• Gut 2,2
  • 1 Test
  • 9 Meinungen
Sehr gut (1,0)
1 Test
Befriedigend (3,4)
9 Meinungen
Typ: Auto­werk­statt
Mehr Daten zum Produkt

Auto Becker Servicewerkstatt, Ober-Ramstadt im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (96 von 100 Punkten)

    Platz 1 von 14

    Technik: 60 von 60 Punkten;
    Service: 36 von 40 Punkten.

Kundenmeinungen (9) zu Auto Becker Servicewerkstatt, Ober-Ramstadt

2,6 Sterne

9 Meinungen (3 ohne Wertung) in 1 Quelle

5 Sterne
1 (11%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
1 (11%)
2 Sterne
1 (11%)
1 Stern
3 (33%)
  • Reparatur auf Garantie?

    von shjl
    • Nachteile: falsche Beratung, geringe Kompetenz

    Soeben haben wir den Opel Corsa meines Sohnes, 18, den wir im Juli 17 als Jahreswagen mit Garantie gekauft hatten, abgeholt.
    Der Wagen zog von Anfang an nach rechts, ich bemerkte dies, als ich zum ersten Mal damit fuhr. Ein Fahranfänger evtl. nicht.
    Wir wurden gefragt, ob der Wagen mit der rechten Felge irgendwo gegenm gefahren wurde, was mein Sohn verneinte, der Kratzer an der Felge bestand bereits beim Kauf.
    Denn auf Garantie könnte man das deshalb nicht machen, da die Felge ja verkratzt ist??
    Gefragt wurden wir nicht, ob wir das Auto auch kostenpflichtig reparieren lassen möchten, das Wort Kulanz soll in solchen Fällen auch schon gehört worden sein.
    Auf die Frage, ob Winterreifen für den Corsa da wären, wurde gesagt -"da hinten" -hatten wir dann auch nicht so richtig Lust, einzukaufen.
    Auf Nachfrage wurde uns dann noch mitgeteilt, der Wagen stünde hinten links - hätten wir auch selbst darauf kommen können, da stehen nämlich fast alle Wagen des Hauses.
    Ach ja und wer ein freundliches "Guten Tag" oder "auf Wiedersehen" hören, oder gar ein "schönes Wochende" gewünscht bekommen möchte, der sollte auch woanders hingehen!

    Auf diese Meinung antworten
  • Kauf Opel Zafira Tourer, Jahreswagen

    von Joerg K.
    • Vorteile: besser als größere Werkstätten, alle sehr freundlich und kompetent, freundlich, fairer Preis
    • Geeignet für: Opel, Opel Jahreswagen, Opel Zafira Tourer Jahreswagen

    Absolut empfehlenswertes Autohaus mit sehr großer Auswahl an Jahreswagen (Werksfahrzeuge). Da lohnt sich auch eine relativ weite Anreise. Wenn man mit dem Zug anreist, wird man vom nahen Bahnhof abgeholt. Sehr unkomplizierte und schnelle Abwicklung beim Kauf eines Zafira Tourer. Freundlich, kompetente Beratung mit sehr leckerem Kaffee (!). Verhandelbar sind die Preise nicht, aber das ist meiner Meinung nach auch nicht notwendig. In vielen Vergleichen zu anderen Autohändlern schienen mir die Preise eher günstig. Außerdem findet man schon auf dem Homepage den Hinweis, dass die Preise nicht zur Diskussion stehen. Ich würde dort jederzeit wieder ein Auto kaufen!

    Auf diese Meinung antworten
  • Niemals wieder!!!

    von Bheiwpo
    • Nachteile: kein Service, Kunde ist hier kein König

    Auch ich kann hier nur abraten von diesem Autohaus. Äußerst unfreundliche Leute, frech und arrogant. Angefangen beim Chef bis zur kleinen Mitarbeiterin am Schalter, die den Leuten bei Beschwerden hinterherbrüllt: dann gehen Sie doch beim nächsten Mal woanders hin. Und der Chef steht grinsend an der Tür. Wir werden auch eine offizielle Beschwerde an Opel schreiben.

    Auf diese Meinung antworten
  • Weitere 6 Meinungen zu Auto Becker Servicewerkstatt, Ober-Ramstadt ansehen
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Auto Becker Servicewerkstatt, Ober-Ramstadt

Typ Autowerkstatt
Bundesland Hessen
Weitere Produktinformationen: Vertragspartner von Opel.

