Series 3 ProSkin 3040s Wet&Dry Produktbild
  • Gut

    2,0

  • 1  Test

    21  Meinungen

21 Meinungen (2 ohne Wertung)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
12
4 Sterne
6
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0

Kundenmeinungen (21) zu Braun Series 3 ProSkin 3040s Wet&Dry

  • von hemmerling

    Braun Series 3 3040 Wet & Dry - Das 3-Wetter-Taft der Rasierer:-)

    • Vorteile: abwaschbar, Akku hat keinen Memory-Effekt, 100% wasserdicht
    • Nachteile: Preis für Rasierkopf (Klingensystem)
    • Geeignet für: Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, Nassrasur, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, unter der Dusche und in der Wanne, die tägliche Rasur, unterwegs im Auto, unter der Dusche, den Urlaub
    Ich teste gerade den Rasierer "Braun Serie 3, 3040s Wet&Dry", zur Verfügung gestellt von trnd.com.

    Also ich war scharf auf einen elektrischen Trocken- und Nass-Rasierer,
    und das Modell hat diese Erwartung erfüllt.

    Gesichtsrasur: Ich habe also abwechselnd normal trocken-rasiert, und dann beim nächsten Mal mich wie für Messer-Rasur vorher das Gesicht mit heißem Wasser per Waschlappen angewärmt, und mit Rasiergel eingerieben, und dann mit dem Rasierer rasiert. Es war angenehm!

    Die Reinigung des Rasierkopfes war auch ganz easy :-).

    Na und rasieren tun Braun-Rasierer ja sowieso gut :-).

    Es war mein erstes Akku-Modell, beim letzten Elektrorasierer in 2001 - zwischendurch war ich auf Messer-Nassrasur umgestiegen - bevorzugte ich noch Nicht-Akku Geräte ( wegen der alten früher auch zutreffenden Vorurteile über geringe Akku-Haltbarkeit im Vergleich zur Haltbarkeit des Geräts...). Naja bei der Nass-Festigkeit des Geräts war aus elektrischer Sicherheit klar, dass nur Akku geht.

    Allerdings ist eine Messer-Nassrasur bei selbst gewährtem größerer Zeitbedarf für Elektrorasierer-Rasur noch "gründlicher", also man muss sich bei Messer-Nassrasur weniger häufig rasieren, WENN man sich denn nicht eh täglich jeden Morgen rasiert... ( ich bin so einer der es nicht täglich macht...)

    Kleine Kritik am Karton: die von trmd.com zur Verfügung gestellte Verpackung war mehrsprachig, alles in großer Schriftart auf Englisch, "man musste im Kleingedruckten nach den deutschen Texten suchen". In der mitgelieferten knappen Papier-Anleitung war hingegen einwandfrei: Deutsche Texte zuerst :-), und keine Bevorzugung der englischen Sprache bei der Schriftgröße.

    Was ein wenig in der Anleitung fehlte, war ein Storyboard für Anfänger wie man sich richtig nassrasiert - irgendwie geht Braun davon aus, dass Messer-Nassrasierer Eure Kunden sind, die die Nassrasur jahrelang gemacht haben, und nicht Neulinge die mal als Elektrorasierer die Nassrasur ausprobieren wollen...

    Viele Grüße
    Rolf
    Antworten
  • von jow1970

    Mehr als "nur" ein Einstiegsmodell

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Akku hat keinen Memory-Effekt, Abdeckkappe für Scherkopf vorhanden, 100% wasserdicht, absolut glatte Rasur, Nass- und Trockenrasur
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, Nassrasur, empfindliche Haut, unter der Dusche und in der Wanne, die tägliche Rasur, den Urlaub
    Bedienungsanleitung: kurz und knapp; aufs Wesentliche reduziert; auch die Bildbeschreibung ist verständlich.

