OneDrive Cloudspeicher Produktbild
Gut (2,4)
12 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Typ: Media­player, Online-​Spei­cher
Kos­ten­lo­ses Ange­bot: Nein
Cli­ent: Web­ba­siert, Mac OS X, Win­dows Phone, Win­dows, iOS, Android
Mehr Daten zum Produkt

Variante von OneDrive Cloudspeicher

  • OneDrive for Business OneDrive for Business

Microsoft OneDrive Cloudspeicher im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (58 von 100 Punkten) Note: 3

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Preistipp“

    Platz 7 von 7
    Getestet wurde: OneDrive for Business

    „Plus: Office: Gute Integration; Kosten: Günstigstes Angebot im Test.
    Minus: Server-Standorte: In den USA; Verschlüsselung: Bleibt dem Anwender überlassen.“

  • „befriedigend“ (2,75)

    Platz 3 von 3

    Bedienung (25%): „gut“;
    Funktionen (25%): „gut“;
    Geschwindigkeit (25%): „gut“;
    Sicherheit (25%): „mangelhaft“.

  • ohne Endnote

    10 Produkte im Test

    „... Microsoft dreht bei OneDrive zunächst an der Preisschraube. Demnächst sind 15 statt bislang 7 GByte kostenlos zu haben, und 100 GByte kosten dann weniger als 30 Euro jährlich. Dafür erhält man Cloud-Speicher, an den praktischerweise Online-Office angeflanscht ist ...“

  • ohne Endnote

    8 Produkte im Test

    „... Nutzer von Microsofts Cloudspeicher bekommen sieben Gigabyte Speicherplatz und können via Browser oder virtueller Festplatte auf die Daten zugreifen. OneDrive ist seit Windows 8 ins Betriebssystem verankert. Außerdem integriert Microsoft seine Office-Dienste in OneDrive ...“

  • „gut“ (83 von 100 Punkten)

    Platz 7 von 8

    „... User können online zum Beispiel Word oder Excel-Dateien erstellen und dann teilen oder synchronisieren. OneDrive ist nicht sonderlich flott – und die Server stehen wie bei Dropbox und Google in den USA. ...“

  • ohne Endnote

    8 Produkte im Test

    „Vorteile: Freigaben lassen sich auch für die öffentliche Suche im WWW einrichten; kurze Links für Freigaben.
    Nachteile: Freigabe von Ordnern nur durch E-Mail-Einladung möglich und somit umständlich.
    Empfehlung: sinnvoll für intensive Nutzer von Microsoft-Büroprogrammen.“

  • Note:2,0

    Platz 6 von 7

    „Plus: Gute Integration in Office, niedrige Systemlast.
    Minus: Schlechte Performance, US-Standort, Datei-Links nur über Webseite.“

  • ohne Endnote

    10 Produkte im Test

    „... Mediastreaming, Foto-Backup und Dokumente betrachten ist mit den Mobil-Apps kein Problem. Bearbeiten lassen sich Dokumente hingegen nur mit Drittprogrammen wie Office 365 (99 Euro/Jahr). Letzteres bietet 20 GB Extra-Speicher pro Haushaltsmitglied und ist für satte zehn Geräte lizenziert.“

    • Erschienen: April 2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Egal, ob im Café oder in der Bahn: Mit Microsofts Online-Speicher OneDrive ...können Sie jederzeit auf alle Ihre Bilder, Videos, Musiktitel oder auch Word- und Excel-Dateien zugreifen! Mit wenigen Klicks richten Sie Ihr Konto ein und können dort sofort Ihre Dateien speichern. Danach reicht eine Internetverbindung, um sie per Smartphone oder Notebook abzurufen – auch unterwegs. ...“

  • „gut“ (1,97)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Platz 5 von 8

    „... Statt vormals 7 GB Speicherplatz gibt es in der Gratis-Version von OneDrive nun 15 GB. Der Cloud-Dienst von Microsoft setzt auf das nahezu gleiche Paket an Funktionen wie der Konkurrent von Google, erlaubt allerdings auch die Freigabe von Dateien für nicht registrierte Anwender. ... Der Zugriff auf die Cloud-Daten gelingt sowohl per Internet-Zugriffsprogramm als auch über eine App für Mobilgeräte. ...“

  • ohne Endnote

    5 Produkte im Test

    „... OneDrive eignet sich für beliebige Dateitypen und kommt auch mit Raw-Bildern gut zurecht. Upload, Download, Präsentation und ebenso das Freigeben sind auch bei Raw-Bildern möglich. Wer mehr Funktionen braucht ... wird derzeit allerdings eher bei Google fündig. ...“

Datenblatt zu Microsoft OneDrive Cloudspeicher

Typ
  • Online-Speicher
  • Mediaplayer
Kostenloses Angebot vorhanden
Client
  • Android
  • iOS
  • Windows
  • Windows Phone
  • Mac OS X

Weiterführende Informationen zum Thema Microsoft One Drive können Sie direkt beim Hersteller unter microsoft.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Auf Wolke acht

