Satelis 250 (15,6 kW) Produktbild
6 Meinungen (1 ohne Wertung)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
1

Kundenmeinungen (6) zu Peugeot Scooters Satelis 250 (15,6 kW)

  • Das beste Langstreckenfahrzeug vollbeladen

    von marc55
    • Vorteile: gut ausleuchtendes Licht, gute Beschleunigung, gute Endgeschwindigkeit, gute Sitzposition, gute Bremsen, formschöne, stilvolle Optik
    • Nachteile: durchschnittliche Motorleistung
    • Geeignet für: Stadtverkehr, Kurzstrecke, Serpentinen, gemütliche Überlandfahrten, gemütliche Landstraßenfahrten, Autobahnfahrten, Langstrecke
    • Ich bin: Allround

    Alpentour 2012 mit unsere Peugeot satelis 250. Zuerst Inspektion bei "Zweirad Koll" in Eschweiler. Abfahrt Eschweiler bei Aachen: 2 Personen plus Campingausrüstung: Gesamtgewicht 365 Kilo (etwas zu viel). Dann Richtung Ulm-Rechenpass-Vinschgau-Süd Tirol-Trafoi (Campingplatz und Endstation). Tag 1: Timmelsjoch(13% Steigung)-Vent bei Sölden (Österreich) und zurück über Timmelsjoch-Meran-Trafoi. Tag 3: Meran-Bozen-Gardasee und zurück über den Mendellpass (12%) bei 0° und etwas Eisregen. Tag 6: allein weil meine Frau das etwas zu gefährlich fand, übers Stilfserjoch (13%) auf 2800 Meter mit 49 Keren. Tag 9: Meran-Parschins (Wasserfall)-Dorf Tirol und zurück. Tag 12 heimwärts mit gemischte Gefühlen. Auf der Rückweg immer die Frage von Leuten "Kommt ihr aus Aachen?" mit Blick auf unsere Scooter. "Und keine Probleme gegabt?" NEIN sagten wir. Vielleicht hat "Zweirad Koll" seine Arbeit gut gemacht oder der Herr Gott ist mitgefahren. Auf alle fälle nächstes Jahr fahren wir wieder hat mein Schatz gesagt, mit unsere Peugeot Satelis 250. Und noch etwas: der Verbrauch lag immer unter 3,5 Liter pro 100 Km, auch in die Bergen!

    Antworten

  • Ddas beste Langstreckenfahrzeug vollbeladen

    von Benjie
    • Vorteile: gut ausleuchtendes Licht, gute Beschleunigung, gute Endgeschwindigkeit, gute Sitzposition, gute Bremsen, formschöne, stilvolle Optik
    • Geeignet für: Stadtverkehr, Kurzstrecke, Serpentinen, gemütliche Überlandfahrten, gemütliche Landstraßenfahrten, Autobahnfahrten, Langstrecke
    • Ich bin: Allround

    Alpentour 2012 mit unsere Peugeot satelis 250. Zuerst Inspektion bei "Zweirad Koll" in Eschweiler. Abfahrt Eschweiler bei Aachen: 2 Personen plus Campingausrüstung: Gesamtgewicht 365 Kilo (etwas zuviel). Dann Richtung Ulm-Rechenpass-Vinschgau-Süd Tirol-
    Trafoi (Campingplatz und Endstation). Tag 1:Timmelsjoch(13% Steigung)-Vent bei Sölden(Österreich) und zurück über Timmelsjoch-Meran-Trafoi. Tag 3: Meran-Bozen-Gardasee und zurück über den Mendellpass (12%) bei 0° und etwas Eisregen. Tag 6: allein
    weil meine Frau das etwas zu gefährlich fand, übers Stilfserjoch (13%) auf 2800 Meter mit 49 Keren. Tag 9:Meran-Parschins (Wasserfall)-Dorf Tirol und zurück. Tag 12 heimwärts mit gemischte Gefühlen. Auf der Rückweg immer die Frage von Leuten
    "Kommt ihr aus Aachen?" mit Blick auf unsere Scooter. "Und keine Probleme gegabt?" NEIN sagten wir. Vielleicht hat "Zweirad Koll" seine Arbeit gut gemacht oder der Herr Gott ist mitgefahren. Auf alle fälle nächstes Jahr fahren wir wieder hat mein Schatz
    gesagt, mit unsere Peugeot Satelis 250. Und noch etwas: der Verbrauch lag immer unter 3,5 Liter pro 100 Km, auch in die Bergen!