    Erste Inbetriebnahme/Handhabung: der Rasierer ist ergonomisch und modern gestylt, ansprechende Haptik, mit 89 g sehr leicht, liegt gut in der Hand, deutlich spürbar beim Betrieb sind dessen Vibrationen; diese haben aber andere bauartgleiche Geräte auch und sind nicht wirklich störend. Geräusch des Rasierers ist angenehm, nicht zu laut.
    Verarbeitung/Ausstattung: aufgrund des moderaten Preises kein Schnickschnack, aber wer sich nur rasieren will, für den ist die Verarbeitung/Ausstattung völlig ausreichend.
    Rasur 1-Tages-Bart mit und ohne Pre-Shave (hier LAB Series Electric Shave Solution): Rasierer gleitet mit der Scherfolie auch ohne Pre-Shave gut über (meine) Haut, mit Pre-Shave geht’s aber wesentlich besser und schneller. Der 3040s ist der erste Braun mit der sog. MicroComb Technologie. Im Vergleich mit dem Braun Cooltec habe ich das Gefühl, dass der Series 3 3040s tatsächlich die Haare etwas besser aufnimmt, erfasst und kürzt. Subjektiv ist das Rasurergebnis minimal glatter als mit dem Cooltec und insgesamt ist man mit der Rasur vermutlich auch etwas schneller fertig als ohne MicroComb-Technologie. 5-8 Minuten sollte man für eine gute Elektrorasur aber einplanen.
    Rasur kurzer 3-Tages-Bart: konnte auch bei etwas längeren Barthaaren kein Ziepen festzustellen. Optimales Ergebnis mit Pre-Electric Shave. Ohne merkt man wie sich die Scherfolie nach einiger Zeit erwärmt.

    Rasur mit Rasierschaum (sparsam dosiert): funktioniert überraschend gut, vom Ergebnis her fast noch besser als ohne bzw. mit Pre-Electric Shave. Angenehmer Nebeneffekt, der Rasierschaum kühlt die Haut, da sich der Scherkopf nach ein paar Minuten (wie bereits erwähnt, deutlich erwärmt.
    Bei der Rasur eines dichten längeren 3-Tage-Bartes sollte die Nutzung eines Nassrasierers in Erwägung gezogen werden. Irgendwann stößt auch ein sehr guter Elektrorasierer an seine Grenzen. Gerät kann unter der Dusche verwendet werden. Wer`s mag und sich ohne Spiegel sauber rasieren kann. Ich persönlich registriere bei lediglich nasser Haut das schlechteste Rasierergebnis. Auch gleitet die Scherfolie hier nicht optimal über die Haut.

    Rasurergebnis: Ich bin insgesamt sehr zufrieden. Auch schwer zugängliche Stellen lassen sich problemlos rasieren, da die drei Scherelemente unabhängig voneinander beweglich sind. Auch teurere Geräte können nicht viel besser rasieren. Die Wärmeentwicklung der Scherköpfe ist noch in Ordnung, jedoch ist der Cooltec in dieser Disziplin einfach geiler. Es ist möglich, sich so zu rasieren, dass nach der Rasur für ein paar Stunden keine Stoppeln mehr spürbar sind.

    Hautschonung: trotz meiner empfindlichen Haut (Neigung zu Pickeln und einwachsenden Haaren) keine Reizungen bis lediglich minimale Reizungen im Bereich Kehlkopf feststellbar. Einziger Kritikpunkt: ich spüre nach der Rasur ohne „Gleitmittel“ noch einige Zeit, dass der Scherkopf am Schluss der Rasur doch warm wurde, weshalb ich den Einsatz eines Pre electric shave bevorzuge. Der hier getestete Series 3 3040 w&d mit Kühlung wäre top.
    Akkuleistung: (nur) NiMh Akku aber lt. Hersteller gleiche Betriebsdauer wie Li-Ionen Akkus, nämlich ca. 45-50 Min. Im Selbsttest wurden die 45 Min. locker erreicht, d. h. mind. 8-10 Rasuren, bis mal die rote LED aufleuchtet.

    Reinigung: Scherkopf abziehen, ausklopfen, mit heißem Wasser abspülen fertig. Wer es keimfrei mag, braucht eine Reinigungsstation, die bei diesem Gerät nicht im Lieferumfang dabei ist.

    Kritikpunkte: nur die (systemtypische) Wärmeentwicklung des Scherkopfes, welche aber nie wirklich unangenehm wirkt. Ein Fuß zum Abstellen des Rasieres wäre wünschenswert.

    Folgekosten: empfohlen ist ein Scherkopfwechsel nach 18 Monaten, Preis ca. 20 EUR.