Weitere Tests & Produktwissen

Großer Nachholbedarf beim Kundenservice

auto motor und sport 7/2016 - Bei Kia geht es aufwärts - nicht nur bei den Zulassungszahlen. Auch im Werkstättentest zeigt die Marke eine aufstrebende Leistung, gegenüber dem letzten auto motor und sport- Test von 2013 konnten sich die Koreaner von 61 auf 78 Ende "nicht empfehlenswert". …weiterlesen

Weder Werkstatt noch Service überzeugen voll

auto motor und sport 4/2016 - Die gute Nachricht zuerst: Audi konnte gegenüber dem letzten Werkstättentest 2013 zulegen. So erreicht der Hersteller diesmal durchschnittlich 81 Punkte und verbessert sich immerhin um zehn Zähler. Mehr noch: Unter den Audi-Vertragswerkstätten ist in diesem Test kein Totalausfall zu beklagen. Doch beim näheren Hinschauen fällt auf, dass die Verbesserungen nur teilweise stattfanden und dass es gerade so für das Urteil "empfehlenswert" reichte. …weiterlesen

Allround Limbach

HANDICAP 3/2010 - Zuvor war er schon einmal eine Saison lang Profi in Italien. Bereits vor seinem Unfall befand er sich auf dem Sprung zu einer Profi-Karriere – als Fußballspieler. In seiner Freizeit ist Günther Mayer heute oft mit dem Quad und mit dem Rennbike unterwegs – ein Sportler durch und durch. Ein neuer Start mit individuellen Fahrzeugumrüstungen Für Heinz Altenhenne-Kage aus Kulmbach geht es zur Zeit um andere Prioritäten. …weiterlesen

Pannen bei den Freien

Stiftung Warentest 9/2010 - Der Kunde sollte eine Kopie erhalten. Ersatzteile: Bitten Sie die Werkstatt darum, Ihnen alle ausgewechselten Teile zu zeigen und den Grund für die Reparatur zu nennen. Wartungsliste: Kontrollieren Sie anhand der Wartungsliste, ob alle Arbeiten durchgeführt wurden. Bei einem Verdacht auf Schlamperei sollten Sie sofort reklamieren. Wenn die Liste nicht überreicht wird, sollten Sie danach fragen. Rechnung: Die Rechnung sollte transparent und verständlich sein. …weiterlesen

Peugeot mit weißer Weste?

Auto Bild 49/2009 - Objektiv fehlt eine Dialogannahme (Schlüssel abgeben reicht), eine Auftragskopie, ein vollständiger Eintrag im Service-Heft – sogar das obligatorische Inspektionsprotokoll. Kartenzahlung ist nur bei der Werkstattrechnung, nicht jedoch für den Leihwagen möglich. Und eine Beratung bezüglich der umfangreichen Reparaturen, die der 206 CC benötigt, bleibt ganz aus. Somit taugt die freundliche Bedienung nur als Kosmetik eines insgesamt schwachen Resultats. …weiterlesen

Mal Top, mal Flop

Auto Bild 47/2009 - Und praktisch vollständig umgesetzt. Darüber hinaus gibt Wüstrich uns den Berlingo frisch gewaschen zurück, was löblich ist. Aber dennoch nicht ausreicht, um hier erleben wir einige Patzer, angesichts derer man sich fragt, was in den Köpfen der Dienstleister vor sich gehen mag. Etwa wird die Dialogannahme in einem solchen Schweinsgalopp abgespult, dass unser Tester sich völlig lieblos abgefertigt fühlt – fünf Minuten nach der Ankunft bei Wüstrich darf er schon wieder gehen. …weiterlesen

Alles nur Fassade?

Auto Bild 45/2009 - Schwäbischer Ruck-zuck-Service Also, eines lässt sich der Mannschaft von Hermann Übele keinesfall nachsagen: dass sie langsam sei. Tatsächlich widerlegt dieser Test eindrucksvoll das Klischee von der schwäbischen Gemütlichkeit – ausgerechnet hier, östlich von Stuttgart, erleben wir einen echten Hochgeschwindigkeitsservice. Routiniert und unkompliziert führt der nette Serviceberater die Annahme durch, kurze Zusammenfassung der Wartungspunkte – und ab in die Werkstatt mit dem Punto. Zack, zack. …weiterlesen

Ford - die tun tatsächlich was

Auto Bild 43/2009 - Kehren diese neuen Besen gut? Das Gewerbegebiet Frauwald im Taunus-Städtchen Idstein nahe Wiesbaden ist wenig einladend. Dafür heißt das junge, erst 2008 eröffnete Autohaus Ludwig unseren Tester herzlich willkommen. Seinem Wunschtermin wird entsprochen. Trotz Urlaubszeit und geringer Personaldecke. Nur möge er Verständnis für die längere Bearbeitungszeit mitbringen: morgens das Auto abgeben, spätnachmittags abholen. Mit Ansage geht das in Ordnung. …weiterlesen

Reine Glückssache

Auto Bild 2/2009 - Die Befürchtungen erweisen sich schnell als grundlos. Vom ersten Moment an hat unser Tester den Eindruck, dass die Markötter-Mannschaft sehr um Wohlgefühl und Zufriedenheit der Kunden bemüht ist, die Publikumsbereiche glänzen durch kurze, klare Wege und eine sehr angenehme Atmosphäre. Dialogannahme, Erläuterung des Auftrags, Ersatzwagenangebot – jedes Detail vor dem Einsatz der Mechaniker verdient eine Eins. …weiterlesen

Fünf Sterne für Mercedes?

Auto Bild 15/2008 - Wie erklären Sie sich, dass unter den Betrieben, die am wenigsten gut abschnitten, die beiden getesteten Werksniederlassungen rangieren? Arbeiten Mercedes-Vertragspartner tendenziell besser? Unsere regelmäßigen internen Überprüfungen zeigen mit hoher Verlässlichkeit, dass sowohl unsere Niederlassungsbetriebe als auch unsere Vertragspartnerbetriebe Werkstatt- und Betreuungsqualität auf hohem Niveau leisten. …weiterlesen

Auch für die Fehler bezahlen wir

MOTORRAD 16/2010 - Immerhin zwei Harley-Betriebe fanden alle fünf an der Test-Sportster versteckten Mängel. Bei Suzuki schaffte keine Werkstatt mehr als drei. Das Ergebnis lässt sich nicht verallgemeinern. Sicher ist nur, es geht deutlich besser. Und, dass der Kunde auch für die Fehler voll mitbezahlt.Testumfeld:Im Test waren acht Motorrad-Werkstätten, darunter vier von Harley-Davidson und vier von Suzuki. Als Testkriterien dienten Arbeitsqualität und Servicequalität. …weiterlesen

Gewinner und Verlierer

MOTORRAD 17/2010 - Teil vier läutet das glorreiche Finale des großen Werkstättentests ein. Und dieses Mal ist wirklich alles dabei: vom einzigen Betrieb, der die vollen 100 Punkte schaffte, bis hin zu gleich zwei Mal mangelhaft. Gut, dass wir getestet haben.Testumfeld:Im Test waren acht Motorrad-Werkstätten, davon vier für Triumph-Motorräder und vier für Yamaha-Motorräder. Als Bewertungskriterien dienten bei allen Arbeits- und Servicequalität. …weiterlesen

Toyota Vertragswerkstätten - Vieles ist leider unmöglich

Der wohl berühmteste Werbespruch des Autoherstellers Toyota ist ja mittlerweile zum geflügelten Wort geworden. Leider trifft er aber auf den Werkstätten-Service nicht unbedingt zu. Zu diesem enttäuschenden Ergebnis kam die Zeitschrift „Auto Motor Sport“ bei einem Test von acht Vertragshändlern in vier unterschiedlichen Regionen. Lediglich zwei Werkstätten schnitten mit „empfehlenswert“ oder sogar „sehr empfehlenswert“ ab. Erschreckend hoch fiel dementsprechend die Durchfallquote aus: Gleich fünf Werkstätten wurden mit der Beurteilung „nicht empfehlenswert“ abgestraft.

Mal so, mal so

auto motor und sport 19/2010 - In der Runde sechs des diesjährigen Werkstätten-Tests warten die acht getesteten Seat-Betriebe mit einer sehr unterschiedlichen Leistung auf. Fünf empfehlenswerten Betrieben stehen drei mit dem Prädikat ‚nicht empfehlenswert‘ gegenüber. Und ein Betrieb findet überhaupt keinen Fehler.Testumfeld:Verglichen wurden acht Autowerkstätten. Als Testkriterien dienten Arbeitsleistung (Scheinwerfer verstellt, Verlust Kühlflüssigkeit, Luftdruck zu niedrig ...), Service-Bewertung und Kosten-Bewertung. …weiterlesen