    Antworten

  • Satelis 250 Bj. 2007 in Reparaturen teurer als 2 Autos!

    von Kurt Racky
    • Vorteile: gute Sitzposition
    • Nachteile: hohe Wartungkosten, durchschnittliche Motorleistung
    • Geeignet für: Stadtverkehr, Kurzstrecke, Serpentinen, enge Kurven, gemütliche Überlandfahrten, gemütliche Landstraßenfahrten, Autobahnfahrten, Langstrecke
    • Ich bin: Allround

    € 5000.- für Reparaturen auf 26000 km in 5 Jahren bedeutet, dass man, wenn es nicht noch schlimmer wird, alle 5 Jahre den gesamten Kaufpreis noch einmal für Reparaturen ausgeben muss! Rechnungsbeläge (meist Bremsen, Reifen, Elekronikdefekte etc.) können bei mir eingesehen werden. Miese Verarbeitung, Verbrauch schwankt, je nachdem wie weit wieder einmal ein Bremszylinder klemmt, um die 4 Liter. Davon hängt auch das Motortemperament ab. Peugeot gibt keinerlei Kulanz und ist unhöflich bis abweisend. Wenn ich die nächste Rechnung von € 1060.- bezahlt habe, überlege ich den Roller zu verkaufen. Finger weg von diesem Schrott! Die Testsiege vergangener Jahre machen noch keine Aussage über die Reparaturanfälligkeit! im Betrieb!

    Antworten

  • Also ich kann ihn nicht empfehlen

    von ich fahr gerne Roller
    • Vorteile: gut ausleuchtendes Licht, gute Beschleunigung, gute Sitzposition
    • Nachteile: keine Zuverlässigkeit
    • Geeignet für: Stadtverkehr, Kurzstrecke, gemütliche Überlandfahrten
    • Ich bin: Allround

    Ich habe den Satelis 250 mit ABS im Juni 2009 erworben und bin seitdem knappe 4000 km damit gefahren. Der Satelis hat in der Tat ein hervorragendes Fahrwerk und er ist sehr handlich, von daher sind die Testberichte allesamt nachvollziehbar. Aber die Qualität und der "Service" von Peugeot ist dürftig. Meiner ist nach knapp 1000 km das erste Mal liegen geblieben - defekte Einspritzdüse, wurde auf Garantie getauscht. OK, kann mal passieren dachte ich. Da ich beruflich bedingt nur selten zum Fahren komme, habe ich bislang nur wenige Kilometer drauf. Umso wichtiger ist mir aber die Zuverlässigkeit, denn die wenige Zeit ist wertvoll. Jetzt ist der Roller bei 3800 km erneut liegen geblieben. Diesmal nachts. Auf einer 4spurigen Schnellstrasse auf der Überholspur fiel erneut die Einspritzdüse aus. Wünsche ich niemandem - lebensgefährlich. Reaktion von Peugeot? Zitat Aussendienstmitarbeiter: "das kann ja gar nicht sein". Mein Händler, der sich sehr engagiert für eine Kulanzregelung einsetzte, da seit einigen Monaten die Garantie abgelaufen ist, hat es auch nicht geschafft jemanden zu erreichen, für derlei Fälle habe Peugeot nur zwei Mitarbeiter (und die haben scheints viel zu tun!). Auf meine eigene Anfrage per Mail erfolgte eine Standardantwort, man werde eine Lösung finden...., das ist nun auch schon ein paar Wochen her.
    5.200,- Euro für einen Roller, der auf den ersten 4000km zwei Totalausfälle hinlegt und sich damit eigentlich nur noch als Stadt- und Einkaufsroller eignet, so eine schwache Performance habe ich in meiner gesamten Zweiradlaufbahn noch nie erlebt. Letzte Woche hab ich mir dann den Kymco Downtown bestellt. Der Wertvelust beim Peugeot liegt bei 60% nach etwas mehr als zwei Jahren. Wohl nicht ohne Grund. Peugeot? Nie wieder.