    Fazit/Empfehlung: Im Vergleich mit einem Rotationssystem ziehe ich persönlich den Scherkopfblock vor. Der getestete Rasierer hat mich überzeugt (einen Vergleich mit einem Series 7 oder 9 kann ich leider nicht ziehen). Die Rasur mit Rasierschaum funktioniert überraschend gut und ergibt neben der Rasur mit dem Pre-electric Shave das beste Rasierergebnis. Eine faire Preisgestaltung des Series 3 3040 w&d und ein sehr gutes Rasierergebnis ergeben eine objektive uneingeschränkte Kaufempfehlung für diejenigen, welche auf eine automatische Reinigung verzichten können und für einen sehr guten Rasierer keine Unsummen ausgeben möchten.
    Antworten
  • von trndtest

    Schnelle (Trocken)rasur ohne Hautirritationen!

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, 100% wasserdicht, keine Hautirritation
    • Nachteile: Lautstärke, Nassrasur dauert länger
    • Geeignet für: alltäglicher Gebrauch, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, die tägliche Rasur
    Der neue Braun Series 3 macht schon beim Auspacken Spaß, denn sein Design sieht sehr ansprechend aus und er liegt perfekt in der Hand, was nicht zuletzt an den gummierten Griffflächen liegt.

    Die Rasurleistung des Braun Series 3 ist sowohl bei der Trockenrasur, als auch bei Nassrasur/mit Schaum absolut in Ordnung, wobei ich seine Stärken eher in der Trockenrasur sehe. Das Rasurergebnis macht sich schon nach wenigen Zügen bemerkbar, da der Series 3 viel Power mitbringt. Dies spiegelt sich aber leider auch negativ in der Lautstärke wieder.

    Die MicroAdaption-Technolgie trägt einiges dazu bei, dass die Rasur schnell erledigt ist, denn die 3 unabhängig voneinander beweglichen Elemente im Scherkopf passen sich hervorragend den Gesichtskonturen an und erfassen somit mehr Haare. An schwierigen Stellen wie z.B. Hals brauchte ich dann doch mehr Züge als im Gesicht.

    Dank der MicroComb-Technologie erfasst der Series 3 auch längere Haare problemlos. Für besonders lange Haare und die Koteletten ist der Präzisonstrimmer zu empfehlen, welcher ebenso zuverlässig seine Arbeit erfüllt.

    Ein weiteres Highlight stellt die SensoFoil-Technologie dar. Braun verspricht, dass dadurch Hautirritationen vermindert und Schnitte verhindert werden sollen. Während meiner Testphase konnte ich bei der Trockenrasur weder Schnitte noch Hautirritationen feststellen. Lediglich bei der Nassrasur und Nassrasur mit Schaum kam es zu leichten Hautirritationen.

    Die versprochene Akkulaufzeit von 45 min hat der Braun Series 3 nach der 1. Aufladung und mittlerweile 3 Wochen kablelosem Testbetrieb schon überboten, obwohl seine volle Kapazität erst nach mehrmaligen Lade- und Entladevorgängen erreicht werden wird. Der Ladezustand wird durch 3 zum Design passende LED-Anzeigen angezeigt.

    Die Reinigung des Series 3 ist kinderleicht und effektiv, einfach unter fließendem Wasser abspülen. Die mitgelieferte kleine Bürste kam bei mir noch nicht zum Einsatz. An Zubehör liegt noch eine Schutzkappe für den Scherkopf bei, allerdings hätte ich mir ein Reiseetui wie bei anderen Modellen gewünscht.

    Fazit: Wer sich an der etwas höheren Lautstärke gegenüber anderen Rasieren nicht stört und Wert auf eine schnelle, zuverlässige Rasur ohne Hautirritationen legt, der ist mit dem Braun Series 3 genau richtig.
    Antworten
  • von Benutzer

    Pflegeleichter und wasserfester Elektrorasierer

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, lange Akkulaufzeit, 100% wasserdicht
    • Nachteile: Design
    • Geeignet für: alltäglicher Gebrauch, Trimmen, die tägliche Rasur, unter der Dusche, den Urlaub
    Im Rahmen eines trnd Produkttests hat mir der Hersteller Braun ein Exemplar des neuen Series 3 3040s wet&dry zum Ausprobieren geliehen. Nach knapp zwei Wochen Benutzung möchte ich hier meine Erfahrungen teilen.

