Rucksäcke im Vergleich: Kleine Riesen

MountainBIKE

Inhalt

Simsalabim! Bike-Rucksäcke mit 12-16 Litern sind wahre Raumwunder, zaubern Ihr gesamtes Tourenzubehör auf Wunsch hervor. MB prüfte Tragekomfort und Ausstattung von 14 Modellen.

Was wurde getestet?

Im Check waren 14 Fahrradrucksäcke, die Endnoten von „überragend“ bis „befriedigend“ erhielten. Beurteilt wurden Tragesystem, Organisation/Handhabung, Gewicht, Ausstattung und Verarbeitung.

  • Camelbak H.A.W.G. NV

    • Typ: Fahrradrucksack, Trinkrucksack;
    • Volumen: 17 l;
    • Fassungsvermögen Trinksystem: 3 L

    „überragend“ – Testsieger

    „Das stabile, perfekt belüftete Tragesystem des Camelbak bietet höchsten Tragekomfort und sicheren Sitz. Top Ausstattung mit Trinkblase, Regenhülle und Helmhalter. Zahlreiche Taschen organisieren das Zubehör.“

    H.A.W.G. NV

    1

  • Deuter Compact EXP 12

    • Typ: Fahrradrucksack

    „sehr gut“ – Kauftipp

    „Perfekt verarbeitet und umfangreich ausgestattet, stellt der geräumige Deuter auf Wunsch zusätzlichen Stauraum per Erweiterungsreißverschluss zur Verfügung. Die Seitentaschen fallen recht schmal aus.“

    Compact EXP 12

    2

  • Ergon BA3 Superenduro

    • Typ: Fahrradrucksack;
    • Volumen: 15 l

    „sehr gut“

    „Das anpassbare Tragesystem des teuren Ergon bietet top Tragekomfort und perfekten Sitz. Der Enduro-spezifische Fullface-Helmhalter samt Aufsatzfach drückt jedoch aufs Gewicht. Teils etwas grob verarbeitet.“

    BA3 Superenduro

    2

  • EVOC CC16

    • Typ: Fahrradrucksack;
    • Volumen: 16 l

    „sehr gut“

    „Der Evoc CC 16L punktet mit komfortablem Tragesystem, geringem Gewicht und hochwertiger Verarbeitung. Im Aufsatzfach finden Kleinteile und Werkzeug übersichtlich Platz. Regenhülle und Trinkblase optional.“

    CC16

    2

  • Osprey Raptor 14

    • Typ: Fahrradrucksack;
    • Volumen: 14 l

    „sehr gut“

    „Der Raptor ist tadellos verarbeitet, mit Trinkblase und herausnehmbarer Werkzeugtasche prima ausgestattet und bietet mittelgroßen Stauraum. Das Fächerangebot organisiert den Rucksackinhalt übersichtlich.“

    Raptor 14

    2

  • Platypus Duthie AM 12

    • Typ: Fahrradrucksack;
    • Volumen: 13 l

    „sehr gut“

    „Mit 19 Litern Stauraum ist der Platypus das Raumwunder des Testfelds, punktet zudem mit geringem Gewicht und 3-Liter-Trinkblase. Erschwerte Handhabung durch teils kleine Öffnungen der RV-Fächer.“

    Duthie AM 12

    2

  • Vaude Path 13

    • Typ: Fahrradrucksack;
    • Volumen: 13 l

    „sehr gut“ – Kauftipp

    „Besten Tragekomfort auch bei hoher Zuladung sowie perfekten Sitz bietet der hochwertig verarbeitete, prima ausgestattete Path. Sinnvoll strukturierte, weit aufklappbare Fächer. ...“

    Path 13

    2

  • Crank Brothers Ascender

    • Typ: Fahrradrucksack;
    • Volumen: 13 l

    „gut“

    „Ab Werk mit einer 3-Liter-Trinkblase ausgestattet, fehlen dem prima verarbeiteten, kleinen Ascender Features wie Seitentaschen, Regenhülle, Helmhalter und Reflektoren. Das Rückensystem beult sich leicht aus.“

    Ascender

    8

  • Jack Wolfskin Ham Rock 16

    • Typ: Fahrradrucksack;
    • Volumen: 16 l

    „gut“

    „Preiswerter, perfekt verarbeiteter und obendrein leichter Multisport-Rucksack. Bei Zuladung mit mehr als fünf Kilo drücken die recht weichen Schultergurte. Es fehlen kleine Taschen zur Orga von Werkzeug & Co.“

    Ham Rock 16

    8

  • Oakley Mid Circuit Pack

    • Typ: Fahrradrucksack;
    • Volumen: 13 l

    „gut“

    „Die aus elastischem Material bestehende Rückenpartie des Oakley beult bei hoher Zuladung aus, wodurch er rutschig sitzt. Viele teils kleine Taschen organisieren den Inhalt. Hochwertig verarbeitet. Für Freerider.“

    Mid Circuit Pack

    8

  • Ortlieb COR 13

    • Typ: Fahrradrucksack;
    • Volumen: 13 l

    „gut“

    „Typisch Ortlieb: Der Cor 13 ist wasserdicht und perfekt gefertigt. Das simple Rückensystem erzielt guten Komfort. Spartanisches Fächerangebot. Der zähe Reißverschluss am Hauptfach erschwert die Handhabung.“

    COR 13

    8

  • Scott Airstrike 14

    • Typ: Fahrradrucksack;
    • Volumen: 15 l

    „gut“

    „Der schmal geschnittene Scott ist leicht, bietet recht wenig, aber gut organisierten Stauraum. Das Tragesystem fixiert ihn bei voller Beladung nicht ausreichend. Die Taschen am Hüftgurt sind schwer zu bedienen.“

    Airstrike 14

    8

  • Shimano Unzen 15

    • Typ: Fahrradrucksack;
    • Volumen: 15 l

    „gut“

    „Innovativer Rucksack mit per Klett verstellbaren Schultergurten und seitlichen Fachöffnungen. In steilen Downhills oder bei Sprüngen neigt der Shimano jedoch zum Verrutschen. Tadellos verarbeitet.“

    Unzen 15

    8

  • Tatonka Baix 15

    • Typ: Fahrradrucksack;
    • Volumen: 15 l

    „befriedigend“

    „Minimalistischer Rucksack für Leichtgewichts-Freaks. Die weichen Schultergurte schneiden auch bei geringer Zuladung in die Schultern. Fachaufteilung und Ausstattung sind dürftig. Sauber verarbeitet. Günstig.“

    Baix 15

    14

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Rucksäcke