12 Laufrucksäcke: Gepäckkontrolle

TRAIL: Gepäckkontrolle (Ausgabe: 2) zurück Seite 1 /von 4 weiter

Inhalt

Eine Stunde, einen Tag, ein ganzes Wochenende ... Wie lange ein Trailrunner unterwegs ist, das kann ganz schön variieren. Toll, dass es ein ebenso breites Spektrum an Transportsystemen gibt - vom superleichten Minipack zum ausgewachsenen Alles-Mitnehm-Container. Wir haben uns mal eine große Auswahl vorgenommen und sind damit unterwegs gewesen.

Was wurde getestet?

Zwölf Laufrucksäcke waren im Vergleichstest. Eine Notenvergabe fand nicht statt.

  • Speed Lite 20

    Deuter Speed Lite 20

    • Typ: Kletterrucksack, Tagesrucksack;
    • Volumen: 20 l;
    • Fassungsvermögen Trinksystem: 3 L

    ohne Endnote

    „Mit 530 Gramm Leergewicht ist der Speedlite 20 eher ein Wander- als ein Trailrunning-Rucksack. In der Tat wird er von Deuter auch mehr für langsamere Aktivitäten favorisiert. Die solide Verarbeitung und das schier unzerstörbare Material sind jedoch positiv. ... Insgesamt hat der Speedlite auf dem Trail jedoch nicht überzeugt, zu beweglich, zu wenig an den Körper angepasst.“

  • Race Elite 16

    Inov-8 Race Elite 16

    • Typ: Laufrucksack;
    • Volumen: 16 l

    ohne Endnote

    „... hat viel Stauraum auf dem Rücken. Das lang öffnende zentrale Hauptfach wird ergänzt durch äußere Fixierungsbänder zur Befestigung von Jacken oder zu trocknenden Shirts. ... Im Einsatz ließ sich so der ganze ‚Kleinkram‘ gut thematisch trennen. Zwei Verstellmöglichkeiten, um den Race Elite an den Körper anzupassen, runden das gute Paket ab.“

  • Race Pro 10

    Inov-8 Race Pro 10

    • Typ: Laufrucksack, Trinkrucksack;
    • Volumen: 10 l;
    • Fassungsvermögen Trinksystem: 2 L

    ohne Endnote

    „... eher ein Langstreckenmodell. Das bis zu 2 Liter fassende Getränkesystem ist horizontal untergebracht. So ist das Gewicht niedrig, es passt sich gut dem Körper an, und kann neu befüllt werden, ohne das Hauptfach zu öffnen oder gar auszuräumen. ... Ein Problem beim Race Pro sind die großen Rainflaps über den Reißverschlüssen. Sie halten sicherlich den Regen fern, verhaken sich aber fast systematisch.“

  • Trail backpack Man

    Kalenji Trail backpack Man

    • Typ: Laufrucksack, Trinkrucksack;
    • Volumen: 14 l;
    • Fassungsvermögen Trinksystem: 2 L

    ohne Endnote

    „... Der Kalenji hat Schwächen aber er ist ein guter Laufrucksack. ... Reichlich Befestigungsbänder für Jacken und nasse Shirts stehen zur Verfügung. Sehr gut gefallen hat uns das außen anliegende Staufach ... Nicht gut sind die hier verwendeten Zugbänder: zu schwer, zu groß und oft im Weg. Auch die breiten Gurtstreifen unten sind ein Fehler, sie neigen zum Verdrehen beim Zuziehen.“

  • Lightflite 28

    Lowe Alpine Lightflite 28

    • Typ: Laufrucksack, Trinkrucksack;
    • Volumen: 28 l;
    • Fassungsvermögen Trinksystem: 472 L

    ohne Endnote

    „Mit 28 Litern Volumen ist der Lightflite schon fast ein Hiking-Rucksack. Entsprechend hat er auch eine stabilisierende und gepolsterte Rückwand und ein normales Deckelfach. In der Tat ist der Lowe dann auch bequem auf dem Rücken, leicht ist er vollgepackt, naturgemäß nicht wirklich. ...“