    Der erste Eindruck nach dem Auspacken war, dass der Rasierer sich überraschend leicht anfühlt und gut in der Hand liegt. Das rutschfeste, weiche, strukturierte Kunststoffmaterial lässt den 3040s auch dann noch gut in der Hand liegen, wenn man ihn zum Nassrasieren einsetzt. Etwas gewöhnungsbedürftig war für mich das leuchtende Blau des Kunststoffs, aber das ist nunmal Geschmacksache.

    Zum Lieferumfang gehört neben dem Ladegerät und einem Reinigungspinsel auch eine transparente Schutzkappe für den Scherkopf. Verglichen mit den sonst häufig von Braun beigelegten Reiseetuis verbraucht diese wesentlich weniger Platz auf Reisen. Das sonst übliche Pflegeöl für den Scherkopf ist beim 3040s nicht mit dabei.

    Das Rasurergebnis ist ziemlich gut, auch, wenn man am Wochenende mal ein/zwei Tage den Bart hat wachsen lassen. Ein neu gestalteter Langhaarschneider im Scherkopf – Braun nennt die Technik „MicroComb“ – sorgt dafür, dass auch längere Haare zuverlässig erfasst werden. Das verkürzt die Rasurdauer und hat bei mir die Hautirritationen durch die Rasur durchaus verringert. Weil weniger Züge erforderlich sind, auch logisch. Der Scherkopf passt sich durch seine drei unabhängig voneinander beweglichen Bereiche jeder Kontur gut an, und der breite Barttrimmer auf der Rückseite hat die gewohnte Braun-Qualität, verrichtet tadellos seine Arbeit.

    In den knapp zwei Wochen musste ich den 3040s wet&dry nur direkt nach dem Auspacken einmal laden. Der Hersteller gibt auf der Packung 45 Minuten Rasurdauer mit einer Akkuladung an. Weil ich ihn bisher nicht erneut aufladen musste, scheint diese Angabe realistisch zu sein. Was mir in diesem Zusammenhang nicht so gut gefiel war, dass der Betrieb ausschließlich über Akku möglich ist. An der Steckdose lädt das Gerät nur, lässt sich aber nicht betreiben. In den allermeisten Fällen ist das auch unproblematisch, zumal der Rasierer schon nach kurzer Ladezeit wieder genug Energie für eine Rasur getankt hat.

    Besonders gut gefallen hat mir, wie gut sich der Rasierer reinigen lässt. Kurz unter fließendes Wasser halten, ausklopfen, trocken lassen, fertig. Keine Ecken an denen sich doch noch ein paar Stoppeln gefangen haben oder Bereiche die schlecht trocknen … Bislang habe ich keinen Rasierer genutzt – auch keinen Nass-Trocken-Rasierer – bei dem das so leicht ging.
    Antworten
  • von Muesli1978

    Braun Series 3 3040s Wet & Dry elektrischer Folienrasierer

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Abdeckkappe für Scherkopf vorhanden
    • Nachteile: Reiseetui fehlt
    • Geeignet für: alltäglicher Gebrauch, Trocken-Rasur, Nassrasur, empfindliche Haut, die tägliche Rasur, unter der Dusche
    Aufgrund eines Produkttest von trnd bin auch ich in den Genuss gekommen, den neuen Rasierer 3040 w&d gründlich unter die Lupe zu nehmen und zu testen. Am 19.06.2015 habe ich das Paket erhalten und den Akku direkt aufgeladen. Ich habe mir die letzten Wochen Zeit genommen, um das Gerät ausgiebig zu testen.
    Zu folgendem Ergebnis bin ich gekommen:

    1. Lieferumfang
    Im Paket sind der Rasierer mit Schutzkappe (transparent), eine Bürste (zum Reinigen) und das Ladekabel enthalten. Die Schutzkappe ist so geformt, dass man den Rasierer nicht „aus Versehen“ anschalten kann, der On/Off Knopf wird mit der Kappe überdeckt.
    Was ich vermisst habe, ist eine Tasche zum Aufbewahren bzw. zum Mitnehmen auf Reisen.

    2. Rasurleistung (Nass- und Trockenrasur)
    Ich bin mit den Rasurergebnissen sehr zufrieden. Es gibt keine Hautirritationen, wenn man sich rasiert. Die Nassrasur ist im Gegensatz zu der Trockenrasur etwas angenehmer, da der Scherkopf nicht ganz so heiß wird. Jedoch führt auch die Trockenrasur zu einem guten Ergebnis, wenn man mit dem Rasierer langsam und kontinuierlich über die Haut fährt. Auch mit einem 3-Tage-Bart hat das Gerät kein Problem, die Rasur dauert dann nur etwas länger. Die Rasur ist schneller und effektiver als bei meinem aktuellen Braun-Rasierer. Ein eindeutiges + für den Braun 3040 w&d.

