor. Gute Arbeit auf den Punkt. Dieser Fahrzeugcheck von Bosch hält, was das Unternehmen verspricht Winterfit mit Autofit? Jein. Einfach das Fahrzeug morgens zum Wintercheck abgeben und nachmittags wieder abholen. Kostenlos und ohne große Terminabsprache.

Auto-Reparaturen

Vertragswerkstätten empfehlen sich Besitzern relativ neuer Fahrzeuge, um eine lückenlose Garantie zu gewährleisten. Darüber hinaus verfügen oftmals nur sie über Spezialgeräte für die Elektronik. Freie Werkstätten dagegen sind bei abgelaufener Garantieleistungen häufig die kostengünstigere Alternative. Studien zufolge schneiden sie auch in der Kundenzufriedenheit besser ab. Autowerkstätten unterscheiden sich in Vertragswerkstätten, die einer Automarke angegliedert sind, und freie Werkstätten. Diese wiederum sind entweder selbständige (Familien-)Unternehmen oder Franchise-Unternehmen. Dabei lässt sich über den Qualitätsunterschied zwischen Vertragswerkstätten und freien Werkstätten keine prinzipielle Aussage machen. Als Faustregel für den Verbraucher gilt aber: Je neuer der Wagen ist, desto eher sollte der Wagen in eine Vertragswerkstatt gebracht werden. Dies gilt nicht nur für die regelmäßigen Inspektionen, die im Service-Heft abgestempelt werden und dadurch eine lückenlose Garantie ergeben, sondern auch für Reparaturen. Die Spezialisierung auf eine (selten mehrere) Automarken bringt hierbei manchmal den Vorteil, dass Ersatzteile einfacher lieferbar sind beziehungsweise ausgetauschte elektronische Komponenten problemlos freigeschaltet werden. Bei einigen Autoherstellern lässt sich die komplexe Elektronik mittlerweile sogar nur noch in einer Vertragswerkstatt mit entsprechen Spezialgeräten überprüfen oder ein Software-Update durchführen. Bei einem Gebrauchtwagen dagegen oder bei älteren Fahrzeugen ist man wegen der fehlenden Garantie auch in einer freien Werkstatt gut aufgehoben. Sie punkten außerdem mit einem in der Regel günstigeren Preis für identische Leistungen. Dabei genießen vor allem Familienunternehmen bei vielen Autofahrern ein sehr großes Vertrauen. Studien ergeben immer wieder, dass die subjektive Zufriedenheit gerade in puncto Serviceberatung und Vertrauen gegenüber Vertragswerkstätten bei den Kunden größer ist. Diese Vorzüge werden oft höher eingestuft als zusätzliche Serviceangebote großer Vertragswerkstätten und machen deren Extras wie zum Beispiel längere Öffnungszeiten oder die Bereitstellung eines Ersatzwagens oft wett.