• Sehr gut 1,0
  • 2 Tests
  • 2 Meinungen
Sehr gut (1,0)
2 Tests
ohne Note
2 Meinungen
Typ: Tou­ren­ruck­sack
Gesamtvolumen: 28 l
Geeignet für: Her­ren / Uni­sex
Mehr Daten zum Produkt

Mammut Trion Light 28 im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“

    „Alpin Gewichts-Tipp“

    Platz 1 von 12

    „Der Trion light ist ein leichter, alpiner Allrounder. Gut sind die Einsatzmöglichkeiten auch für Skitouren (breite Skischlaufen) und das schnell abnehmbare Hüftpolster sowie die abnehmbare Deckeltasche.“

    • Erschienen: Oktober 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Einer der fast alles kann, ist der Trion light 28L. Wenn es im Gelände orientierungstechnisch schwierig wird, ist meistens auch das Wetter nicht immer das Beste. Regen oder gar Schnee können hier einem Rucksack gehörig zusetzen. Hier überzeugt mich der Trion light 28L, welcher mit einer wasserdichten Innenhülle das Gepäck, aber auch teure Ausrüstungsgegenstände wie ein GPS-Gerät oder eine Kamera schützt ...“

zu Raichle Trion Light 28

  • Mammut Trion Light 28 Kletterrucksack (Größe 28L, white-black) 2510-03830-0246-
  • Mammut Trion Light 28 Kletterrucksack (Größe 28L, black-ice) 2510-03830-00270-

Kundenmeinungen (2) zu Mammut Trion Light 28

5,0 Sterne

2 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

2 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Mammut Trion Light 28

Basismerkmale
Typ Tourenrucksack
Geeignet für Herren / Unisex
Größe & Gewicht
Gesamtvolumen 28 l
Gewicht 990 g

Weiterführende Informationen zum Thema Mammut Trion Light 28l können Sie direkt beim Hersteller unter mammut.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Ideen-Reich

ALPIN 4/2014 - Das Material (Exen, Karabiner etc.) an den Materialschlaufen wird abgedeckt. Das kann man ggf. lösen, da viele Rucksäcke Materialschlaufen an den Hüftflossen haben. Die meist massiven Schlaufen der Klettergurte selbst (oftmals aus Plastik und in 3D geformt) müssen aber trotzdem unter den Hüftpolstern Platz finden. Und das ist nicht so leicht und führt fast immer zu unangenehmen Druckstellen. …weiterlesen