    3. Rasur mit Schaum
    Ich habe mich zum ersten Mal mit einem Elektrorasierer mit Schaum rasiert und bin von dem Ergebnis begeistert. Es ist jedoch ungewohnt, dass man im Gegensatz zu einem Nassrasierer den Schaum nicht entfernt, sondern nur im Gesicht verteilt.

    4. Funktion der MicroComb Technologie
    Die Aussage, „Dank der neuen MicroComb-Technologie arbeiten die drei Scherelemente ideal zusammen“, trifft zu. Der MicroComb spannt die Haut während der Rasur, um Hautirritationen zu vermeiden. In einem Zug werden noch mehr Barthaare entfernt, das führt zu einer gründlichen und effektiven Rasur. Für mich ein absolutes + bei dem neuen 3040 w&d.

    5. Akkulaufzeit Series 3
    Die Akkuladezeit beträgt ca. 60 Minuten. Nach dem Ladevorgang habe ich mich fast täglich (außer Wochenende), über ganze zwei Wochen, ohne erneutes Laden rasieren können. Der Ladezustand wird mittels Ladezustandsanzeige (zwei grüne und eine rote LED) angezeigt. Eine einfache und effektive Anzeigenmethode.

    6. Benutzung des Präzisionstrimmers
    Um die Koteletten immer wieder mal anzupassen oder die Ohren „freizuschneiden“, ist der Präzisionstrimmer sehr gut geeignet. Er ist leicht zu nutzen und liegt gut in der Hand. Hier gibt es keine Beanstandungen.

    7. Design und Handhabung
    Das Design des 3040 w&d ist super und lässt keine Wünsche offen. Er ist sehr gut verarbeitet und macht einen hochwertigen und soliden Eindruck. Zusätzlich ist das Gerät wasserdicht und kann auch unter der Dusche verwendet werden. Die Reinigung ist sehr einfach, da das Gerät unter Wasser abgespült werden kann. Der Rasierer liegt gut in der Hand und ist sehr gut zu händeln.

    Fazit: Ich bin von dem Braun 3040 w&d absolut überzeugt und sehr zufrieden mit den Rasurergebnissen.
    Antworten
  • von Tester_02

    Überzeugt bei Trockenrasur...schneller, gründlicher als BRAUN CoolTec

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Abdeckkappe für Scherkopf vorhanden, 100% wasserdicht, absolut glatte Rasur, verbesserter Präzisionstrimmer
    • Nachteile: fehlendes Reiseetui, Erwartungshaltung Nassrasur war wesentlich höher
    • Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, alltäglicher Gebrauch, Reise, Trocken-Rasur, Trimmen, Nassrasur, extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut, unter der Dusche und in der Wanne, die tägliche Rasur, Kopf- und Körperrasur, unter der Dusche, den Urlaub
    Beim Auspacken kam hinsichtlich des Zubehörs erst leichte Enttäuschung auf, da kein Reiseetui enthalten war. Aber hierüber kann man auch durchaus gerne hinwegsehen, wenn ich das zu klein geratene stabile Etui meines Vorgänger-Rasierers "CoolTec" betrachte, bei dem nicht einmal das Ladekabel hineinpasste, geschweige die klapprige Ladestation mit den umständlichen Aufladekontakten am CoolTec...

    Hier ein großes Lob an die Ingenieure des neuen Series 3 für die Rückkehr zum klassischen Ladekabel, das direkt unten am Rasierer problemlos und einfach für den Ladevorgang oder auch ggf. zur permanenten Unterstützung eingesteckt bleiben kann (gerade am Ende bei etwas nachlassender Akkuleistung sehr sinnvoll...) und dennoch ist eine ordentliche Wasserdichtheit gegeben.

    Der neue Series 3 3040s w&d liegt aufgrund seines deutlich geringeren Gewichts sehr gut in der Hand und hat wie die meisten Braun-Modelle verarbeitungsseitig eine hohe Qualitätsanmutung. Und als ob in meiner letzten CoolTec-Rezession der Kritikpunkt über den zu klein geratenen Langhaarschneider gehört worden wäre, wurde dem neuen Series 3 jetzt endlich wieder ein größerer und nicht mehr gebogener Präzisionstrimmer von den Braun-Entwicklern "spendiert", um wieder die Koteletten oder Bart-Partien schnell und exakt in Form zu bringen. Mein altes Vor- / Vor- / Vorgängermodell "Braun Syncro" hatte diesen großen Trimmer nämlich auch schon (back to the roots). Aber am meisten beeindruckt bin ich ehrlich gesagt von der Schnelligkeit bei gleichzeitig hoher Gründlichkeit. Ich bin doppelt so schnell fertig als mit dem „CoolTec“ bei weitaus besserem Ergebnis. Durch die MicroComb-Technologie mit dem verbesserten Mitteltrimmer und die weiter optimierte Senso-Foil-Scherfolie muss ich nicht ständig ein und dieselbe Stelle der Hautpartie mehrfach bearbeiten, was ein angenehmeres Hautgefühl mit spürbar weniger Hautirritationen hinterlässt.

    Die größte Überraschung allerdings war, dass bei der Trockenrasur die Schnelligkeit und Gründlichkeit wesentlich besser als bei der Nassrasur unter der Dusche war! Bedingt durch den längeren Rasureinsatz war meine Haut im Nassen wesentlich länger und somit stärker beansprucht als unter Trockenbedingungen. Selbst mit Verwendung von Rasiergel hatte ich nicht den gewünschten angenehmen und vor allem gründlichen Rasiereffekt. In Anbetracht der oben aufgeführten Enttäuschung unter Nassbedingungen kann ich dem neuen Series 3 3040s w&d aber immer noch sehr gute 4 von 5 Sternen vergeben!!
    Antworten
  • von Gremulat

    Gut, aber nicht perfekt

    Ich bekam den Braun 3040 w&d im Rahmen eines trnd.com-Projektes zum Testen
    Nach ca. 3 Wochen im Einsatz komme ich zu folgenden Erfahrungen:

    + liegt gut in der Hand
    + solide und stabile Verarbeitung
    + leistungsstarker Motor
    + Trocken- und Nassrasur möglich
    + präziser und leristungsfähiger Trimmer
    + einfache Reinigung unter fließendem Wasser
    + Akkuleistung und Ladezeit
    - mit einem 3-Tage-Bart ist der Rasierer überfordert
    - allgemein relativ viel Nachrasur nötig
    - der Scherkopf wird unangenehm heiß
    - eine Reise- und Aufbewahrungsmöglichkeit fehlt und sollte in der Preislage eigentlich selbstverständlich sein

    Fazit: Im Vergleich zu meinem Philips-Rasierer hat der 3040 w&d Stärken und Schwächen. Er ist ein solider verarbeitetes Gerät, schwächelt aber in der Rasur und besonders störend ist für mich persönlich die entstehende Temperatur am Scherkopf, die beim erforderlichen mehrfachen Nachrasieren besonders unangenehm wird.

    Für Personen die sich wirklich täglich rasieren, sicher ein tolles Gerät. 3-Tages-Bart-Besitzern würde ich empfehlen, sich nach einem dafür besser geeigneten Gerät umzusehen.
    Bitte geben Sie hier Ihre persönliche Meinung zum Produkt wieder. Beschreiben Sie möglichst sachlich Ihre Erfahrungen mit dem Produkt und gehen Sie besonders auf die verschiedenen positiven und negativen Eigenschaften des Produktes ein.
    Antworten
  • von schnee_flocke

    Gut für empfindliche Haut

    • Vorteile: abwaschbar, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Abdeckkappe für Scherkopf vorhanden, 100% wasserdicht
    • Nachteile: nicht auf Anhieb gründlich, keine Reise-/Aufbewahrungstasche
    • Geeignet für: Rasieren, Trocken-Rasur, Trimmen, Nassrasur, empfindliche Haut, die tägliche Rasur, unter der Dusche
    Ich benutze den Series 3 3040s Wet&Dry mittlerweile seit über drei Wochen und wollte nun meine Meinung äußern.

