H+S Bike-Discount Fahrrad-Versandhaus 3 Tests

Fahrrad-Versandhaus Produktbild

Ausreichend

3,7

3  Tests

22  Meinungen

Befriedigend (2,6)
3 Tests
Mangelhaft (4,8)
22 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Typ Ver­sand-​ / Kauf­haus
  • Mehr Daten zum Produkt

H+S Bike-Discount Fahrrad-Versandhaus im Test der Fachmagazine

  • Note:1,85

    Platz 7 von 10

    „Sehr gutes Sortiment, gutes Erscheinungsbild. Ein paar kleinere Upgrades (PayPal Express, Suchfunktion) wären schön.“

  • „gut“

    Platz 4 von 6

    „... Für Anfänger ist der H & S Bikediscount nicht die erste Wahl. Der Service ist sehr gut, jedoch wäre bei der Beratung mehr Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit angebracht. Auch beim technischen Support haperte es.“

  • „schwach“

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen

    6 Produkte im Test

    „Die Erfahrungen von Mountain Bike mit dem Versender Radon hinterließen kein gutes Bild. ... Bei Fertigstellung dieses Artikels ... war das Radon-Bike allerdings noch immer nicht eingetroffen ...“

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu H+S Bike-Discount Fahrrad-Versandhaus

Kundenmeinungen (22) zu H+S Bike-Discount Fahrrad-Versandhaus

1,2 Sterne

22 Meinungen (4 ohne Wertung) in 1 Quelle

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
1 (5%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
17 (77%)
  • 16.08.2022 von Mapsnet

    Katasprophaler Kunden-"Service"

    • Nachteile: Anfragen werden ignoriert
    • Geeignet für: Neubike-Schrauber
    In den letzten Monaten bestellte ich mit etwas zeitlichem Abstand zwei Cragger-Bikes der Marke Radon (von mittlerweile dreien). Die Freude war logischerweise groß, als das Erste im Garten stand. Die Voreinstellung war leider deutlich ausbaufähig. Zug komplett falsch verlegt, Schaltwerk optisch beschädigt, Schaltzug defekt, Lenkergriff beschädigt.
    Gut, Transportschäden kommen vor, nicht so schlimm, wenn gehandelt wird. Reklamation bei info@..., logisch. Nicht logisch war, daß keinerlei Reaktion kam. Erneute Bitte um Reaktion von mir.
    Antwort, Mail wurde fehlgeleitet (mit Ursprungs-Betreff: Reklamation!, wie kann sowas fehlgeleitet werden? Analphabetismus? War eher eine Ausrede; meine Meinung)
    Nun gut. Reaktion kam ja jetzt, Ergebnis 30,-€- Gutschein, neuer Griff, passt. Cragger läuft!
    Nun der Hammer: Meine Frau wollte auch eines, Cragger 7; war lieferbar, bestellt. Freude, vorerst! Unpacking!
    Dann kam die Überraschung! Offenbar konnte sich der mechanische Monteur nicht entscheiden, ob er XT oder Deore am Tretlager verbauen sollte.
    Muss ja auch nicht, passt beides! Antriebsseitig gibts jetzt eine XT-Kurbel mit 30er-Kettenblatt (anstatt des 32ers).
    Egal, gehts bergauf geschmeidiger, also kein Grund zum Meckern. Aber ein komplett anderes Design, Deore (Glanz statt matt, anderer Q-Faktor, andere Krümmung) auf der linken Seite zu verbauen, komisch! Leider war das nicht die einzige Trübung: Bei der ersten Nutzung des EXTREM (wirklich, noch nie so einen Wackeldackel erlebt) wackligen Triggers der Teleskopstütze (auf Radon umgebrandete TranzX, passt irgendwie), fiel dieser einfach auseinander. Leider scheiterte der Versuch, diesen instand zu setzen. Schraube defekt, warum auch immer. Jetzt weiß ich auch, warum der sooo gewackelt hat. Gut, egal, Reklamtion an info@...! Kenne ich ja schon von den Radon-Rädern. Nach Tagen keine Reaktion, Rückgabefrist läuft. Erneute Bitte um Reaktion an info@... und Reklamation@... (darauf wurde bei den zahlreichen Beschwerden der enttäuschten "Kunden" (oder eher Opfer?) in der Bewertungsantwort verwiesen), keine Antwort.
    Tage später und kurz vor Fristende das vierte und fünfte Mail und nun zwei Wochen später: Still ruht der See! Die "Vogelstrauße" verstecken sich im Sand, oder haben dermaßen mit Reklamationen zu tun, dass die Tastatur raucht. Beides denkbar!
    Was für mich nun absolut nicht mehr dankbar ist: Ein weiteres Rad von Bike-D. (wollte mir ein weiteres kaufen). Und folge damit der einhelligen Meinung meiner Radsport-Freunde, die ähnliche Erfahrungen machen durften.
    Ich kaufe ab heute beim stationären Händler, der rennt wenigstens nicht weg, wenn's mal nicht so läuft.
    Möglicherweise stehe ich nach meiner ersten (durchaus freundlichen) Reklamation auch schon auf deren "Kopf in den Sand-Liste". Analog zu den Bestellern, die zu viel rücksenden und dann nur noch Einzelstücke bestellen dürfen.
    Wer nicht selber schrauben kann oder will und keine Nerven aus Drahtseilen hat, sollte hier nicht kaufen und lieber den stationären Handel aufsuchen, auch wenn es noch so reizvoll zu sein scheint.
    Andere Direktvermarkter können Kundenservice im übrigen richtig gut, aber die habe das wohl noch nötig.
    Und leider ist die Qualität der Direkt-Räder mit der des Kundenservices untrennbar verbunden.
    Antworten
  • von Robert Kestner