PC Magazin - Die Drive-Server stehen in den USA. Erfreulich ist, dass Google Drive sich als einer der flottesten Dienste in unserem Test herausstellte Microsoft OneDrive: SkyDrive unter neuem Namen Microsofts Cloudspeicher war unter dem Namen Skydrive bekannt, heißt aber jetzt OneDrive. Nutzer bekommen sieben Gigabyte Speicherplatz und können via Browser oder virtuelle Festplatte auf die Daten zugreifen. Eine Besonderheit: OneDrive ist seit Windows 8 im Betriebssystem verankert. …weiterlesen

Wer bietet mehr?

connect - Wer mehr Platz braucht, zahlt 8 Euro pro TB und Monat. Das ist mit 0,8 Eurocent pro GB ein Traumangebot. Lässig bedienbar und übersichtlich: Dateien und Ordner teilen, Musik und Videos streamen, Dokumente unterwegs betrachten - mit den Bitcasa-Apps ist das alles kein Problem. Bitcasa Free: Gelungener kalifornischer Cloud-Speicher mit günstigem Upgrade. GOOGLE DRIVE Google Drive ist ein guter Einstieg in die Cloud-Welt. …weiterlesen

Wer bietet mehr?

connect iOS - Was iCloud nicht kann Schon frühzeitig profitierten Apple-User von der geräteübergreifenden Synchronisation per iCloud (vormals MobileMe), nach wie vor eine der besten Lösungen, um Daten zu sichern und zu synchronisieren. …weiterlesen

Mit höchster Sicherheit

MAC LIFE - Die Software für sein Infinite Drive bietet sämtliche Standardfunktionen. Darüber hinaus lässt sich der Online-Speicher wie ein gewöhnliches Laufwerk am Mac einbinden und benutzen, wenn auch aufgrund der Internetanbindung deutlich langsamer als eine lokale Festplatte. Außerdem wird bei Bitcasa nichts gelöscht. Sie können diesen Dienst also auch nutzen, um Dateien komplett auszulagern und bei Bedarf zurückzukopieren oder - im Fall von Musik und Videos - auf den Mac zu streamen. …weiterlesen

Cloud-Atlas

video - Bis zum Sommer 2012 war der Dienst auch auf Philips Smart TVs nutzbar, diese TV-App wurde aber eingestellt. So ist die eingeschränkte TV-Nutzung ein dunkler Fleck auf dieser Wolke. TELEKOM MEDIENCENTER / CLOUD großer Gratisspeicher, spielt viele Medienformate, einfacher Upload nur mit Entertain-Receiver am TV nutzbar, keine Foto-Upload-Automatik Das Telekom Mediencenter sortiert seine Inhalte wahlweise nach Medien (oben) oder - in der Ansicht Neues Mediencenter - nach Ordnern und Dateien. …weiterlesen

Alles in der Cloud

connect iOS - Apple-User schätzen die Vorzüge der iCloud. Die automatische Synchronisation von Kontakten, Terminen, Aufgaben und allem anderen Wichtigen zwischen Macs und dem iPhone wurde schon zu Zeiten des Vorgängers MobileMe unverzichtbar. Wer allerdings seine iTunes-Musik auch unterwegs hören möchte, braucht dazu iTunes Match: Für 24,99 Euro im Jahr ergänzt der Streamingdienst das kostenlose 5-Gigabyte-Angebot von iCloud. Aber geht das nicht auch anders? …weiterlesen

iCloud erweitern

MAC easy - Arq verlangt einmalig 29 US-Dollar - monatliche Kosten werden via Amazon abgerechnet. Die ersten fünf Gigabyte sind frei, danach werden 0,14 US-Dollar pro Gigabyte fällig. Bei 2.000 Up- und 20.000 Downloads wird eine Zusatzgebühr berechnet, daher ist die Angabe der Kreditkarte bei Arq unerlässlich. Nach der Einrichtung werden die zu sichernden Ordner, das monatliche Maximalbudgets sowie das Backup-Intervall und die maximale Upload-Rate - besonders geeignet für langsame Verbindungen. …weiterlesen

Onlinespeicher - Musikablage

Music & PC - Jede Datei bekommt eine eigene URL, die man dann an die Empfänger weitergibt; eine Verschlüsselung der Daten findet nicht statt – seine Steuerunterlagen sollte man also besser nicht dort ablegen. Das alles läuft über den Browser, was weder schnell noch sonderlich komfortabel ist; Downloadmanager werden aber unterstützt. …weiterlesen

Musik in der Cloud

Audio Video Foto Bild - Praktisch für kleinere Mobilfunk-Datenvolumen: Streaming und Download auf das Smartphone oder Tablet lassen sich auf WLAN-Verbindungen beschränken. WIEDERGABE Sind das Matching und der Upload abgeschlossen, werden alle in der Cloud verfügbaren Titel auf dem Mobilgerät und dem Computer angezeigt. Wie auch bei Apple und Google streamen Sie Titel per Fingertipp. DOWNLOAD Wenn Sie über einen Titel, ein Album oder eine Playlist wischen, erscheint die Download-Option. …weiterlesen

Alles in die iCloud

Macwelt - 2. iCloud-Dienste Synchronisationen wählen, Daten abgleichen Ist die obere Checkbox in Schritt 1 aktiviert, beginnt Ihr Mac mit dem Abgleich Ihrer Mails, Kontakte, Kalender und so weiter. Falls Sie ein iPhone nutzen und dort iCloud aktiviert haben, bietet der Mac an, die betroffenen Daten mit denen Ihres Mac zusammenzuführen. Ist das geschehen, finden stetig Synchronisationen zwischen allen Macs und iOS-Geräten statt, die iCloud mit derselben Apple-ID nutzen. …weiterlesen

iCloud Drive vs. Dropbox

MAC LIFE - Im Gegensatz zu Dropbox ist das iCloud Drive auch weniger verbreitet für den Datenaustausch von Drittanbietern. Diese setzen häufiger auf Dropbox zum Austausch von Daten und Dokumenten. Lediglich die Apple-Apps wie Vorschau und iWork nutzen verstärkt das iCloud Drive. Einen Zugriff auf Ihre iCloud-Dokumente gibt es unter www.icloud.com auch mit dem Browser. Das iCloud Drive punktet besonders auf iOS-Geräten wie iPhone und iPad durch die enge Integration in das Betriebssystem. …weiterlesen

Auf Wolke sieben?

connect - Die Telekom beteuert, die Daten ausschließlich auf Webservern in bestens abgesicherten deutschen Rechenzentren vorzuhalten, sodass die hierzulande strengeren Datenschutzbestimmungen gelten. Smartphone kaputt, Daten weg? Nein. Mit seinem webbasierten Sicherungskonzept möchte Vodafone Kunden mit Mobilfunklaufzeitvertrag oder Callya-Prepaidtarif ärgerlichen Datenverlust ersparen. Clever: Jedes eingebundene Mobilgerät erhält ein eigenes Verzeichnis, in dem dessen Uploads auflaufen. …weiterlesen

Die eigene Cloud

connect - Owncloud ermöglicht es dem Nutzer sogar, Dropbox-Ordner, FTP-Server und Speicher auf einem Amazon-S3-Server oder auf Google Drive einzubinden. Der Owncloud-Server kann auch von mehreren Personen genutzt werden. Die Nutzer-, Gruppenund Berechtigungsverwaltung lässt sich manuell über die Admin-Oberfläche erledigen oder über eine Active-Directory-Anbindung. Damit auch Oma und Opa etwas von den neuesten Urlaubsfotos haben, kann man Order oder Dateien mit anderen Nutzern teilen. …weiterlesen

Google Drive: Büro in der Wolke

Android Magazin - Dateien drucken Google Cloud Print Um eine Datei zu drucken, tippen Sie sie lange an und wählen dann die Option "Drucken" aus. Das Drucken erfolgt über den Dienst Google Cloud Print. Sie benötigen also entweder einen Internet-fähigen Drucker. Oder aber ... Google Chrome Sie verwenden den Web-Browser Google Chrome als Vermittler, der dafür sorgt, dass sich die herkömmlichen Drucker Ihres PCs über Google Cloud Print ansprechen lassen. …weiterlesen

Mehr Flexibilität mit Webhosting in der Cloud

com! professional - Für ausreichend Performance sorgt RAID 10. Die zugehörigen Bladecenter verfügen über vier redundante Netzteile. Strom beziehen sie über zwei getrennte USVs (unterbrechungsfreie Stromversorgungen). Domainfactory nutzt wie viele Cloud-Hosting-Anbieter als Host-System die Virtualisierungssoftware Xen, die um eigene Patches erweitert wurde. Der Anbieter betreibt für jede Festplatte einer Instanz ein eigenes Blockdevice. …weiterlesen

Alle Daten immer griffbereit

Computer - Das Magazin für die Praxis - Mit einer Internetfestplatte sichern und gleichen Sie Ihre Daten im Internet ab. Die Redaktion hat acht Anbieter getestet und verrät, worauf Sie achten müssen.Testumfeld:Im Vergleichstest waren acht Internetfestplatten, die mit den Bewertungen 1 x „sehr gut“ und 7 x „gut“ beurteilt wurden. Als Testkriterien dienten Ausstattung, Bedienung und Sicherheit. …weiterlesen

Auf Wolke 7

PCgo - Dropbox, OneDrive, HiDrive & Co. – unzählige Cloud-Dienste konkurrieren mit immer mehr kostenlosem Speicherplatz in der Datenwolke. Wir stellen Ihnen die beliebtesten Online-Speicher vor und verraten mit welchen davon Sie am besten auf Wolke sieben schweben.Testumfeld:Im Vergleichstest waren acht Cloud-Dienste, welche jedoch nicht abschließend benotet wurden. …weiterlesen

Fotos verwalten

Android Magazin - Testumfeld:Fünf Online-Speicherdiensten befanden sich auf dem Prüfstand. Die Bewertungen reichten von 1 bis 5 von jeweils 5 erreichbaren Punkten. …weiterlesen