    Zum Gerät:
    Der Series 3 ist sauber und hochwertig verarbeitet. Der Langhaarschneider lässt sich mit Druck auf den zugehörigen Knopf leicht ausfahren, ansonsten bleibt er eingerastet und bleibt da, wo er hingehört. Der Rasierkopf, den man für die Reinigung und zum Austauschen abnehmen kann, sitzt sicher und fest, er lässt sich deswegen etwas schwerlich abnehmen, wodurch er aber auch nicht aus Versehen abgehen kann.
    Besonders positiv hervorzuheben ist der Akku. Innerhalb einer Stunde ist er aufgeladen und reicht dann für gut 45 Minuten. Außerdem ist die Akkuanzeige sehr gut. Sie besteht aus drei Balken, die einem eine gute Orientierung über den Akkustand liefern. Einziger Kritikpunkt beim Akku (NiMh): wenn er den Geist aufgibt, kann man das ganze Gerät entsorgen (nicht austauschbar!).

    Zum Rasieren:
    Ich lasse mir meistens einen 3-Tage-Bart wachsen, der dann bekämpft werden muss. Ich habe einen sehr dichten Wuchs und recht feste Barthaare. Beim Rasieren mit dem Series 3 3040s merkt man, dass er sich sehr gut den Gesichtskonturen anpasst, die Scherelemente bewegen sich immer mit und der Rasierer hat durchgehend Kontakt zu der Haut. Trotzdem rasiert er nicht sehr gründlich, ich muss viele Stellen mehrmals rasieren, um ein glattes Ergebnis zu bekommen. Man erreicht zwar das gewünschte Ziel, jedoch muss man dafür schon mehr Zeit aufbringen.

    Was aber für den Series 3 Wet&Dry spricht, ist, dass man ihn in Kombination mit Wasser und Rasiergel nutzen kann. Die Rasur dauert so zwar noch etwas länger als schon beim Trockenrasieren, aber dafür ist es sanfter zur Haut. Ich habe häufiger Probleme mit Hautirritationen, die dadurch auf ein Minimum reduziert werden.

    Unter der Dusche habe ich den Series 3 3040s dann auch mal ausprobiert. Mit der Gummierung an den Seiten liegt er wirklich sicher in der Hand, man kennt das ja, wie schnell einem glatte und "schwerere" Sachen aus den nassen Händen rutschen, nicht so beim Series 3 3040w&d.
    Nun zum Rasieren unter der Dusche. Ich fand die Idee gut, mich morgens schnell unter der Dusche zu rasieren. Da ich dort aber keinen Spiegel habe, blieben zu viele Stellen unrasiert, die ich dann doch außerhalb der Dusche nachbessern musste. Ich bleibe also lieber dabei, vor dem Spiegel zu rasieren.

    Der Scherkopf wird nach einiger Zeit warm, aber auch nach längerer Rasierzeit wurde es nicht unangenehm.

    Reinigung:
    Ein weiterer Pluspunkt des Series 3 ist die Reinigung. Einfach unter Wasser halten und schnell und gründlich säubern. Mit der Reinigungsbürste kann man noch festsitzende Haare raus bürsten.

    Lieferumfang:
    - Rasierer (mit Langhaarschneider, ohne Präzisionseinstellung!)
    - Schutzkappe
    - Ladekabel
    - Reinigungsbürste
    - Gebrauchsanleitung
    Der Lieferumfang ist auf ein Minimum beschränkt, ich hätte mir zumindest das Pflegeöl im Lieferumfang gewünscht, damit man einen Anhaltspunkt hat, was man dafür verwenden soll.

    Zusätzliche Kosten/Folgekosten:
    Wichtig ist noch zu erwähnen, dass nach ner Zeit das Schersystem ausgetauscht werden muss. Laut Anleitung soll man nach ca. 18 Monaten den alten Scherkopf durch einen neuen ersetzen. Der Series 3 zeigt den nötigen Wechsel anhand einer Anzeige an. Die Folgekosten belaufen sich auf ca. 25€ pro 1 1/2 Jahre.
    Außerdem soll man den Scherkopf wöchentlich mit Leichtmaschinenöl pflegen, um die Rasierleistung zu erhalten. Das ist nicht im Lieferumfang enthalten und muss zusätzlich gekauft werden.

    Fazit:
    Ich bin zufrieden. Man braucht zwar ein bisschen länger zum Rasieren, weil der Series 3 3040s nicht so gründlich arbeitet, dafür ist er sanft zur Haut, schnell geladen und in Kombination mit Wasser und Rasiergel zu benutzen.
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Rasierer