    Bestellung dauert 14 Tage

    Habe vor 14 Tagen bei Bike-Discount bestellt.
    Das kann auch nicht mit Corona Entschuldigt werden.
    Bike-Discount verweist auf DPD.
    Der Service bei Bike-Discount ist unterirdisch schlecht.
    Antworten
  • von Sojka

    Miserabler Service

    Seit 2,5 Jahren habe ich bei bike-discount meinen Radsport-Bedarf gedeckt und in der Zeit weit über 2000 Euro an Waren bezogen. In dieser Zeit gab es drei Waren, die ich reklamieren musste.

    Das Strickmuster der Reklamationsabwicklung lief dabei immer wie folgt ab: ich schicke es ein, erhalte nach gewisser Zeit eine automatische Mail, dass man sich darum kümmere, aber es tut sich nichts. Erst nachdem ich selbst mal tätig wurde, kam "rein zufällig" an dem Tag wohl der Artikel aus der Reparatur zurück.

    Im letzten Fall, der mich dann endgültig dazu brachte, bei diesem Versender nichts mehr zu kaufen reklamierte ich eine Bibshort, die nach wenigen Monaten der Benutzung offenbar farblich den Schweiss aufnahm und sich auch durch sachgemässes Waschen mit dem Sportwaschmittel nicht entfernen ließ. Ein offensichtlicher Produktmangel. bike-discount lehnte den Reklamationsfall zunächst ab. Auf meine Beschwerde hin meinten sie, ich solle den Artikel einschicken, aber man werde sich vorbehalten den Sachverhalt zu prüfen und falls es sich nicht um einen Reklamationsfall handle, werde man die Prüfungskosten auf mich abwälzen. Ich klärte sie darüber auf, dass derartige Kosten rechtlich nicht zulässig sind, es in vergleichbaren Fällen sogar rechtskräftige Gerichtsurteile gibt und falls sie denken, sich wegen einer 35-Euro-Trägerhose auf den Standpunkt stellen müssten, mit mir rechtlich zu streiten würden sie auf jeden Fall entsprechende Gegenwehr erfahren.

    Ich finde nicht nur den Fall an sich absurd sondern die ganze mangelhafte Kommunikation. Nie erhielt ich einen Entscheidungsträger, der sich verantwortlich fühlte. Die Fälle werden stets von einem anderen Mitarbeiter bearbeitet und sowohl die Kompetenz wie auch der "Tonfall" lässt zu wünschen übrig. Aus diesem Grund: nie wieder bike-discount.
    Antworten
  • Weitere 19 Meinungen zu H+S Bike-Discount Fahrrad-Versandhaus ansehen
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu H+S Bike-Discount Fahrrad-Versandhaus

Typ Versand- / Kaufhaus

Weiterführende Informationen zum Thema H+S Bike-Discount Online Fahrrad Versandhaus können Sie direkt beim Hersteller unter bike-discount.de finden.

Weitere Produkte und Tests

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf