Stirnlampen im Vergleich: Volle Leuchtkraft voraus

nordic sports: Volle Leuchtkraft voraus (Ausgabe: 5) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Wen es auch im Dunkeln zum Sport nach draußen zieht, der kommt um zusätzliche Beleuchtung nicht herum. Gerade im Herbst und Winter sind Stirnlampen daher ein nützliches Accessoire, das die Flexibilität im Training steigert. Nordic Sports hat Einsteiger- und Profimodelle getestet und verrät, welches am besten zu Ihnen passt.

Was wurde getestet?

Im Test waren 14 Stirnlampen, darunter 7 Einsteiger-Modelle und 7 Profi-Modelle. Es wurden keine Endnoten vergeben.

Im Vergleichstest:

Mehr...

7 Einsteiger-Stirnlampen im Vergleichstest

  • Black Diamond Cosmo

    • Leuchtmittel: LED;
    • Leuchtweite: 50 m

    ohne Endnote

    „Optimal für Einsteiger, die wenig Geld ausgeben wollen. Aufgrund der relativ geringen Leuchtweite ist die Lampe jedoch eher für Sportler, die sich im Schein der Straßenlampen aufhalten, gedacht als für Läufe durch vollkommene Dunkelheit.“

    Cosmo
  • LED Lenser H7R

    • Leuchtmittel: LED

    ohne Endnote

    „Sehr gut für Einsteiger, die eine gewisse Variabilität von der Lampe verlangen. Stufenlose Einstellungen von Winkel und Fokus ermöglichen dies. Überzeugend ist die Leuchtleistung, mit der auch Trainingseinheiten im dunklen Wald zu einem Erlebnis werden.“

    H7R
  • Light & Motion SoLite 150

    • Leuchtmittel: LED

    ohne Endnote – TIPP Ausstattung

    „Der Rolls-Royce unter den Einsteigern, sowohl preislich als auch in der Ausstattung. Die Lampe eignet sich aufgrund der Variabilität nicht nur zum Laufen oder Skilanglauf. Sie kann durch die mitgelieferten Adapter auch als Helmlampe, Fahrradlampe oder Stehlampe genutzt werden.“

    SoLite 150
  • LiteXpress Liberty 111

    • Leuchtmittel: LED

    ohne Endnote – TIPP Preis / Leistung

    „Die Lampe hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis im Testfeld. Sie eignet sich gut für anspruchsvollere Sportarten wie Trailrunning, kann aber auch als einfaches Zeltlicht benutzt werden. Die Leuchtkraft ist für den Preis beeindruckend und hält mit den großen Lampen mit.“

    Liberty 111
  • Mammut Lucido TR 1

    • Leuchtmittel: LED

    ohne Endnote – TIPP Bedienung

    „Eine ordentliche Einsteigerlampe, die aufgrund der geringen Leuchtweite am besten für die Dämmerung oder leicht beleuchtete Wege geeignet ist. Die stufenlose Verstellung des Leuchtwinkels hält auch großer Belastung stand, und die Lampe verstellt sich nicht.“

    Lucido TR 1
  • Petzl Tikka XP2 Core

    • Leuchtmittel: LED

    ohne Endnote

    „Gute Stirnlampe für viele Sportarten. Sinnvoll und äußerst innovativ ist der mitgelieferte Akku Core. Dieser lässt sich per USB aufladen. Zudem kann per Software auf die meisten Parameter der Lampe zurückgegriffen werden. Damit lassen sich zum Beispiel Leuchtkraft und Leuchtdauer der Lampe anpassen.“

    Tikka XP2 Core
  • Silva Mino TwiLite

    ohne Endnote

    „Eine Einsteigerlampe zum fairen Preis. Die kurze Leuchtweite eignet sich eher für die Dämmerung als für totale Dunkelheit und eher für Wanderer und Trekker als für actionreichen Sport.“

    Mino TwiLite

7 Profi-Stirnlampen im Vergleichstest

  • Black Diamond Sprinter

    • Leuchtmittel: LED;
    • Leuchtweite: 45 m

    ohne Endnote

    „Eine durchaus gelungene Lampe. Die rote Lampe, die im Akku am Hinterkopf angebracht ist, sorgt für die nötige Sicherheit beim Laufen im Straßenverkehr. Bei stärkeren Aktivitäten fixiert ein drittes Band die Lampe. Als angenehm stellte sich die Helligkeit heraus, die auch im dunklen Wald genügt.“

    Sprinter
  • LED Lenser H14R

    • Leuchtmittel: LED

    ohne Endnote – TIPP Bedienung

    „Ein echter Scheinwerfer, mit dem auch der dunkelste Park hell ausgeleuchtet wird. Den nächtlichen Lauf- oder Langlauf-Einheiten steht damit nichts mehr im Weg. Mit dem Standclip wird aus der Lampe im Handumdrehen ein Scheinwerfer, der im Zelt oder auf der Tour für das nötige Licht sorgt.“

    H14R
  • Light & Motion Seca 1400

    • Leuchtmittel: LED

    ohne Endnote

    „Ob zu Fuß oder auf dem Rad - diese Lampe ist wirklich für jeden Einsatz geeignet. Die Leuchtkraft ist einmalig, und sie sitzt auch bei sportlicher Bewegung einwandfrei. Doch die Top-Qualität hat hier auch ihren (hohen) Preis.“

    Seca 1400
  • LiteXpress Liberty 113

    ohne Endnote

    „Sehr empfehlenswert für Sportler, die auf den Preis achten, aber trotzdem eine Lampe mit guter Qualität haben wollen. Das Rücklicht sorgt für die nötige Sicherheit. Die Leuchtkraft ist für eine Lampe dieser Preisklasse sehr gut und lädt zu Einheiten im Dunkeln ein. Leider etwas schwer.“

    Liberty 113
  • Mammut X-Shot

    • Leuchtmittel: LED

    ohne Endnote

    „Die Leuchtkraft der Lampe ist überwältigend. Damit lädt auch die dunkelste Loipe zum Trainieren ein. Lässt sich gut dosieren und optimal auf alle Bedingungen anpassen. Leider ist das Modell nicht ganz bequem, und auch das erhöhte Gewicht ist manchmal zu spüren. Und: Ab und an schaltet sich das Rücklicht von allein ein.“

    X-Shot
  • Petzl Myo RXP

    • Leuchtmittel: LED

    ohne Endnote – TIPP Ausstattung

    „Hier wird alles geboten: verschiedene Lichtprogramme, eine Streulichtfunktion und sogar ein Boost-Modus, wenn man schnell die maximale Leistung braucht. Trotzdem ist die Lampe sehr sparsam und leicht zu bedienen. Aufgrund des guten Sitzes auf dem Kopf bewältigt sie auch intensive Einheiten.“

    Myo RXP
  • Silva Trailrunner

    • Leuchtmittel: LED

    ohne Endnote – TIPP Preis / Leistung

    „Viel Leistung für den Preis. Eignet sich für alle Sportarten, blendet nicht und überzeugt mit einer tollen Lichtleistung, die die Erwartungen übertrifft und auch zu Trainingseinheiten in der Dunkelheit einlädt. Der Name ist übrigens Programm: Trailrunner werden viel Freude mit dem Modell haben.“

    Trailrunner

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Stirnlampen