  • Kompressor Speed

    Marmot Kompressor Speed

    • Typ: Laufrucksack, Trinkrucksack;
    • Volumen: 5 l;
    • Fassungsvermögen Trinksystem: 2,5 L

    ohne Endnote

    „Schön ausgestattet ist der Kompressor Speed der Kletter-Profis von Marmot und eine echte Alternative zu vielen bekannteren Modellen dieser Kategorie um 5 Liter Volumen. ... Der gute Tragekomfort und die Passform sind Pluspunkte, aber wir wünschen uns ein dehnbareres Außenmaterial, und Front-/Brusttaschen, die man auch verschließen kann. Der Weg zum echten Trail-Rucksack muss noch gefunden werden.“

  • Mountain Hardwear Fluid Race Vest Pack

    • Typ: Laufrucksack, Trinkrucksack;
    • Volumen: 6 l

    ohne Endnote

    „... gehört zu den Leichtgewichten. Auf wenig Raum hat man hier aber viel Funktion untergebracht. Hochwertige Materialien fallen auf Anhieb ins Auge. ... Die zwei Flaschenhalter vorn funktionieren gut und lassen sich auch einhändig öffnen und schließen. ... hat sich auch als sehr angenehm auf dem Rücken erwiesen. ...“

  • Rana

    Nordisk Rana

    • Typ: Laufrucksack, Trinkrucksack;
    • Volumen: 10 l

    ohne Endnote

    „... ein kleiner, leichter Rucksack. Aufgrund seiner Größe und des dünnen Rückens muss man ihn gut packen, um nicht eine Kugel auf dem Rücken zu haben. Dann passt er aber gut, und wartet mit zwei großen verschließbaren Hüfttaschen und zwei hinteren Netztaschen auf. ... Gut gefallen hat uns auch das wertig aussehende Material, das an Fallschirme oder Schlafsäcke erinnert.“

  • Quechua Raid/Trail 27 L

    • Typ: Laufrucksack;
    • Volumen: 27 l

    ohne Endnote

    „... eine gute Passform und liegt dank des reichlich gepolsterten Rückens sehr komfortabel am Rücken an. Die Helmbefestigung kann womöglich für Bekleidung genutzt werden. Ebenso gibt es haufenweise Schnüre zu diesem Zweck. ... Die Platzierung der Plastikverschlüsse an den vorderen Brustgurten macht uns Sorgen, weil sie rätselhafterweise ungepolstert am Körper anliegen.“

  • S-Lab Sense Ultra Set

    Salomon S-Lab Sense Ultra Set

    • Typ: Laufrucksack, Trinkrucksack;
    • Volumen: 3 l

    ohne Endnote

    „... Wenn man ihn schlau packt, ist er kaum noch zu bemerken. ... Der Leichtbau hat auch Nachteile: Der Rucksack besteht letztendlich nur noch aus Stoff und Netz. Regen und Schweiß kommen überall durch. Ein beeindruckender ‚Hauch von Nichts‘, der nun seine Haltbarkeit unter Beweis stellen muss.“

  • TP 10B Trail Pack

    Scott TP 10B Trail Pack

    • Typ: Laufrucksack, Trinkrucksack;
    • Volumen: 9 l

    ohne Endnote

    „Leicht, weich, geradezu anschmiegsam ist der Scott TP 10. Der Rücken ist gut belüftet, ebenso wie die Schultergurte. ... Zwei seitlich schräg nach vorn orientierte Flaschenhalter sind im Laufen zugänglich. ... Die vorderen Netztaschen sind zwar mit einer Hand verschließbar, aber nur recht mühselig zu öffnen - das geht wirklich besser! Punkten kann Scott wiederum mit dem elastischen Hüftband ...“

  • TP 20 Trail Pack

    Scott TP 20 Trail Pack

    • Typ: Fahrradrucksack, Laufrucksack, Trinkrucksack;
    • Volumen: 20 l

    ohne Endnote

    „Der große Bruder des Scott TP 10 ist ganz ähnlich aufgebaut. Genauso belüfteter aber großflächigerer Rücken. Dieselben schwer zu öffnenden frontalen Netztaschen. ... Der TP 20 passt sich dank seiner flexiblen Konstruktion gut an den Körper an und bewegt sich beim Laufen kaum. Das schmale elastische Hüftband wurde durch ein breites, aber starres ersetzt. ...“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Rucksäcke