    Antworten

  • Gute performance - aber unerfreuliche Deteilschwächen.......

    von bei-jedem-Wetter-Fahrer
    • Vorteile: gutes Handling, gut ausleuchtendes Licht, günstiger Verbrauch, Bequemlichkeit
    • Nachteile: Produktqualität, hohe Wartungkosten
    • Ich bin: Allround

    Über die Fahreigenschaften braucht nichts gesagt zu werden, Testsieger in allen Vergleichstests! Dies kann ich nach 5.000 km nur bestätigen: wendig in der Stadt, fahraktiv auf der Landstraße, guter Wetterschutz.
    Trotzdem bleiben viele Ärgernisse! Extrem teure Bremsbeläge, die selbst bei normaler Fahrweise nur unterdurchschnittlich haltbar sind, vibrierende, klapprige Verkleidung, Spiegelausleger, die selbst in der Werkstatt nicht fest zu ziehen sind, weil kein Schlüssel passt.
    Dazu kommt noch ein sehr unfreundlicher und inkompetenter "Service" des Importeurs.
    Schade, gutes Produkt nicht zum Ende durch gedacht....

    Antworten

  • Antwort

    von Allwetterfahrer

    Hallo 2. Teil des Berichts!
    Noch immer ist der sognannte Service von Peugeot eine Frechheit!! Bei KM 12.000 war die Zylinderkopfdichtung hin, keine Kulanz, keinen Cent. Inzwischen bin ich bei 20.000 Km angekommen, und seit 6 Monaten Langstreckenfahrer (35 Km einfach zur Arbeit, bei nahezu jedem Wetter), der Verbrauch sank auf 3,3 L/100 Km, Hi-Reifen hält schon über 9000 Km). Die Kiste ist einfach super, wendig, flott bequem, sportlich bei gutem Wtterschutz und großem Stauraum! Wenn sie ein kleines bisschen besser verarbeitet wäre und der Service des Herstellers den Namen verdienen würde, würde ich sofort eine neue kaufen. So aber, werde ich, trotz weniger Wetterschutz und weniger Stauraum wohl wieder Motorradfahrer werden, Honda 700 s oder cbr500 r werden es wohl werden!!

    Antworten

  • Pro: Optik, Leistung, Ausstattung, Contra: Kleinigkeiten

    von Alex1211

    Perfekt wäre der Satelis, wenn noch die eine oder andere Kleinigkeit verbessert werden würde, wie z.B. die Plastikdeckelchen über den Fächern, die man sich nicht traut zu öffnen, weil man Angst hat, dass sie kaputtgehen. Auch ist nich gerade optimal, dass man die Batterie mit einem Imbus freilegen muss, es aber serienmässig kein Werkzeug zum Satelis gibt. Und zuguterletzt würde ich gern wissen, wer sich bei Peugeot den Clou überlegt hat, dass man den Schlüssel nach rechts ( eine Stufe über die Zündung hinaus, ohne Extra-Arretierung ) drehen muss, um die Heckklappe, die auf einem anderen Weg nicht zu öffnen ist, zu öffnen???

    Das sind aber auch schon die einzigen Mängel, die ich an meinem Satelis entdeckt habe. Ich habe wirklich lang überlegt, ob ich mich für den Satelis oder eine X8 von Piaggio entscheiden sollte, denn letztendlich geht es da nur um optische Gesichtspunkte und den Namen, denn auch der Peugeot Satelis 250 fährt mit einem Piaggio Quasar-Motor, der auch in der X8 schlummert. um Die Wahl fiel letztentlich wegen der Optik,der für mich etwas besseren Sitzposition und der Tatsache, dass der Satelis jünger und sportlicher aussieht,auf den Satelis 250. Und ich habe die Entscheidung nicht bereut.

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten